Kommissionierung

Teile, die z.B. an Kunden geliefert werden oder zur Produktion von Erzeugnissen benötigt werden, können durch die Kommissionierung termingerecht bereitgestellt werden.

Bei der Kommissionierung werden Kommissioniervorschläge für Bedarfe generiert, die aus Geschäftsprozessen in verschiedenen proALPHA Modulen resultieren, u.a. aus Aufträgen des Vertriebs. Dabei werden die verfügbaren Lagerbestände der Teile in den Entnahmelagerorten der Kommissionierzone ermittelt und für die Bedarfe reserviert. Von dort werden die reservierten Teile entnommen und auf den Kommissionierlagerorten bereitgestellt. In der Regel erfolgt die Bereitstellung durch Mitarbeiter mit Hilfe von Kommissionierscheinen.

Kommissionierung als Teilprozess in Geschäftsprozessen

Die Kommissionierung ist ein Teilprozess von unterschiedlichen Geschäftsprozessen in verschiedenen proALPHA Modulen.

Module

Erläuterungen

Themen

Vertrieb

Im Rahmen der Auftragsabwicklung werden durch die Kommissionierung Waren bereitgestellt, die an Kunden geliefert werden. Dazu werden Kommissioniervorschläge zu Bedarfen generiert, die aus den Aufträgen und Abrufaufträgen resultieren.

Abwicklung von Aufträgen

Abwicklung von Abrufaufträgen

Service

Im Rahmen der Abwicklung von Serviceaufträgen werden durch die Kommissionierung Teile bereitgestellt, die für Serviceeinsätze benötigt werden. Dazu werden Kommissioniervorschläge zu Bedarfen generiert, die aus den Materialpositionen der Serviceaufträge resultieren.

Im Rahmen des Inhouse Services werden durch die Kommissionierung Teile von Reparaturserviceaufträgen bereitgestellt, die an Kunden zurückgeliefert werden. Dazu werden Kommissioniervorschläge für die Teile generiert, die in den Belegpositionen der Reparaturserviceaufträge erfasst sind.

Abwicklung von Serviceaufträgen

Inhouse Service

Materialwirtschaft

Im Rahmen der systematischen Umlagerungen zwischen Lagerorten innerhalb Ihres Unternehmens werden durch die Kommissionierung Teile bereitgestellt, die umgelagert werden. Dazu werden Kommissioniervorschläge zu Bedarfen generiert, die aus systematischen Umlagerungen resultieren.

Systematische Umlagerungen

Produktion

Im Rahmen der Auftragsabwicklung werden durch die Kommissionierung Teile bereitgestellt, die zur Fertigung von Erzeugnissen benötigt werden. Dazu werden Kommissioniervorschläge zu Bedarfen generiert, die aus Produktionsaufträgen resultieren.

Abwicklung von Produktionsaufträgen

Projektmanagement

Im Rahmen der Projektabwicklung werden durch die Kommissionierung Teile bereitgestellt, die für die Durchführung der Projekte benötigt werden. Dazu werden Kommissioniervorschläge zu den Bedarfen generiert, die aus den Teileplanungspositionen resultieren.

Abwicklung von Projekten

Hinweise zur Kommissionierung

Thematik

Hinweise

Verpackungsmengeneinheiten

Im Teilestamm ist je Teil festgelegt, ob die Lagerbestände auch in Verpackungsmengeneinheiten geführt werden (Kontrollkästchen VME lagergeführt). Wenn die Lagerbestände eines Teils in Verpackungsmengeneinheiten geführt werden, dann kann auch die Kommissionierung in der jeweiligen Verpackungsmengeneinheit erfolgen. Dies ist z.B. der Fall, wenn Sie eine Auftragsposition kommissionieren, in der die Auftragsmenge des Teils in der Verpackungsmengeneinheit "Karton" erfasst ist. In diesem Fall wird der kommissionierbare Lagerbestand in Kartons ermittelt und reserviert. In dem dafür generierten Kommissioniervorschlag werden die Mengen, u.a. Vorschlagsmenge, in Kartons angezeigt. So erfolgt auch die Entnahme der reservierten Teile in Kartons sowie die Umbuchung auf das Kommissionierlager. Beim Verbuchen des Kommissioniervorschlags werden die Teile in Kartons vom Kommissionierlager abgebucht.

Ausnahme: Systematische Umlagerungen erfolgen in den jeweiligen Lagermengeneinheiten der Teile.

Wenn die zu kommissionierenden Teile nicht in der benötigten Verpackungsmengeneinheit verfügbar sind, dann werden die Teile nicht kommissioniert. Dies trifft auch dann zu, wenn genügend Lagerbestand in einer anderen Mengeneinheit vorhanden ist, z.B. in der Lagermengeneinheit. In einem solchen Fall können Sie die Teile umpacken und die entsprechende Bestandsmenge von der Lagermengeneinheit in die benötigte Verpackungsmengeneinheit umbuchen. Anschließend starten Sie die Kommissionierung erneut.

Verpackungsstrukturen

Wenn Verpackungsstrukturen auf Lagerorten geführt werden, dann können Packstücke inkl. der darin verpackten Teile auf dem Kommissionierlager bereitgestellt werden. Somit werden die Verpackungsstrukturen auf dem Kommissionierlager geführt und sind dort bis zur Verbuchung der Kommissioniervorschläge permanent reserviert.

In der Übersicht des Fensters Positionen Kommissioniervorschlag wird je Kommissionierposition die verpackte permanent reservierte Menge angezeigt (Spalte verpackte Menge).

Thema: Kommissionierung mit Verpackungsstrukturen

Kommissioniermonitor

Kommissioniervorschläge können Sie auch im Kommissioniermonitor abarbeiten. Mit Hilfe des Kommissioniermonitors filtern Sie die zur Kommissionierung anstehenden Kommissionierpositionen nach Ihren Bedürfnissen. Mehr dazu unter: Kommissioniermonitor

Mobile Lagerlogistik

Pickaufträge und Kommissioniervorschläge können Sie auch in der mobilen Lagerlogistik abarbeiten. So können Sie die Kommissioniervorschläge auf den mobilen Endgeräten z.B. verbuchen. Mehr dazu unter: Kommissionierung in der mobilen Lagerlogistik

Voraussetzungen für die Kommissionierung

Damit die Kommissionierung durchgeführt werden kann, müssen folgende allgemeine Voraussetzungen erfüllt sein:

Voraussetzungen

Erläuterungen

Die Kommissionierläger sind erfasst.

-

Die Kommissionierzonen sind erfasst.

Je Kommissionierzone müssen folgende Lagerorte hinterlegt sein:

  • Ein Kommissionierlager

    Hinweis: Wenn in der Kommissionierzone noch kein Kommissionierlager hinterlegt ist, dann können für die Kommissionierzone trotzdem Kommissioniervorschläge generiert werden. In diesem Fall muss das Kommissionierlager nachträglich in den Kommissioniervorschlägen hinterlegt werden.

  • Mindestens ein Entnahmelagerort

    So müssen z.B. zur Kommissionierung von Aufträgen die Lagerorte, die in den Auftragspositionen hinterlegt sind, mindestens einer Kommissionierzone als Entnahmelagerorte zugeordnet sein.

Thema: Kommissionierzonen

Für die Entnahmelagerorte bestehen keine Buchungssperren.

-

Ablauf der Kommissionierung

Arbeitsschritte können u.a. sein:

Arbeitsschritte

Erläuterungen

Kommissioniervorschläge generieren

Bei der Generierung der Kommissioniervorschläge werden die verfügbaren Lagerbestände der Teile auf deren Entnahmelagerorte ermittelt und für die Bedarfe reserviert.

Je nach Modul und Geschäftsvorgang stehen für die Generierung unterschiedliche Verfahrensweisen zur Verfügung.

Reservierte Teile von den Entnahmelagerorten entnehmen

Für die Entnahme können Sie u.a. Kommissionierscheine drucken oder Pickaufträge generieren. Die Pickaufträge können Sie für mobile Endgeräte nutzen.

So können die entnommenen Mengen je nach Vorgehensweise manuell oder automatisch in die Kommissioniervorschläge übertragen werden.

Reservierte Teile verpacken

Wenn Verpackungsstrukturen auf Lagerorten geführt werden, dann können Sie Teile inkl. Packmittel (Packstücke) von den Lagerorten entnehmen und im Kommissionierlager bereitstellen. Mehr dazu unter: Kommissionierung mit Verpackungsstrukturen

Zudem können Sie auf dem Kommissionierlager permanent reservierten Teile und Packstücke so verpacken, wie sie für die Weiterführung des Geschäftsprozesses benötigt werden. Mehr dazu unter: Teile auf dem Kommissionierlager verpacken

Packstücke ein- und auslagern

Die Packstücke mit den Teilen können Sie auf Zwischenlägern einlagern. Das Einlagern ist in der Regel dann erforderlich, wenn in Ihrem Kommissionierlager nicht genügend Platz verfügbar ist. Durch das Einlagern erfolgen Lagerumbuchungen vom Kommissionierlager auf die Zwischenläger. Als Zwischenläger können Sie beliebige Lagerorte verwenden, z.B. in der Nähe des Kommissionierlagers.

Sobald die Teile in der Produktion benötigt werden, lagern Sie die Teile wieder aus. Durch das Auslagern erfolgen Lagerumbuchungen von den Zwischenlägern auf das Kommissionierlager. Das Auslagern kann beim Verbuchen der Kommissioniervorschläge auch automatisch erfolgen.

Hinweis: Einen Kommissioniervorschlag können Sie auch dann verbuchen, wenn dazu noch eingelagerte Packstücke existieren. In einem solchen Fall werden die eingelagerten Packstücke beim Verbuchen automatisch auf das Kommissionierlager zurückgebucht (ausgelagert) und anschließend vom Kommissionierlager abgebucht.

Themen:

Kommissioniervorschläge pflegen

Je nach Geschäftsvorgang kann es erforderlich sein, die Kommissioniervorschläge zu pflegen, zusammenzufassen oder zu splitten.

Entnommene Teile auf dem Kommissionierlager bereitstellen

Durch das Ändern des Kommissionierstatus auf "kommissioniert" oder "teilkommissioniert" werden die Teile auf das Kommissionierlager umgebucht.

Kommissioniervorschläge verbuchen

Beim Verbuchen eines Kommissioniervorschlags wird ein Zielbeleg (Folgebeleg) generiert, wodurch die Teile vom Kommissionierlager abgebucht werden (Lagerabgangsbuchung). Welcher Folgebeleg zu einem Kommissioniervorschlag generiert wird, ist davon abhängig, für welchen Bedarf der Kommissioniervorschlag generiert wurde.

Die Kommissionierung können Sie in verschiedenen Modulen für Bedarfe aus unterschiedlichen Belegen durchführen.

Module

Bedarfe aus

Themen

Vertrieb

Aufträgen

Aufträge kommissionieren

Abrufaufträgen

Abrufaufträge kommissionieren

Service

Serviceaufträgen

Serviceaufträge kommissionieren

Reparaturserviceaufträgen

Reparaturserviceaufträge kommissionieren

Materialwirtschaft

systematischen Umlagerungen

Systematische Umlagerungen kommissionieren

Werksbestellungen

Werksbestellungen kommissionieren

Produktion

Produktionsaufträgen

Produktionsaufträge kommissionieren

Projektmanagement

Projekten

Projekte kommissionieren

Reservierte Teile mit Hilfe der Kommissionierscheine bereitstellen

Mit Hilfe der Kommissionierscheine werden die reservierten Teile von den Entnahmelagerorten entnommen und in den Kommissionierlagerorten bereitgestellt. Je nach Geschäftsprozess werden die Teile zu unterschiedlichen Zwecken in dem Kommissionierlager bereitgestellt, z.B. zur Lieferung an Kunden oder zur weiteren Verarbeitung in der Produktion. Anschließend werden die tatsächlich entnommenen Mengen der Teile in den betreffenden Belegpositionen der Kommissioniervorschläge erfasst. Nach der Erfassung einer entnommenen Menge erhält die Belegposition automatisch den Kommissionierstatus "in Bearbeitung".

Nachdem die entnommenen Mengen in den Belegpositionen erfasst sind, müssen die Kommissionierstatus der Belegpositionen auf "kommissioniert" geändert werden. Dadurch werden die Teile von deren jeweiligem Entnahmelagerort auf das Kommissionierlager umgebucht. Die Teile werden vom Kommissionierlager abgebucht, wenn Sie den Kommissioniervorschlag verbuchen.

Teile auf Kommissionierlager umbuchen

Nachdem die entnommenen Mengen in den Belegpositionen eines Kommissioniervorschlags erfasst sind, müssen die entsprechenden Bestände der Teile von deren jeweiligen Entnahmelagerorten auf das Kommissionierlager umgebucht werden.

Die Teile einer Belegposition werden umgebucht, wenn der Kommissionierstatus der Belegposition auf "kommissioniert" geändert wird. Dazu gibt es folgende Vorgehensweisen:

Anwendungsfälle

Vorgehensweisen

Erläuterungen

Teile einer Belegposition umbuchen.

Sie ändern den Kommissionierstatus in einer Belegposition manuell.

Bei einem Chargenteil oder einem Teil mit chaotischer Lagerverwaltung ändern Sie den Kommissionierstatus sofort, nachdem Sie die Entnahmemenge erfasst haben. Ansonsten können Sie den Kommissionierstatus auch noch zu einem späteren Zeitpunkt ändern.

Wenn Sie den Kommissionierstatus in der letzten Belegposition ändern, dann entscheiden Sie in einer Systemmeldung, ob auch der Kommissionierstatus im Belegkopf automatisch geändert wird.

Teile eines kompletten Kommissioniervorschlags umbuchen.

Sie ändern den Kommissionierstatus im Belegkopf manuell.

Dabei werden die Kommissionierstatus in den Belegpositionen automatisch geändert.

Sie starten die Umbuchung über den Menüpunkt auf Kommissionierlager umbuchen.

Dabei werden die Kommissionierstatus im Belegkopf und in den Belegpositionen automatisch geändert.

Teile eines oder mehrerer kompletter Kommissioniervorschläge umbuchen.

Sie markieren die gewünschten Kommissioniervorschläge und starten die Umbuchung über den Menüpunkt markierte auf Kommissionierlager umbuchen.

Dabei werden die Kommissionierstatus in den Belegköpfen und Belegpositionen automatisch geändert.

Sie verbuchen einen oder mehrere Kommissioniervorschläge.

Dabei werden die Kommissionierstatus in den Belegköpfen und Belegpositionen automatisch geändert.

Voraussetzung für das Umbuchen ist, dass der Kommissioniervorschlag nicht gesperrt ist. Dem Kommissioniervorschlag ist kein Zustand mit der Funktion Sperre für den Workflow-Bereich Kommissionierung (MMP) zugeordnet.

Hinweis: Auch durch die Erfassung von Entnahmemengen sowie ungeplanten Entnahmen in Pickaufträgen wird der Kommissionierstatus auf "kommissioniert" geändert, wodurch Umbuchungen erfolgen.

Durch das Ändern des Kommissionierstatus auf "kommissioniert" erfolgen folgende Lagerbuchungen:

  • Abgangsbuchung von dem Entnahmelagerort (Buchungsschlüssel "LUK")

  • Zugangsbuchung auf das Kommissionierlager (Buchungsschlüssel "LUK")

Durch die Zugangsbuchung kann der Durchschnittspreis in der Wertgruppe des Kommissionierlagers aktualisiert werden.

Administration

Objekte

Bedeutung

MM_AllowedPickingDocTypes

Belegarten der Belege, zu deren Bedarfen Kommissioniervorschläge generiert werden können

MM_PickAdoptTextLineItems

Textpositionen aus den Aufträgen in die Lieferscheine übernehmen

MM_PickHeadSurchargeMan

Kopfzuschläge aus den Aufträgen und Abrufaufträgen in den Lieferscheinen vorschlagen

MM_PickHidePickStorageInLines

Festlegung, ob in der Übersicht der Belegpositionen von Kommissioniervorschlägen die Spalten KoLg (Kommissionierlager) und Kommissionierplatz angezeigt werden

MM_PickingLotsStrictlyFollowsStrategy

Festlegung, ob Chargen bei der Kommissionierung streng nach Chargenstrategie (Entnahmestrategie) vorgeschlagen werden.

MM_PickingStatus_...

Kommissionierstatus für Kommissioniervorschläge

MM_PickingStructureOfLinesView

Vorschlagswert für die Einstellung der folgenden Optionsgruppe: Eigenschaften

MM_PickingStructureType_...

Strukturtypen für Kommissioniervorschläge

MM_PickLotsStrictProductionMix

Festlegung, ob bei der Kommissionierung von Produktionsaufträgen Chargen ohne Fertigungsmix nur komplett kommissioniert werden

MM_PickPrelimShippingDocNr

Lieferscheinnummern beim Generieren von Kommissioniervorschlägen vergeben und reservieren

MM_PickPrelimShippingDocDate

Lieferscheindatum beim Generieren von Kommissioniervorschlägen vergeben

MM_PickPrelimTransportationNo

Sendungsnummern beim Generieren von Kommissioniervorschlägen (EDL) vergeben und reservieren

MM_PickReleaseManually

Festlegung, ob Kommissioniervorschläge zu Produktionsaufträgen für die Kommissionierung manuell freigegeben werden müssen.

MM_PickSafetyStock

(Gilt nur für die Kommissionierung von Aufträgen und Abrufaufträgen.)

Sicherheitsbestände der Lagerorte bei der Kommissionierung berücksichtigen

PP_ActStagingStatus_...

(Gilt nur für die Kommissionierung von Arbeitsaktivitäten in Produktionsaufträgen.)

Kommissionierstatus für Arbeitsaktivitäten in der Ressourcenbelegung

UCI_LockPickingsForOldRelease

(Gilt nur für die Kommissionierung von Abrufaufträgen.)

Festlegung, ob Kommissioniervorschläge durch die Erfassung des übernächsten Lieferabrufs gesperrt werden.

UCI_PickingWithZeroQuantity

(Gilt nur für die Kommissionierung von Aufträgen und Abrufaufträgen.)

Festlegung, ob Kommissioniervorschläge auch ohne Lagerbestände generiert werden können.

DMS-Archivierung

Thema: Dokumente archivieren

DMS-Recherche

Thema: Dokumente recherchieren

Pickaufträge

Thema: Pickaufträge

Speicher MKB

Speicherdauer für archivierte Kommissioniervorschläge