Produktakten

Eine Produktakte enthält technische Daten und Informationen zu Produkten, die in Ihrem Unternehmen gefertigt wurden und Seriennummern führen. Anhand einer Produktakte können Sie den sogenannten Lebenslauf eines Produkts in proALPHA führen, z.B. einer Maschine.

Produktakten konzipieren

Vor dem Erfassen von Produktakten sind folgende Fragestellungen zu klären:

Zu welchen Produkten werden Produktakten benötigt?

In der Compilerkonstante pa_MS_PTList_ProductFile sind die Teilearten hinterlegt, für deren Teile grundsätzlich Produktakten geführt werden können.

Zu welchen Teilen tatsächlich Produktakten geführt werden, legen Sie im Teilestamm fest. Dazu aktivieren Sie in den Teilestammdatensätzen der gewünschten Teile das Kontrollkästchen Produktakte.

Produktakten werden auf Basis der Auftragsstücklisten der archivierten Produktionsaufträge generiert, mit denen die Teile gefertigt wurden.

Welche Bestandteile sollen in die Produktakten übernommen werden?

Beim Generieren der Produktakten werden für die Teile der Auftragsstücklistenpositionen Produktaktenpositionen in den Produktakten angelegt. Für welche Teile Produktaktenpositionen angelegt werden, legen Sie im Teilestamm fest. Dazu vergeben Sie in den Teilestammdatensätzen den gewünschten Bestandteilen die Verwendungsart "PrA". Die Verwendungsart kann auch automatisch vergeben werden.

Anhand des Anwendungsparameters MS_ExplodePreProdAssyInPrf ist konfiguriert, ob Vorfertigungsbaugruppen aufgelöst werden, sodass für deren Bestandteile automatisch Produktaktenpositionen angelegt werden.

Aufbau und Inhalt von Produktakten

Produktakten sind wie Stücklisten aufgebaut. Im Produktaktenkopf sind die übergeordneten Daten des Produkts hinterlegt. Zu diesen Daten zählen u.a. Garantiedaten sowie die Seriennummer des Produkts.

In den Produktaktenpositionen sind Daten der Bestandteile des Produkts hinterlegt. Bestandteile können u.a. Einzelteile und Bauteile sein. Wobei in der Produktakte eines Produkts nicht alle Bestandteile des Produkts enthalten sein müssen. Eine Produktakte kann z.B. nur solche Bestandteile enthalten, deren Daten für die Wartung benötigt werden.

Die Produktaktenpositionen einer Produktakte bilden die Struktur des Produkts ab. Wie in Strukturstücklisten sind Produktaktenpositionen eine nach Fertigungsstufen strukturierte Aufstellung der Bestandteile des Produkts. So können Sie anhand der Produktaktenpositionen die Beziehungen zwischen übergeordneten und untergeordneten Bestandteilen erkennen. In der Struktur der Produktaktenpositionen hat das Produkt die Fertigungsstufe "0". Die Bestandteile des Produkts sind ab der Fertigungsstufe "1" nummeriert.

Eine Produktakte kann bestehen aus:

Anhand von Produktaktentexten können Sie wichtige Informationen zu Produktakten erfassen. So können Sie z.B. Kurzbeschreibungen zu den Bestandteilen des Produkts oder zu dem Produkt selbst erfassen.

Produktakten erfassen

Produktakten können Sie nur für seriennummernführende Teile erfassen. Je Seriennummer können Sie eine Produktakte führen.

Sie können:

Produktakten pflegen

Thema: Produktakten pflegen

Produktakten ausgeben

Thema: Produktakten ausgeben

Produktakten überwachen

Die Erfassung von Produktakten kann mit der WorkflowAutomation überwacht werden. Anhand der WorkflowAutomation können Sie:

Vorgänge, die auf Grund von Ereignissen anfallen, werden in der WorkflowAutomation automatisch in die Aufgabenmonitore der zuständigen Sachbearbeiter gestellt. Dort können die Sachbearbeiter die angefallenen Vorgänge abarbeiten.

Hinweis: Die Pflege von Produktakten kann auch umfangreiche Änderungen mit sich bringen. Zur Information der zuständigen Sachbearbeiter können Sie die WorkflowAutomation in der Produktakte manuell starten.

Produktakten verwenden

Im Service können Produktakten zur Vorbereitung von Serviceeinsätzen herangezogen werden. In einer Produktakte sind z.B. Verschleißteile und Ersatzteile als solche gekennzeichnet. So kann ein Servicemitarbeiter für die Wartung einer Maschine die dazu benötigten Teile bereitstellen lassen. Während des Serviceeinsatzes kann der Servicemitarbeiter anhand der Produktakte ein defektes Teil identifizieren. Ebenso kann er in der Produktakte vermerken, welche Teile bei dem Serviceeinsatz repariert oder ausgetauscht wurden.

Die für die Serviceeinsätze benötigten Serviceaufträge können aus den Produktakten generiert werden.

Informationen zu Produktakten

Wichtige Informationen und Informationsquellen sind u.a.:

Informationen

Informationsquellen

Änderungsstände einer Produktakte

Übersicht zu den Änderungsständen einer Produktakte

Informationen zu den geänderten Daten einer Produktakte

Indexvergleiche einer Produktakte

Auflistung der Daten der Teile von Produktaktenpositionen nach deren Verwendungsarten

Liste "Produktakte nach Verwendungsart"

Liste "Produktakte nach Verwendungsart" gestalten und ausgeben

Die Daten der Teile von Produktaktenpositionen können Sie nach deren Verwendungsarten in Listen ausgeben. So können Sie z.B. die Daten der Teile ausgeben, die anhand der Verwendungsart als Ersatzteile gekennzeichnet sind. Dazu ist im Lieferumfang von proALPHA eine Listenansicht enthalten. Diese Listenansicht sowie weitere Listenansichten können Sie in den Listeneditoren gestalten. So können Sie anhand von Listenfeldern bestimmen, welche Daten in der Liste ausgegeben werden. Bei der Ausgabe der Liste grenzen Sie die auszugebenden Daten im Druckvorlauf ein. So können Sie z.B. bestimmen,

  • über welche Produktakten die Liste ausgegeben wird und

  • von welchen Produktaktenpositionen die Daten ausgegeben werden.

Basiswissen:

Administration

Objekte

Bedeutung

MS_ExplodePreProdAssyInPrf

Vorfertigungsbaugruppen beim Generieren von Produktakten auflösen

MS_SerialNoProdFilePromos_...

Änderungsarten für Produktakten

pa_MS_ProdAktion_ohneAenderung

Änderungsarten zu Änderungen, die im Fenster Noch nicht übernommene Änderungen nicht gelöscht werden können

pa_MS_PTList_ProductFile

Teilearten, für deren Teile Produktakten geführt werden können