Feinplanung im Projektmanagement

In der Ressourcenplanung eines Projektvorgangs sind die Ressourcen (Mitarbeiter) und die Tätigkeiten hinterlegt, die durch die Mitarbeiter im Rahmen des Projektvorgangs abzuarbeiten sind. Zu jeder Tätigkeit ist anhand von Starttermin und Endtermin festgelegt, wann der Mitarbeiter die Tätigkeit erledigen soll.

In der Feinplanung können Sie Tätigkeiten unter Berücksichtigung der tatsächlich zur Verfügung stehenden Mitarbeiter mit ihren aktuellen Kapazitäten so einplanen, dass die Abarbeitung der Projektvorgänge optimal erfolgen kann. Dazu können Sie z.B. Termine von Tätigkeiten verschieben oder Tätigkeiten auf andere Mitarbeiter übertragen. Die Start- und Endtermine feingeplanter Tätigkeiten sind fix, d.h. sie werden bei automatischen Terminänderungen nicht berücksichtigt.

Des Weiteren werden in der Feinplanung die Tätigkeiten von Mitarbeitern angezeigt, die neben dem Projektmanagement auch Tätigkeiten in der Produktion und/oder im Service durchführen. Die Termine dieser Tätigkeiten können Sie in der Feinplanung nicht verschieben.

Feinplanung durchführen

Die Feinplanung führen Sie je Ressourcengruppe (Arbeitsgruppe) durch. Je Arbeitsgruppe können Sie die Termine der Tätigkeiten von Ressourcen (Mitarbeitern) einsehen und ändern.

Voraussetzung: Die Ressource ist aktiv (aktives Kontrollkästchen aktiv im Stammdatensatz der Ressource).

Dazu stehen folgende Fenster zur Verfügung:

  • Übersicht Feinplanung Ressourcengruppe

    In der Übersicht werden die Tätigkeiten der Mitarbeiter einer Arbeitsgruppe aufgelistet. Die gewünschten Mitarbeiter und Tätigkeiten können Sie mit Hilfe des zugehörigen Filters selektieren.

  • Diagrammfenster Feinplanung (Gantt) Ressourcengruppe

    Im Feinplanungsgantt werden die Tätigkeiten grafisch dargestellt. Im Feinplanungsgantt können Sie u.a. Tätigkeiten auf andere Termine verschieben.

Zum Ändern des Termins einer Tätigkeit müssen Sie diese markieren. Tätigkeiten können Sie sowohl in der Übersicht Feinplanung Ressourcengruppe markieren als auch im Feinplanungsgantt. Wenn Sie eine Tätigkeit in der Übersicht Feinplanung Ressourcengruppe markieren, dann ist die Tätigkeit automatisch auch im Feinplanungsgantt markiert.

Übersicht "Feinplanung Ressourcengruppe" öffnen

  1. Öffnen Sie das Fenster Feinplanung.

  2. Suchen Sie die gewünschte Ressourcengruppe (Arbeitsgruppe).

  3. Wählen Sie den Menüpunkt Funktion | Feinplanung Ressourcengruppe.

    Der Filter Feinplanung Ressourcengruppe wird geöffnet.

  4. Bestimmen Sie in den dafür vorgesehenen Feldern die Selektionskriterien, um u.a. die Tätigkeiten einzugrenzen, die angezeigt werden sollen.

  5. Bestätigen Sie mit OK.

    Die Übersicht Feinplanung Ressourcengruppe wird geöffnet.

    Die Tätigkeiten der Ressourcen (Mitarbeiter) der Arbeitsgruppe werden zeilenweise angezeigt.

Feinplanungsgantt öffnen

  1. Öffnen Sie das Fenster Feinplanung.

  2. Suchen Sie die gewünschte Ressourcengruppe (Arbeitsgruppe).

  3. Wählen Sie den Menüpunkt Funktion | Feinplanung Ressourcengruppe.

    Der Filter Feinplanung Ressourcengruppe wird geöffnet.

  4. Bestimmen Sie in den dafür vorgesehenen Feldern die Selektionskriterien, um u.a. die Tätigkeiten einzugrenzen, die angezeigt werden sollen.

  5. Bestätigen Sie mit OK.

    Die Übersicht Feinplanung Ressourcengruppe wird geöffnet.

    Die Tätigkeiten der Ressourcen (Mitarbeiter) der Arbeitsgruppe werden zeilenweise angezeigt.

  6. Wählen Sie den Menüpunkt Funktion | Feinplanung (Gantt).

Tätigkeiten ändern

Eine geplante Tätigkeit können Sie ändern, solange dafür noch keine Rückmeldungen existieren.

Tätigkeiten ändern

  1. Klicken Sie im Feinplanungsgantt auf die Schaltfläche .

    Das Gantt wird zur Bearbeitung geöffnet.

  2. Klicken Sie auf die gewünschte Tätigkeit und wählen Sie im Kontextmenü den Menüpunkt Tätigkeit ändern.

    Das Fenster Tätigkeit ändern wird geöffnet.

  3. Ändern Sie die Daten nach Ihren Anforderungen.

  4. Bestätigen Sie mit OK.

    Die Tätigkeit wird geändert.

  5. Speichern Sie.

Termine der Tätigkeiten verschieben

Die Verschiebung der Termine (Start- und/oder Endtermin) einer Tätigkeit kann z.B. erforderlich sein, wenn für einen bestimmten Mitarbeiter mehrere Tätigkeiten für denselben Zeitraum eingeplant sind.

Die Termine können Sie wie folgt verschieben:

  • Starttermin der Tätigkeit eines Mitarbeiters auf das Tagesdatum verschieben.

  • Starttermin der Tätigkeit eines Mitarbeiters auf den Starttermin des zugehörigen Projektvorgangs verschieben.

  • Starttermin der Tätigkeit eines Mitarbeiters auf einen beliebigen Termin verschieben.

  • Endtermin der Tätigkeit eines Mitarbeiters auf den Endtermin des zugehörigen Projektvorgangs verschieben.

  • Endtermin der Tätigkeit eines Mitarbeiters auf einen beliebigen Termin verschieben.

  • Tätigkeit eines Mitarbeiters unter Beibehaltung der Arbeitsdauer verschieben.

  • Tätigkeit eines Mitarbeiters als Folgetätigkeit einer anderen Tätigkeit des Mitarbeiters bestimmen.

    Der Starttermin einer Tätigkeit kann direkt hinter den Endtermin einer anderen Tätigkeit desselben Mitarbeiters verschoben werden.

    Der Endtermin der Tätigkeit wird unter Berücksichtigung des Ressourcenkalenders und anhand einer Blockeinlastung des Starttermins neu ermittelt.

Nachdem eine Terminänderung an einer Tätigkeit vorgenommen wurde, wird die Tätigkeit automatisch als "feingeplant" gekennzeichnet.

Durch das Verschieben der Termine einer Tätigkeit kann deren Start- und/oder Endtermin außerhalb des Start- und Endtermins des zugehörigen Projektvorgangs liegen. Projektvorgänge mit solchen Tätigkeiten können mit der WorkflowAutomation überwacht werden. Dazu gibt es folgendes Ereignis: Tätigkeit außerhalb Projektvorgang.

Durch das Verschieben des Starttermins einer Tätigkeit kann dieser in der Vergangenheit liegen. Projektvorgänge mit solchen Tätigkeiten können mit der WorkflowAutomation überwacht werden. Dazu gibt es folgendes Ereignis: Tätigkeit im Rückstand.

Starttermine auf das Tagesdatum verschieben

  1. Klicken Sie im Feinplanungsgantt auf die Schaltfläche .

    Das Gantt wird zur Bearbeitung geöffnet.

  2. Doppelklicken Sie im Feinplanungsgantt auf die gewünschte Tätigkeit.

    Alternativ: Markieren Sie die gewünschte Tätigkeit im Feinplanungsgantt und wählen Sie im Kontextmenü den Menüpunkt Tätigkeit auf Tagesdatum verschieben.

    Alternativ: Doppelklicken Sie in der Übersicht Feinplanung Ressourcengruppe auf die gewünschte Tätigkeit.

    Der Starttermin der Tätigkeit wird auf das Tagesdatum verschoben.

  3. Speichern Sie.

Starttermine auf die Starttermine der Projektvorgänge verschieben

  1. Klicken Sie im Feinplanungsgantt auf die Schaltfläche .

    Das Gantt wird zur Bearbeitung geöffnet.

  2. Markieren Sie die gewünschte Tätigkeit im Feinplanungsgantt und wählen Sie im Kontextmenü den Menüpunkt Tätigkeit auf Vorgangsstart verschieben.

    Der Starttermin der Tätigkeit wird auf den Starttermin des zugehörigen Projektvorgangs verschoben.

  3. Speichern Sie.

Starttermine auf beliebige Termine verschieben

  1. Klicken Sie im Feinplanungsgantt auf die Schaltfläche .

    Das Gantt wird zur Bearbeitung geöffnet.

  2. Klicken Sie im Feinplanungsgantt auf den Starttermin der gewünschten Tätigkeit und ziehen Sie diesen per Drag & Drop auf den gewünschten Termin.

  3. Speichern Sie.

Endtermine auf die Endtermine der Projektvorgänge verschieben

  1. Klicken Sie im Feinplanungsgantt auf die Schaltfläche .

    Das Gantt wird zur Bearbeitung geöffnet.

  2. Markieren Sie die gewünschte Tätigkeit im Feinplanungsgantt und wählen Sie im Kontextmenü den Menüpunkt Tätigkeit auf Vorgangsende verschieben.

    Der Endtermin der Tätigkeit wird auf den Endtermin des zugehörigen Projektvorgangs verschoben.

  3. Speichern Sie.

Endtermine auf beliebige Termine verschieben

  1. Klicken Sie im Feinplanungsgantt auf die Schaltfläche .

    Das Gantt wird zur Bearbeitung geöffnet.

  2. Klicken Sie im Feinplanungsgantt auf den Endtermin der gewünschten Tätigkeit und ziehen Sie diesen per Drag & Drop auf den gewünschten Termin.

  3. Speichern Sie.

Tätigkeiten unter Beibehaltung der Arbeitsdauer verschieben

  1. Klicken Sie im Feinplanungsgantt auf die Schaltfläche .

    Das Gantt wird zur Bearbeitung geöffnet.

  2. Klicken Sie im Feinplanungsgantt auf die gewünschte Tätigkeit und verschieben Sie diese per Drag & Drop auf den gewünschten Termin.

  3. Speichern Sie.

Tätigkeiten als Folgetätigkeiten bestimmen

  1. Markieren Sie im Feinplanungsgantt die gewünschte Tätigkeit, hinter die die Tätigkeit verschoben werden soll.

  2. Doppelklicken Sie in der Übersicht Feinplanung Ressourcengruppe oder im Feinplanungsgantt auf die Tätigkeit, die verschoben werden soll.

    Die Tätigkeit wird hinter die im Feinplanungsgantt markierte Tätigkeit verschoben.

  3. Speichern Sie.

Frühestmögliche Endtermine von Tätigkeiten ermitteln

Für die Tätigkeit eines Mitarbeiters kann ausgehend vom Starttermin der frühestmögliche Endtermin ermittelt werden. Die Ermittlung erfolgt unter Berücksichtigung der Blockeinlastung bei maximaler Ausnutzung der Kapazität des Mitarbeiters. Weitere konkurrierende Tätigkeiten des Mitarbeiters werden dabei nicht berücksichtigt. Die Ermittlung des frühestmöglichen Endtermins wird auch als "Einpassen" der Tätigkeit bezeichnet.

Nachdem eine Tätigkeit eingepasst wurde, wird die Tätigkeit automatisch als "feingeplant" gekennzeichnet.

Frühestmögliche Endtermine von Tätigkeiten ermitteln

  1. Klicken Sie im Feinplanungsgantt auf die Schaltfläche .

    Das Gantt wird zur Bearbeitung geöffnet.

  2. Klicken Sie auf die gewünschte Tätigkeit und wählen Sie im Kontextmenü den Menüpunkt Tätigkeit einpassen.

    Die Tätigkeit wird unter Berücksichtigung des frühestmöglichen Endtermins verschoben.

  3. Speichern Sie.

Tätigkeiten auf andere Mitarbeiter oder die Arbeitsgruppe übertragen

Tätigkeiten eines Mitarbeiters können Sie auf andere Mitarbeiter übertragen. Dies kann z.B. erforderlich sein, wenn ein eingeplanter Mitarbeiter im gewünschten Zeitraum nicht zur Verfügung steht. Wenn Sie z.B. nicht wissen, welcher andere Mitarbeiter stattdessen eingeplant werden kann, dann können Sie die Tätigkeit vorübergehend auf die zugehörige Arbeitsgruppe übertragen.

In der Regel wird eine Tätigkeit übertragen, bevor ihre Abarbeitung begonnen hat. Bei Bedarf kann die Tätigkeit aber auch dann auf einen anderen Mitarbeiter übertragen werden, wenn bereits eine Rückmeldung erfolgt ist.

Voraussetzung dafür ist, dass die Tätigkeit auch ungeplant rückgemeldet werden darf, d.h. dass es für den betreffenden Mitarbeiter keinen entsprechenden Planungssatz in der Ressourcenplanung geben muss (aktives Kontrollkästchen freie Rückmeldung).

Tätigkeiten auf andere Mitarbeiter übertragen

Eine Tätigkeit können Sie wie folgt von einem Mitarbeiter auf einen anderen Mitarbeiter übertragen:

  • Per Drag & Drop

    Die Termine der Tätigkeit können beibehalten oder verschoben werden.

  • Per Doppelklick

    Die Termine der Tätigkeit werden je nach Konfiguration des Anwendungsparameters JB_FinePlanActivityDateFixOnReassign entweder beibehalten oder verschoben. Wenn die Termine verschoben werden, dann wird die Tätigkeit automatisch als Folgetätigkeit geplant.

  • Per Kontextmenü

    Der entsprechende Menüpunkt steht nur dann zur Verfügung, wenn im Feinplanungsgantt das Ressourcenhistogramm eines zweiten Mitarbeiters eingeblendet ist.

    Die Termine der Tätigkeit werden beim Übertragen beibehalten.

    Tipp: Die Verwendung des Kontextmenüs ist hauptsächlich dann zu empfehlen, wenn im Diagrammbereich sehr viele Ressourcen und Tätigkeiten dargestellt werden. Per Kontextmenü können Sie eine Tätigkeit bequem, ohne mit der Maus zu scrollen, auf einen anderen Mitarbeiter übertragen.

Nachdem eine Tätigkeit auf einen anderen Mitarbeiter übertragen wurde, wird die Tätigkeit automatisch als "feingeplant" gekennzeichnet. Eine Ausnahme bildet das reine Ändern der Ressource per Drag & Drop (Beibehaltung der Termine).

Tätigkeiten per Drag & Drop auf andere Mitarbeiter übertragen

  1. Klicken Sie im Feinplanungsgantt auf die Schaltfläche .

    Das Gantt wird zur Bearbeitung geöffnet.

  2. Klicken Sie im Feinplanungsgantt auf die Tätigkeit, die Sie übertragen wollen und verschieben Sie diese per Drag & Drop auf den gewünschten Termin des gewünschten Mitarbeiters.

    Hinweis: Halten Sie dabei die <Shift> Taste gedrückt.

  3. Speichern Sie.

Tätigkeiten per Doppelklick auf andere Mitarbeiter übertragen

Hinweis: Ob beim Übertragen der Tätigkeiten per Doppelklick die Termine grundsätzlich beibehalten werden oder die Tätigkeiten als Folgetätigkeiten bestimmt werden, ist anhand des Anwendungsparameters JB_FinePlanActivityDateFixOnReassign konfiguriert.

  1. Klicken Sie im Feinplanungsgantt auf die Schaltfläche .

    Das Gantt wird zur Bearbeitung geöffnet.

  2. Markieren Sie die Tätigkeit entsprechend der Konfiguration wie folgt:

    • Eine beliebige Tätigkeit des Mitarbeiters, auf den die Tätigkeit übertragen werden soll

    • Die Tätigkeit, zu der die Tätigkeit als Folgetätigkeit bestimmt werden soll

  3. Doppelklicken Sie in der Übersicht Feinplanung Ressourcengruppe oder im Feinplanungsgantt auf die Tätigkeit, die übertragen werden soll.

  4. Speichern Sie.

Tätigkeiten per Kontextmenü auf andere Mitarbeiter übertragen

  1. Markieren Sie die Tätigkeit, die Sie übertragen wollen.

    Das Ressourcenhistogramm des zugehörigen Mitarbeiters wird eingeblendet.

  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Zeile des Mitarbeiters, auf den die Tätigkeit übertragen werden soll.

    Das Kontextmenü wird geöffnet.

  3. Wählen Sie den Menüpunkt Histogrammvergleich mit Ressource.

    Das Ressourcenhistogramm des zweiten Mitarbeiters wird eingeblendet.

  4. Klicken Sie im Feinplanungsgantt auf die Schaltfläche .

    Das Gantt wird zur Bearbeitung geöffnet.

  5. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Tätigkeit, die übertragen werden soll.

    Das Kontextmenü wird geöffnet.

  6. Wählen Sie den Menüpunkt Tätigkeit zur Ressource verschieben.

    Die Tätigkeit wird unter Beibehaltung ihres Start- und Endtermins auf den gewählten Mitarbeiter übertragen.

  7. Speichern Sie.

Tätigkeiten auf die Arbeitsgruppe übertragen

Eine Tätigkeit können Sie wie folgt von einem Mitarbeiter auf dessen Arbeitsgruppe übertragen:

  • Per Drag & Drop

  • Per Kontextmenü

    Der entsprechende Menüpunkt steht nur dann zur Verfügung, wenn im Feinplanungsgantt das Ressourcenhistogramm der Arbeitsgruppe eingeblendet ist.

Wenn Sie eine feingeplante Tätigkeit auf die Arbeitsgruppe übertragen, dann wird die Kennzeichnung "feingeplant" aufgehoben. Eine Tätigkeit, die einer Arbeitsgruppe zugeordnet ist, kann erst dann wieder verschoben werden, wenn sie auf einen Mitarbeiter übertragen wird.

Tätigkeiten per Drag & Drop auf die Arbeitsgruppe übertragen

  1. Klicken Sie im Feinplanungsgantt auf die Schaltfläche .

    Das Gantt wird zur Bearbeitung geöffnet.

  2. Klicken Sie im Feinplanungsgantt auf die gewünschte Tätigkeit und verschieben Sie diese per Drag & Drop auf die Ressourcengruppe (Arbeitsgruppe).

    Hinweis: Halten Sie dabei die <Shift> Taste gedrückt.

  3. Speichern Sie.

Tätigkeiten per Kontextmenü auf die Arbeitsgruppe übertragen

  1. Markieren Sie die Tätigkeit, die Sie übertragen wollen.

    Das Ressourcenhistogramm des zugehörigen Mitarbeiters wird eingeblendet.

  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Zeile der Arbeitsgruppe.

    Das Kontextmenü wird geöffnet.

  3. Wählen Sie den Menüpunkt Histogrammvergleich mit Gruppenplanungen.

    Das Ressourcenhistogramm der Arbeitsgruppe wird unterhalb des Mitarbeiterhistogramms eingeblendet.

  4. Klicken Sie im Feinplanungsgantt auf die Schaltfläche .

    Das Gantt wird zur Bearbeitung geöffnet.

  5. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Tätigkeit, die übertragen werden soll.

    Das Kontextmenü wird geöffnet.

  6. Wählen Sie den Menüpunkt Tätigkeit zur Gruppe umplanen.

  7. Speichern Sie.

Tätigkeiten splitten

Die Arbeitszeit einer Tätigkeit können Sie splitten (aufteilen). Dies kann z.B. erforderlich sein, wenn der Mitarbeiter auf Grund eines Kapazitätsengpasses durch einen anderen Mitarbeiter unterstützt werden muss.

Die offene Arbeitszeit einer Tätigkeit können Sie auf zwei Tätigkeiten für denselben Mitarbeiter aufteilen. Bei Bedarf können Sie anschließend z.B. eine dieser Tätigkeiten auf einen anderen Mitarbeiter übertragen.

Beim Aufteilen einer Tätigkeit können Sie die ursprüngliche Tätigkeit als erledigt kennzeichnen (aktives Kontrollkästchen Tätigkeit erledigt im Vorlauf zum Aufteilen).

Die durch das Aufteilen neu entstandene Tätigkeit erhält eine neue laufende Nummer. Sie hat den gleichen Start- und Endtermin sowie den gleichen Kostensatz wie die ursprüngliche Tätigkeit. Wenn die ursprüngliche Tätigkeit als "feingeplant" gekennzeichnet ist, dann wird auch die neu generierte Tätigkeit als "feingeplant" gekennzeichnet.

Tätigkeiten splitten

  1. Klicken Sie im Feinplanungsgantt auf die Schaltfläche .

    Das Gantt wird zur Bearbeitung geöffnet.

  2. Klicken Sie auf die gewünschte Tätigkeit und wählen Sie im Kontextmenü den Menüpunkt Tätigkeit splitten.

    Das Fenster Tätigkeit splitten wird geöffnet.

  3. Erfassen Sie die gewünschten Daten in den entsprechenden Feldern.

  4. Bestätigen Sie mit OK.

    Die Tätigkeit wird gesplittet.

  5. Speichern Sie.

Tätigkeiten zusammenfassen

Die Arbeitszeit mehrerer gleicher Tätigkeiten eines Mitarbeiters können Sie innerhalb eines Projektvorgangs zusammenfassen. Dies kann z.B. erforderlich sein, wenn von einem Mitarbeiter mehrere gleiche Tätigkeiten abzuarbeiten sind und die Abarbeitung in einem Arbeitsgang erfolgen kann.

Tätigkeiten können Sie auch dann zusammenfassen, wenn sie bereits als "feingeplant" gekennzeichnet sind. Jedoch darf nur zu maximal einer Tätigkeit eine Rückmeldung existieren.

Durch das Zusammenfassen bleibt die Tätigkeit mit der kleinsten laufenden Nummer erhalten. Wenn zu einer Tätigkeit bereits eine Rückmeldung existiert, dann bleibt diese Tätigkeit erhalten.

Tätigkeiten zusammenfassen

  1. Klicken Sie im Feinplanungsgantt auf die Schaltfläche .

    Das Gantt wird zur Bearbeitung geöffnet.

  2. Markieren Sie die gewünschten Tätigkeiten und wählen Sie im Kontextmenü den Menüpunkt Tätigkeiten zusammenfassen.

    Hinweis: Durch gleichzeitiges Drücken der Taste <Strg> können mehrere Tätigkeiten markiert werden.

    Die Tätigkeiten werden zusammengefasst.

  3. Speichern Sie.

Tätigkeiten als "feingeplant" kennzeichnen

Im Feinplanungsgantt können Tätigkeiten als "feingeplant" gekennzeichnet werden, sodass deren Termine fixiert sind. Durch die Fixierung einer Tätigkeit können deren Termine bei einer Terminverschiebung des zugehörigen Projektvorgangs nicht mit dem Projektvorgang verschoben werden.

Eine Tätigkeit kann wie folgt als "feingeplant" gekennzeichnet werden:

  • Bei folgenden Aktionen wird die Kennzeichnung automatisch vorgenommen:

    • Der Start- und Endtermin der Tätigkeit wird verschoben.

    • Die Tätigkeit wird eingepasst, d.h. zu einem beliebigen Starttermin wurde der frühestmögliche Endtermin festgelegt.

    • Die Tätigkeit wird von einem Mitarbeiter auf einen anderen Mitarbeiter übertragen.

      Eine Ausnahme bildet das reine Ändern der Ressource per Drag & Drop (Beibehaltung der Termine).

  • Sie nehmen die Kennzeichnung manuell vor, wenn bei der Feinplanung keine Terminänderung für die Tätigkeit erforderlich war.

Tätigkeiten von Arbeitsgruppen werden grundsätzlich nicht als "feingeplant" gekennzeichnet.

Kennzeichnung von feingeplanten Tätigkeiten aufheben

Die Kennzeichnung "feingeplant" einer Tätigkeit kann wie folgt aufgehoben werden:

  • Die Kennzeichnung kann automatisch aufgehoben werden, wenn die Termine des zugehörigen Projektvorgangs verschoben werden und dadurch die Termine der Tätigkeit außerhalb der Termine des Projektvorgangs liegen. Ob die Kennzeichnung automatisch aufgehoben wird und somit die Termine der Tätigkeit neu ermittelt werden, ist anhand des Anwendungsparameters JB_FinePlanReleaseOnRescheduleTask konfiguriert.

  • Sie heben die Kennzeichnung manuell auf. Dabei wird die Tätigkeit wieder auf die Termine vor der Feinplanung verschoben.

Tätigkeiten als "feingeplant" kennzeichnen

  1. Klicken Sie im Feinplanungsgantt auf die Schaltfläche .

    Das Gantt wird zur Bearbeitung geöffnet.

  2. Klicken Sie auf die gewünschte Tätigkeit und wählen Sie im Kontextmenü den Menüpunkt Feinplanung setzen.

    Die Tätigkeiten wird als "feingeplant" gekennzeichnet.

  3. Speichern Sie.

Kennzeichnung von feingeplanten Tätigkeiten aufheben

  1. Klicken Sie im Feinplanungsgantt auf die Schaltfläche .

    Das Gantt wird zur Bearbeitung geöffnet.

  2. Klicken Sie auf die gewünschte Tätigkeit und wählen Sie im Kontextmenü den Menüpunkt Feinplanung zurücksetzen.

    Die Kennzeichnung der feingeplanten Tätigkeit wird aufgehoben.

  3. Speichern Sie.

Informationen zu Tätigkeiten

Die Daten der Tätigkeiten können Sie wie folgt einsehen:

  • Übersicht Feinplanung Ressourcengruppe

    In der Übersicht werden die Tätigkeiten einer Ressourcengruppe zeilenweise aufgelistet. Je Zeile werden verschiedene Daten der Tätigkeit angezeigt, u.a. zu der bereits rückgemeldeten Zeit (Istmenge).

  • Diagrammfenster Feinplanung (Gantt) Ressourcengruppe

    Im Feinplanungsgantt werden die Tätigkeiten als Balken dargestellt. Im Tooltip eines Balkens werden verschiedene Daten der Tätigkeit angezeigt, u.a. die Solldauer der Tätigkeit oder die resultierende Ressourceneinlastung.

Administration

Objekte

Bedeutung

JB_FinePlanActivityDateFixOnReassign

Festlegung, ob beim Übertragen von Tätigkeiten per Doppelklick die Termine grundsätzlich beibehalten werden oder die Tätigkeiten als Folgetätigkeiten bestimmt werden.

JB_FinePlanFreeActPlan

Anpassungsmodus: Mandantenspezifisch

ACM (Systemverwaltung): Project Management

Vorschlagswert für die Einstellung des folgenden Kontrollkästchens: freie Planung

JB_FinePlanReleaseOnRescheduleTask

Festlegung, ob Start- und Endtermine feingeplanter Tätigkeiten automatisch neu ermittelt werden, wenn diese nach Terminänderungen im Projekt nicht mehr im zugehörigen Projektvorgang liegen.