Abwicklung von Angebotsaufträgen

Die Abwicklung sowie deren Überwachung mit der WorkflowAutomation können für jedes Unternehmen individuell organisiert und konfiguriert werden.

Arbeitsschritte bei der Abwicklung können u.a. sein:

Arbeitsschritte

Erläuterungen

Erläuterungen zum Auftragsstatus

Angebotsauftrag erfassen

Je nach Geschäftsvorgang gibt es für die Auftragserfassung verschiedene Vorgehensweisen.

Bei der Auftragserfassung erhält der Angebotsauftrag automatisch den Auftragsstatus "beauftragt".

Angebotsauftrag vorkalkulieren

Vor der Terminierung des Angebotsauftrags können mit Hilfe der Auftragsvorkalkulation die Sollkosten ermittelt werden.

-

Angebotsauftrag terminieren und einplanen

Zur Terminierung und Einplanung des Angebotsauftrags führen Sie in der Regel eine Optimierung durch. Im Anschluss können Sie die daraus resultierenden Termine mit Hilfe der Feinplanung manuell verschieben.

Je nach Anforderung Ihres Unternehmens können Sie anstelle der Optimierung auch eine Grobterminierung vornehmen.

Hinweis: Wurden seit der letzten Terminierung Änderungen an den Terminierungsdaten vorgenommen, kann es sinnvoll sein, den Angebotsauftrag erneut zu terminieren und einzuplanen. Dieser Arbeitsschritt wird auch als Umterminierung bezeichnet.

Nach der Produktionsplanung erhält der Angebotsauftrag automatisch den Auftragsstatus "eingeplant".

Angebotsauftrag in einen Produktionsauftrag übernehmen

Wird die Baugruppe des Angebotsauftrags gefertigt, können Sie den Angebotsauftrag in einen Produktionsauftrag übernehmen.

-

Hinweis: Bestimmte Arbeitsschritte der Auftragsabwicklung können mit Hilfe von Vorgangsketten automatisiert durchgeführt werden.