Änderungsverwaltung

Mit Hilfe der Änderungsverwaltung können Sie Änderungen an Stammdaten der Produktion protokollieren. So können Sie Änderungen an Standardstücklisten inklusive Elektrostücklisten, Standardarbeitsprozessen und Zeichnungen nachvollziehbar dokumentieren.

Beim Durchführen der Änderungen von Stammdaten werden Änderungen als Änderungsstände protokolliert. Dabei wird anhand von Änderungsanforderungen der Änderungsgrund sowie Veranlasser und Datum der Änderung festgehalten. Die einzelnen Änderungsstände eines Stammdatensatzes können Sie miteinander vergleichen.

Änderungen durchführen

Die Änderung an einem Stammdatensatz erfolgt in zwei Arbeitsschritten. In einem ersten Arbeitsschritt wird die Änderung als Änderungsstand protokolliert. Dazu wird ein neuer Änderungsstand anhand einer Indexnummer angelegt und die Änderung am Stammdatensatz durchgeführt. Die Änderungsanforderung der Änderung wird dabei anhand der Änderungsnummer im Änderungsstand hinterlegt. In einem zweiten Arbeitsschritt muss der Änderungsstand freigegeben werden, damit der geänderte Stammdatensatz in der Produktion verwendet werden kann.

Welche Daten beim Einsatz der Änderungsverwaltung nach der Freigabe eines Änderungsstands und ohne Anlage eines neuen Änderungsstands geändert werden können, ist anhand des Anwendungsparameters PM_EngChangeEnableFields... konfiguriert.

Einen Änderungsstand können Sie nicht mehr rückgängig machen. Um eine Änderung rückgängig zu machen, müssen Sie einen neuen Änderungsstand anlegen und die entsprechenden Änderungen durchführen.

Hinweis: Zu einer Arbeitsaktivität können auch Packmittel hinterlegt werden. Änderungen an diesen Daten werden mit Ausnahme der in der Arbeitsaktivität direkt hinterlegten Verpackungsvorschriften nicht protokolliert.

Änderungen als Änderungsstände protokollieren

Änderungen können Sie wie folgt protokollieren:

  • Änderungen eines Stammdatensatzes protokollieren

  • Änderungen mehrerer Stammdatensätze protokollieren

Änderungen mehrerer Stammdatensätze können Sie u.a. bei folgenden Aktionen protokollieren:

  • Teilenummern von Stücklistenpositionen in mehreren Standardstücklisten austauschen

  • Arbeitsaktivitäten in mehreren Standardarbeitsprozessen austauschen

  • Arbeitsaktivitäten in mehrere Standardarbeitsprozesse einfügen

Damit bei einer Aktion die Änderungen protokolliert werden, hinterlegen Sie im jeweiligen Vorlauf die gewünschte Änderungsnummer.

Änderungen als Änderungsstände protokollieren

  1. Öffnen Sie das Stammdatenfenster des gewünschten Datensatzes.

  2. Suchen Sie den gewünschten Stammdatensatz.

  3. Wählen Sie den Menüpunkt Extras | Änderung bearbeiten.

    Hinweis: Zur Pflege von Zeichnungen im CAD-System wählen Sie den Menüpunkt CAD | Änderung bearbeiten.

    Der Vorlauf Änderung bearbeiten wird geöffnet.

    Anwendungsfälle:

Änderungsstände freigeben

Damit die geänderten Stammdatensätze in der Produktion verwendet werden können, müssen Sie die Änderungsstände freigeben. Sie können:

  • Aktuellen Änderungsstand eines Stammdatensatzes freigeben

    Dazu aktivieren Sie das Kontrollkästchen Änderung freigeg im Änderungsstand des betreffenden Stammdatensatzes (Vorlauf Änderung bearbeiten).

  • Aktuelle Änderungsstände zu einer Änderungsanforderung freigeben

    Die Änderungsstände einer Änderungsanforderung geben Sie frei, z.B. nachdem Sie inhaltlich zusammenhängende Änderungen an verschiedenen Stammdatensätzen durchgeführt haben. Dabei wird automatisch in allen Änderungsständen das Kontrollkästchen Änderung freigeg aktiviert.

    Voraussetzung dafür ist, dass die Änderungsanforderung spezielle Änderungen umfasst (inaktives Kontrollkästchen allg Änderung).

    Nach der Freigabe der Änderungsstände einer Änderungsanforderung können Sie die Änderungsanforderung schließen (Stammdatenfenster Änderungsverwaltung; Menüpunkt Extras | Änderung schließen). Das Schließen einer Änderungsanforderung können Sie wieder zurücknehmen (Stammdatenfenster Änderungsverwaltung; Menüpunkt Extras | Änderung öffnen).

    Hinweis: Änderungsstände von CAD-Zeichnungen können Sie nicht über Änderungsanforderungen freigeben.

Freigabe von Änderungsständen zurücknehmen

Die Freigabe von Änderungen können Sie wie folgt zurücknehmen:

  • Freigabe des Änderungsstands eines Stammdatensatzes zurücknehmen

    Dazu deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Änderung freigeg des betreffenden Stammdatensatzes.

  • Freigabe der Änderungsstände zu einer Änderungsanforderung zurücknehmen

    Voraussetzungen dafür sind:

    • Nach der Freigabe wurden keine neuen Änderungsstände angelegt.

    • Die Änderungsanforderung ist noch offen.

    Nach der Rücknahme der Freigabe wird das Kontrollkästchen Änderung freigeg automatisch in allen entsprechenden Stammdatensätzen deaktiviert.

Aktuelle Änderungsstände einer Änderungsanforderung freigeben

  1. Öffnen Sie das Stammdatenfenster Änderungsverwaltung.

  2. Suchen Sie die gewünschte Änderungsanforderung.

  3. Wählen Sie den Menüpunkt Extras | alle Änderungen freigeben.

  4. Optional: Schließen Sie die Änderungsanforderung ab. Wählen Sie dazu den Menüpunkt Extras | alle Änderungen freigeben.

Freigabe der Änderungsstände einer Änderungsanforderung zurücknehmen

  1. Öffnen Sie das Stammdatenfenster Änderungsverwaltung.

  2. Suchen Sie die gewünschte Änderungsanforderung.

  3. Wählen Sie den Menüpunkt Extras | alle Änderungen zurücksetzen.

Änderungen mit Änderungsverwaltung überwachen

Die Änderungen mit Änderungsverwaltung können mit der WorkflowAutomation überwacht werden. Dazu gibt es folgende Ereignisse:

Änderungsstände vergleichen

Zur Rückverfolgung von Änderungen an Stammdatensätzen sowie zur Recherche der entsprechenden Änderungsgründe können Sie die Änderungsstände wie folgt vergleichen:

  • Änderungsstände der Stücklistenposition einer Standardstückliste

  • Änderungsstände der Aktivitätenposition eines Standardarbeitsprozesses

  • Änderungsstände einer Zeichnung

    Dabei können nur aufeinanderfolgende Änderungsstände verglichen werden.

Bei einem Vergleich werden die Daten zweier Änderungsstände als Indexvergleich gegenübergestellt. Die geänderten Daten sind grau unterlegt. Die Farbe können Sie nicht ändern.

Änderungsstände von Stücklistenpositionen vergleichen

  1. Öffnen Sie das Stammdatenfenster Standardstücklisten.

  2. Suchen Sie die gewünschte Standardstückliste.

  3. Wählen Sie den Menüpunkt Funktion | Standardstückliste Schnellerfassung.

    Das Erfassungsfenster für Standardstücklistenpositionen wird geöffnet.

    Die Stücklistenpositionen der Standardstücklisten werden zeilenweise angezeigt.

  4. Klicken Sie auf die Zeile der gewünschten Stücklistenposition.

  5. Wählen Sie den Menüpunkt Extras | Indexvergleich.

    Das Fenster Indexvergleich Baugruppe wird geöffnet.

  6. Klicken Sie auf die Schaltfläche .

    Der Filter Indexvergleich wird geöffnet.

  7. Erfassen Sie in den Feldern Index A und Index B die Indexnummern der Änderungsstände, die verglichen werden sollen.

  8. Bestätigen Sie mit OK.

    Der Indexvergleich der Änderungsstände wird angezeigt.

Änderungsstände von Aktivitätenpositionen vergleichen

  1. Öffnen Sie das Stammdatenfenster Prozesse.

  2. Suchen Sie den gewünschten Standardarbeitsprozess.

  3. Wählen Sie den Menüpunkt Funktion | Aktivitäten.

    Die Übersicht Aktivitäten zu Prozess wird geöffnet.

    Die Arbeitsaktivitäten des Standardarbeitsprozesses werden zeilenweise angezeigt.

  4. Klicken Sie auf die Zeile der gewünschten Arbeitsaktivität.

  5. Wählen Sie den Menüpunkt Extras | Indexvergleich.

    Das Fenster Indexvergleich Aktivitäten zu Prozess wird geöffnet.

  6. Klicken Sie auf die Schaltfläche .

    Der Filter Indexvergleich wird geöffnet.

  7. Erfassen Sie in den Feldern Index A und Index B die Indexnummern der Änderungsstände, die verglichen werden sollen.

  8. Bestätigen Sie mit OK.

    Der Indexvergleich der Änderungsstände wird angezeigt.

Änderungsstände einer Zeichnung vergleichen

  1. Öffnen Sie das Stammdatenfenster Zeichnungsverwaltung.

  2. Suchen Sie die gewünschte Zeichnung.

  3. Wählen Sie den Menüpunkt Info | Änderungen Zeichnung.

    Das Infofenster Änderungen Zeichnung wird geöffnet.

    Die Änderungsstände der Zeichnung werden zeilenweise angezeigt.

  4. Klicken Sie auf die Zeile des Änderungsstands, der mit dem vorausgehenden Änderungsstand verglichen werden soll.

  5. Wählen Sie den Menüpunkt Extras | Indexvergleich Zeichnungen.

    Der Indexvergleich der Änderungsstände wird angezeigt.

Informationen zu Änderungsständen

Wichtige Informationen und Informationsquellen sind u.a.:

Informationen

Informationsquellen

Aktueller Änderungsstand einer Standardstückliste, eines Standardarbeitsprozesses oder einer Zeichnung

Stammdatenfenster des Stammdatensatzes; Registerkarte Änderung

Aktuell geänderte Daten eines Standardstücklistenkopfs oder Standardarbeitsprozesses

Stammdatenfenster des Stammdatensatzes; Menüpunkt Extras | Indexvergleich

Wenn der Menüpunkt mit einem Haken gekennzeichnet ist, dann werden die geänderten Daten im jeweiligen Stammdatenfenster grau unterlegt. Die Farbe können Sie nicht ändern.

Übersicht der Änderungsstände einer Standardstückliste

Stammdatenfenster Standardstückliste; Menüpunkt Info | Änderungen Standardstückliste

Übersicht der Änderungsstände eines Standardarbeitsprozesses

Stammdatenfenster Prozesse; Menüpunkt Info | Änderungen Prozess

Übersicht der Änderungsstände einer Zeichnung

Stammdatenfenster Zeichnungsverwaltung; Menüpunkt Info | Änderungen Zeichnung

Administration

Objekte

Bedeutung

PM_EngChangeEnableFields...

Festlegung, welche Daten eines Stammdatensatzes beim Einsatz der Änderungsverwaltung nach der Freigabe eines Änderungsstands und ohne Anlage eines neuen Änderungsstands geändert werden können