Variantengenerator

Der Variantenfertiger steht vor der besonderen Herausforderung, schnell auf unterschiedlichste Kundenwünsche reagieren zu müssen. Sein Ziel ist es, die Varianten möglichst effizient bereitzustellen.

Auf der einen Seite soll der Vertrieb auf einfache Art und Weise die Auftragsdaten erfassen können und dabei alle Besonderheiten der Varianten berücksichtigen. Die Produktion muss auf der anderen Seite die Informationen, die der Vertrieb liefert, in einen konkreten Produktionsauftrag umsetzen.

Unter diesen Prämissen wurde der proALPHA Variantengenerator konzipiert.

Der Vertrieb kann in der Auftragserfassung die Varianten durch Auswahl aus vordefinierten Möglichkeiten bestimmen. Aus der Belegerfassung heraus kann er sogar den Produktionsauftrag beauftragen.

Die Produktion bestimmt, welche Varianten eines Teils hergestellt werden können und definiert die verschiedenen von der Variante abhängigen Stücklisten und Arbeitsprozesse.

Beim Erstellen eines Produktionsauftrags werden die Stücklisten- und die Arbeitsprozessdaten einer Variante zusammengeführt. Von nun an ist die Abwicklung des Produktionsauftrags identisch mit der allgemeinen Vorgehensweise in der proALPHA Produktionssteuerung.

Nach der Terminierung und Einlastung kann der Auftrag für die Fertigung freigegeben werden. Nach Auftragsfreigabe erfolgt die Rückmeldung. Der Produktionsauftrag kann auch über Vorgangsketten gesteuert durch die Fertigung laufen.

Die zum Definieren von Varianten und zum Generieren von Variantenstücklisten und -arbeitsprozessen benötigten Funktionen sind im proALPHA Variantengenerator abgebildet.

Auf der Basis der im proALPHA Variantengenerator hinterlegten Logik generieren Sie sowohl Variantenstücklisten als auch Variantenarbeitsprozesse. Bei der Entwicklung dieses Werkzeugs wurde die Vielfältigkeit der in der Praxis auftretenden Formen der Variantenfertigung berücksichtigt.

Je Variantenbaugruppe können Sie beliebig viele Merkmale definieren, die zur Variantenbildung führen. Der Wertevorrat an Varianten-Merkmalsausprägungen ist unbegrenzt. Eine unbegrenzte Anzahl von Prüfungsformeln gewährleistet, dass nur zulässige Varianten generiert werden.

Der proALPHA Variantengenerator kann auch für die Preisbildung einer Variante konfiguriert werden. Ist in Ihrer Installation im Variantengenerator die Ermittlung von Preisen möglich, dann stellt proALPHA den auf Grund der Variante ermittelten Preis im Vertriebsbeleg als Zuschlag dar.