Wareneingangsbelege

Waren, die Lieferanten an Sie geliefert haben, vereinnahmen Sie über den Wareneingang. Dazu erfassen Sie Wareneingangsbelege. In Wareneingangsbelegen ist hinterlegt, welche Ware Sie in welcher Menge von einem Lieferanten erhalten.

Wareneingangsbelege können Sie sowohl für Lieferungen auf Lagerorte als auch für Lieferungen auf Kostenstellen, Kostenträger oder Ergebnisträger erfassen.

Wareneingangsbelege zählen zu den Einkaufsbelegen.

Basiswissen: Belege

Wareneingangsbelege pflegen

Thema: Wareneingangsbelege pflegen

Wareneingangsbelege ausgeben und übermitteln

Thema: Wareneingangsbelege ausgeben und übermitteln

Erfassung und Abwicklung von Wareneingangsbelegen überwachen

Die Erfassung und die Abwicklung können mit der WorkflowAutomation überwacht werden. Anhand der WorkflowAutomation können Sie:

Wiedervorlagen sowie Vorgänge, die auf Grund von Ereignissen anfallen, werden in der WorkflowAutomation automatisch in die Aufgabenmonitore der zuständigen Sachbearbeiter gestellt. Dort können die Sachbearbeiter die angefallenen Vorgänge abarbeiten.

Mengen- und Werteflüsse durch Wareneingangsbelege

Die Erfassung sowie die Abwicklung können je nach Konfiguration Mengen- und Werteflüsse auslösen. So können die Werte von Wareneingangsbelegen bei verschiedenen Berechnungen berücksichtigt werden, wie z.B. bei der Berechnung der Liquiditätsprognose.

Wichtige Werte

Werte

Erläuterungen

Liquidität des eigenen Unternehmens

Thema: Liquiditätsprognose

Werte für die Intrahandelsstatistik

Für den grenzüberschreitenden Warenverkehr zwischen EU-Mitgliedstaaten können auf Grund von Wareneingangsbelegen Daten für die Intrahandelsstatistik (Eingang) herangezogen werden. Beim Generieren der Intradaten werden die Daten der Wareneingangsbelege in die Intradatensätze übernommen.

Thema: Intrahandelsstatistik

Wareneingangsbelege können folgende Buchungen auslösen:

Buchungen in die Materialwirtschaft

  • Lagerzugangsbuchungen

    Beim Wareneingang können Sie die gelieferte Menge in der Lieferantenmengeneinheit oder der Lagermengeneinheit erfassen. Die Lagerzugangsbuchung erfolgt jedoch immer in der Lagermengeneinheit.

    Die Lagerzugangsbuchungen können zur Aktualisierung der Durchschnittspreise führen.

  • Buchungen auf das Dispositionskonto durch Wareneingangsbelege

  • Wertbuchungen

    Durch das automatische Archivieren von Belegpositionen nach Unterberechnung werden in der Materialwirtschaft Wertbuchungen für die Teile der Belegpositionen ausgelöst. Die Wertbuchungen führen zur Aktualisierung der Bestandswerte und zur Aktualisierung der Durchschnittspreise.

Buchungen in die Finanzbuchhaltung

  • Buchungen auf Bestandskonten

  • Buchungen auf Verbrauchskonten

  • Buchungen auf Wareneingangsverrechnungskonten

Buchungen in die Produktion

Durch Wareneingangsbelege zu Fremdleistungsaktivitäten, die für die Produktion angefallen sind, werden die Mengen und Kosten automatisch zu dem betreffenden Produktionsauftrag rückgemeldet. Wenn bei der Rechnungskontrolle Kostenabweichungen festgestellt werden, dann werden diese beim Verbuchen des Rechnungskontrollbelegs im Tagesabschluss automatisch rückgemeldet.

Werteflüsse durch voraussichtliche Bezugsnebenkosten

Bei entsprechender Konfiguration des Anwendungsparameters EB_StockReceiptHasLandedCosts... können Sie voraussichtliche Bezugsnebenkosten erfassen und mit dem Wareneingang buchen. Dann können Wareneingangsbelege noch weitere Mengen- und Werteflüsse auslösen.

Informationen zu Wareneingangsbelegen

Wichtige Informationen und Informationsquellen sind u.a.:

Informationen

Informationsquellen

Belege zum Geschäftsvorgang

Belegverknüpfung

Seriennummern der Teile in den Belegpositionen

Erfassungsfenster der Belegpositionen; Menüpunkt Info | Seriennummern

Übersichten offener oder archivierter Wareneingangsbelege

Übersichten offener oder archivierter Belege

Auflistung der Daten von Wareneingangsbelegen

Liste "Wareneingänge"

Anzahl der erfassten Wareneingangsbelege

Statistiken: Statistikwerte zur Belegzählung

Wareneingang

Analyzer: Analysedaten zu Wareneingängen

Wunschterminabweichung

Vordefinierte Logistikkennzahlen des Einkaufs: Wunschterminabweichung (Wareneingang)

Lieferterminabweichung

Vordefinierte Logistikkennzahlen des Einkaufs:

Lieferbereitschaftsgrad

Vordefinierte Logistikkennzahlen des Einkaufs:

Ermittelte voraussichtliche Bezugsnebenkosten

Infofenster voraussichtliche Bezugsnebenkosten (Menüpunkt Info | voraussichtliche Bezugsnebenkosten in der Belegposition des Wareneingangs)

Liste Wareneingänge gestalten und ausgeben

Die Daten von Bestellungen können Sie in Listen über Wareneingänge ausgeben. Dazu ist im Lieferumfang von proALPHA eine Listenansicht enthalten. Diese Listenansicht sowie weitere Listenansichten können Sie in den Listeneditoren gestalten. So können Sie anhand von Listenfeldern bestimmen, welche Daten in der Liste ausgegeben werden. Bei der Ausgabe der Liste grenzen Sie die auszugebenden Daten im Druckvorlauf ein. So können Sie z.B. bestimmen, welche Wareneingangsbelege in der Liste ausgegeben werden.

Basiswissen: