Bedarfsverwendung

In der Bedarfsverwendung sehen Sie die Bedarfe und Deckungen eines Teils sowie die Verbindungen zwischen den Bedarfen und Deckungen (Bedarfsdeckungsbindungen). So sehen Sie z.B., ob und wie ein Bedarf aus einem Auftrag gedeckt ist. Zusätzlich werden weitere Informationen angezeigt, die für die Disposition des Teils hilfreich sind.

Hinweis: Bei der Deckung von Bedarfen können unterschiedliche Terminprobleme und/oder Mengenprobleme auftreten. Im Fenster Bedarfsverwendung bearbeiten erhalten Sie einen Überblick darüber, zu welchen Teilen welche Deckungsprobleme wie oft aufgetreten sind.

Tabellarische Darstellung der Bedarfsverwendung

Bei der tabellarischen Darstellung werden folgende Infofenster unterschieden:

  • Im Infofenster Deckungen sehen Sie die Deckungen zu einem Bedarf.

    Dies kann z.B. ein Produktionsauftrag sein, mit dem der Bedarf aus einem Abrufauftrag gedeckt wird.

    Die Zeile einer Deckung ist farbig unterlegt (Rot), wenn der Deckungstermin in der Vergangenheit liegt. Die Farbe ist im proALPHA Farbschema festgelegt.

  • Im Infofenster Verwendung Deckungen sehen Sie, für welche Bedarfe eine Deckung verwendet wird.

    Dies kann z.B. der Bedarf aus einem Abrufauftrag sein, der durch einen Produktionsauftrag gedeckt wird.

    Die Zeile eines Bedarfs ist farbig unterlegt (Rot), wenn der Bedarf nicht gedeckt ist, d.h. wenn der Bedarf einen Verfügbarkeitsstatus hat, der Fehlteile kennzeichnet. Die Farbe ist im proALPHA Farbschema festgelegt.

Je Bedarf oder Deckung werden u.a. der Reservierungsstatus und der Verfügbarkeitsstatus angezeigt.

Tabellarische Darstellung der Bedarfsverwendung öffnen

Die tabellarische Darstellung der Bedarfsverwendung öffnen Sie z.B. in der tabellarischen Darstellung des Dispositionskontos.

Zur Einsicht der Deckungen eines Bedarfs markieren Sie im Dispositionskonto die Zeile des gewünschten Bedarfs. Um zu sehen, für welche Bedarfe eine Deckung verwendet wird, markieren Sie im Dispositionskonto die Zeile der gewünschten Deckung.

Deckungen zu einem Bedarf einsehen

  1. Öffnen Sie die tabellarische Darstellung des Dispositionskontos für das gewünschte Teil.

  2. Klicken Sie auf die Zeile des gewünschten Bedarfs.

  3. Wählen Sie den Menüpunkt Info | Verwendung.

    Das Infofenster Deckungen wird geöffnet.

Bedarfe zu einer Deckung einsehen

  1. Öffnen Sie die tabellarische Darstellung des Dispositionskontos für das gewünschte Teil.

  2. Klicken Sie auf die Zeile der gewünschten Deckung.

  3. Wählen Sie den Menüpunkt Info | Verwendung.

    Das Infofenster Verwendung Deckungen wird geöffnet.

Grafische Darstellung der Bedarfsverwendung

In der grafischen Darstellung der Bedarfsverwendung werden die Bedarfe und Deckungen als Balken dargestellt. Ein Balken für einen Bedarf ist jeweils mit einem Balken für eine Deckung verbunden. So sehen Sie, ob und wie ein Bedarf gedeckt wird. Der Reservierungsstatus gibt Auskunft über die Art der Verbindung, die zwischen einem Bedarf und einer damit verbundenen Deckung besteht.

In dieser Darstellung können Sie bereits gedeckte Bedarfe manuell mit anderen Deckungen verbinden.

Grafische Darstellung der Bedarfsverwendung öffnen

Die grafische Darstellung der Bedarfsverwendung können Sie an verschiedenen Stellen öffnen, z.B.:

Stellen

Erläuterungen

Programmauswahl

(Menüpunkt Bedarfsverwendung)

Nach dem Öffnen der Bedarfsverwendung suchen Sie das gewünschte Teil und wählen den Dispositionsbereich aus, für den die Bedarfe und Deckungen des Teils angezeigt werden sollen.

Belegpositionen (Teilepositionen) verschiedener Belege, u.a. Aufträge

(Menüpunkt Funktion | Bedarfsverwendung)

In der Bedarfsverwendung werden die Bedarfe und Deckungen zu dem Teil der Teileposition angezeigt.

Den Balken zu dem Bedarf, der auf Grund der Teileposition entstanden ist, erkennen Sie anhand einer farbigen Unterlegung ( Purpur). Die Farbe ist im proALPHA Farbschema festgelegt.

Dispositionskonto

(Menüpunkt Info | Bedarfsverwendung)

In der Bedarfsverwendung werden die Bedarfe und Deckungen zu dem Teil angezeigt, für das das Dispositionskonto geöffnet wurde.

Den Balken zu dem Bedarf oder zu der Deckung der im Dispositionskonto markierten Zeile erkennen Sie anhand einer farbigen Unterlegung ( Purpur). Die Farbe ist im proALPHA Farbschema festgelegt.

Prozessgantts der Produktionsaufträge

(Menüpunkt Funktion | Bedarfsverwendung)

In der Bedarfsverwendung werden die Bedarfe und Deckungen zu dem Teil (Auftragsstücklistenposition) angezeigt, das für die Durchführung der im Prozessgantt markierten Arbeitsaktivität benötigt wird.

Den Balken zu dem Bedarf, der auf Grund der Auftragsstücklistenposition entstanden ist, erkennen Sie anhand einer farbigen Unterlegung ( Purpur). Die Farbe ist im proALPHA Farbschema festgelegt.

Übersichten der Dispositionsvorschläge

(Menüpunkt Funktion | Bedarfsverwendung)

Den Balken zu der Deckung, die auf Grund eines Dispositionsvorschlags entstanden ist, erkennen Sie anhand einer farbigen Unterlegung ( Purpur). Die Farbe ist im proALPHA Farbschema festgelegt.

Versandmonitor

(Menüpunkt Funktion | Bedarfsverwendung)

In der Bedarfsverwendung werden die Bedarfe und Deckungen des Teils der Auftrags- oder Abrufauftragsposition (Belegposition) angezeigt, zu der die Bedarfsverwendung im Versandmonitor geöffnet wurde.

Den Balken zu dem Bedarf, der auf Grund der Belegposition entstanden ist, erkennen Sie anhand einer farbigen Unterlegung ( Purpur). Die Farbe ist im proALPHA Farbschema festgelegt.

Beim Öffnen der Bedarfsverwendung werden die Bedarfe und Deckungen des Teils in dem Dispositionsbereich laut Belegposition angezeigt.

Besonderheit: Wenn das Teil auch in anderen Dispositionsbereichen geführt wird, dann können Sie die Bedarfe und Deckungen des Teils eines anderen Dispositionsbereichs einsehen. Dazu wählen Sie den gewünschten Dispositionsbereich direkt in der Bedarfsverwendung aus (Feld Dispositionsbereich).

Die Bedarfsverwendung ist ein mitlaufendes Fenster. Wenn Sie im Versandmonitor in die Zeile einer anderen Belegposition wechseln, dann werden die Bedarfe und Deckungen des betreffenden Teils im Dispositionsbereich wiederum laut Belegposition angezeigt.

Hinweis: Die Daten in der Bedarfsverwendung sind u.a. davon abhängig, ob bereits eine Verwendungsprüfung durchgeführt wurde.

Aufbau und Inhalt der grafischen Darstellung der Bedarfsverwendung

Thema: Aufbau und Inhalt der grafischen Darstellung der Bedarfsverwendung

In der grafischen Darstellung der Bedarfsverwendung arbeiten

Sie können:

Bestandsmengen für Bedarfe reservieren

In der grafischen Darstellung der Bedarfsverwendung können Sie die Bestandsmenge für einen Bedarf bereits vor der Kommissionierung reservieren (Menüpunkt Extras | reservieren).

Voraussetzung dafür ist, dass Lagerreservierungen vorgenommen werden können. Lagerreservierungen können vorgenommen werden, wenn der Anwendungsparameter MM_ReservationOfOnHandOnMRPArea auf "No" konfiguriert ist.

Eine Reservierung erfolgt in Höhe der Bedarfsmenge, sofern die Bestandsmenge ausreicht. Die zugehörige Bedarfsdeckungsbindung erhält den Reservierungsstatus "25" (fest reserviert Lagerort).

Reservierungen können Sie für folgende Bedarfe veranlassen:

Bedarfe

Erläuterungen

Bedarfe aus Teilepositionen von Aufträgen

Dabei wird die Bestandsmenge auf dem Lagerort reserviert, der in der betreffenden Teileposition hinterlegt ist.

Nachdem eine Bestandsmenge für eine Teileposition reserviert wurde, wird die Bestandsmenge als reservierte Menge in die Teileposition übernommen.

Bedarfe aus Auftragsstücklistenpositionen von Produktionsaufträgen

(Gilt nur für Produktionsaufträge mit dem Auftragsstatus "eingeplant" oder "in Fertigung".)

Dabei wird die Bestandsmenge auf dem Lagerort reserviert, der in der betreffenden Auftragsstücklistenposition hinterlegt ist.

Hinweis: Die Reservierung erfolgt nur für Einzelteile. Wenn der Produktionsauftrag Baugruppen enthält, dann müssen die Einzelteile der Baugruppen im dazugehörigen untergeordneten Produktionsauftrag manuell reserviert werden.

Grafische Darstellung der Bedarfsverwendung drucken oder senden

Sie können:

  • Die grafische Darstellung der Bedarfsverwendung drucken.

  • Die grafische Darstellung der Bedarfsverwendung als Anhang mit einer E-Mail an einen oder mehrere Empfänger senden. Beim E-Mail-Versand wird das Diagramm in eine PNG-Datei gespeichert und direkt an die neu geöffnete E-Mail angehängt.

Grafische Darstellung der Bedarfsverwendung drucken

  1. Klicken Sie im Diagrammfenster auf die Schaltfläche .

    Alternativ: Wählen Sie den Menüpunkt Datei | Grafik drucken.

    Die Seitenansicht wird geöffnet.

  2. Nehmen Sie die gewünschten Einstellungen vor.

  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche Drucken.

    Das Fenster Drucken wird geöffnet.

  4. Gehen Sie wie in Windows üblich vor.

Grafische Darstellung der Bedarfsverwendung senden

  1. Klicken Sie im Diagrammfenster auf die Schaltfläche .

    Alternativ: <Strg + L>

    Die PNG-Datei wird erzeugt. Eine E-Mail mit der PNG-Datei als Anlage wird geöffnet.

  2. Bearbeiten Sie die E-Mail nach Ihren Anforderungen und senden Sie die E-Mail.

Liste "Verwendung Bedarfe/Deckungen" gestalten und ausgeben

Die Daten der Bedarfe und Deckungen können Sie in der Liste "Verwendung Bedarfe/Deckungen" ausgeben. Dazu ist im Lieferumfang von proALPHA eine Listenansicht enthalten. Diese Listenansicht sowie weitere Listenansichten können Sie in den Listeneditoren gestalten. So können Sie anhand von Listenfeldern bestimmen, welche Daten in der Liste ausgegeben werden. Bei der Ausgabe der Liste grenzen Sie die auszugebenden Daten im Druckvorlauf ein. So können Sie z.B. bestimmen, von welchen Teilen und welchen Belegen Bedarfe und Deckungen in der Liste ausgegeben werden. Auch bestimmen Sie, welche Verfügbarkeitsstatus und welche Reservierungsstatus bei der Ausgabe berücksichtigt werden. Dazu kann bei der Listenausgabe eine Verwendungsprüfung für die selektierten Teile durchgeführt werden. Somit werden für die Listenausgabe die aktuellen Verfügbarkeitsstatus der Teile herangezogen.

Hinweise zur Listenausgabe

Thematik

Hinweise

Teile ohne Bedarfe und Deckungen

Teile, zu denen keine Bedarfe und keine Deckungen im Dispositionskonto existieren, werden bei der Listenausgabe nicht berücksichtigt.

Bearbeitungstabellen für Disponenten

Für die im Druckvorlauf selektierten Teile kann automatisch eine Bearbeitungstabelle generiert werden. Ob die Bearbeitungstabelle generiert wird, bestimmen Sie im Druckvorlauf mit dem Kontrollkästchen Bearbeitungstabelle Disponent generieren.

Dies gilt nicht, wenn Sie für die Listenausgabe eine Listenansicht verwenden, die mit List & Label gestaltet wurde. Bei der Verwendung solcher Listenansichten werden keine Bearbeitungstabellen generiert. Zur Generierung der Bearbeitungstabellen können Sie vor der Listenausgabe das Verarbeitungsprogramm Bearbeitungstabelle Disponent generieren manuell starten.

Verwendungsprüfung

Bei der Listenausgabe kann automatisch eine Verwendungsprüfung ausgeführt werden. Ob die Verwendungsprüfung ausgeführt wird, bestimmen Sie im Druckvorlauf mit dem Kontrollkästchen Verwendungsprüfung ausführen.

Dies gilt nicht, wenn Sie für die Listenausgabe eine Listenansicht verwenden, die mit List & Label gestaltet wurde. Bei der Verwendung einer solchen Listenansicht wird keine Verwendungsprüfung durchgeführt. Zur Durchführung der Verwendungsprüfung können Sie vor der Listenausgabe das Verarbeitungsprogramm Verwendungsprüfung ausführen manuell starten.

Basiswissen:

Listenfelder für die Liste "Verwendung Bedarfe/Deckungen"

Für die Liste steht eine Vielzahl von Listenfeldern zur Verfügung. Besondere Listenfelder sind u.a.:

Listenfelder

Erläuterungen

Fehlteilestatus

Fehlteilestatus entscheidend

Anhand der Listenfelder können Sie Bedarfsdeckungsbindungen kennzeichnen, durch deren Verfügbarkeitsstatus Fehlteile gekennzeichnet werden. Dazu zählen Bedarfsdeckungsbindungen, die einen der folgenden Verfügbarkeitsstatus haben:

  • Unterdeckung

  • Unterdeckung kritisch

  • Terminwarnung

  • Überdeckung

  • Fehlteil Bereitstellung

Im Listenfeld "Fehlteilestatus" wird die Bezeichnung des Verfügbarkeitsstatus ausgegeben.

Im Listenfeld "Fehlteilestatus entscheidend" wird die Kurzbezeichnung des Verfügbarkeitsstatus ausgegeben.

Liste "Bedarfsverwendung Produktion" gestalten und ausgeben

In der Liste "Bedarfsverwendung Produktion" geben Sie die Daten des Materials (Teile) aus, das in Produktionsaufträgen verwendet wird und einen bestimmten Verfügbarkeits- und Reservierungsstatus hat. Dazu ist im Lieferumfang von proALPHA eine Listenansicht enthalten. Diese Listenansicht sowie weitere Listenansichten können Sie in den Listeneditoren gestalten. So können Sie anhand von Listenfeldern bestimmen, welche Daten in der Liste ausgegeben werden. Bei der Ausgabe der Liste grenzen Sie die auszugebenden Daten im Druckvorlauf ein. So bestimmen Sie u.a., welche Verfügbarkeitsstatus und welche Reservierungsstatus bei der Ausgabe berücksichtigt werden. Dazu kann bei der Listenausgabe eine Verwendungsprüfung für die selektierten Teile durchgeführt werden. Somit werden für die Listenausgabe die aktuellen Verfügbarkeitsstatus der Teile herangezogen.

Basiswissen:

Administration

Objekte

Bedeutung

MD_MRPLinkMethod...

Festlegung, welche Termine bei der Verwendungsprüfung zur Erstellung der Bedarfsdeckungsbindungen herangezogen werden

MD_ReallocationUseCases_...

Ansichten für die grafische Darstellung der Bedarfsverwendung

MM_CovUsageTreeSortByFirstDemand

Festlegung, ob in der grafischen Darstellung der Bedarfsverwendung die Deckungen nach den frühesten Bedarfsterminen sortiert werden