Stammdaten des Einkaufs

Für Geschäftsvorgänge im Einkauf wird eine Vielzahl von Stammdaten herangezogen. Die Stammdaten des Einkaufs bilden die Grundlage für die Abbildung der Geschäftsvorgänge im proALPHA Einkauf. Stammdaten enthalten die wichtigsten Daten, z.B. der Lieferanten und der von Ihrem Unternehmen bei Lieferanten bezogenen Waren und Dienstleistungen. Zur Abbildung der Geschäftsvorgänge werden verschiedene Einkaufsbelege erfasst. Bei der Belegerfassung werden die erforderlichen Stammdaten ermittelt und in die Einkaufsbelege übernommen.

Basiswissen: Stammdaten

Stammdaten für Lieferanten

Bei der Anfrage- und Bestellabwicklung werden Einkaufsbelege für Lieferanten erfasst. Die Lieferanten Ihres Unternehmens werden im Lieferantenstamm geführt. Zudem werden weitere Daten, z.B. Lieferbedingungen, herangezogen. Unternehmen, deren Produkte Sie als Teile über Ihre Lieferanten beziehen, werden im Herstellerstamm geführt.

Umsatzsteuer, die Ihre Lieferanten offen in Rechnung gestellt haben, kann Ihr Unternehmen in der Regel als Vorsteuer von der eingenommenen Umsatzsteuer abziehen. Ob und in welcher Höhe Vorsteuer abzugsfähig ist, wird mit Hilfe der Steuerfindung ermittelt.

Nach Abschluss der Anfrage- und Bestellabwicklung wird die Zahlungsregulierung im proALPHA Finanzwesen abgewickelt. Auch dafür gibt es verschiedene Stammdaten, z.B. Bankverbindungen, die zu den Stammdaten für die Finanzbuchhaltung zählen.

Stammdaten für Teile

Bei der Erfassung der Einkaufsbelege legen Sie Belegpositionen (Teilepositionen und Wertpositionen) für die gewünschten Teile an. Teile, die Ihr Unternehmen von Lieferanten bezieht, werden im Teilestamm geführt. Für die Verwaltung der Teile ist die Materialwirtschaft zuständig. Daher gibt es zu Teilen weitere Stammdaten, z.B. Lagerorte und Dispositionsbereiche, die in proALPHA zu den Stammdaten für die Materialwirtschaft zählen.

Durch den Einkauf von Teilen entstehen Bestandsveränderungen in Ihren Lägern. Die Bestandsveränderungen werden wertmäßig auf den Konten der Finanzbuchhaltung dokumentiert. Welche Konten beim Einkauf eines Teils bebucht werden, ist in der Kontengruppe des Teils festgelegt. Das jeweilige Konto wird mit Hilfe der Kontenfindung ermittelt.

Für den Transport können die Teile in Packmitteln verpackt werden, die zu den Stammdaten der Packmittelverwaltung zählen.

Stammdaten für Preise, Rabatte und Zuschläge

Beim Anlegen der Teilepositionen werden die Konditionen für die Teile aus den Stammdaten für Preise und Rabatte ermittelt. Dazu zählen Preiseinheiten, Staffelgruppen sowie Rabatt- und Zuschlagsarten. Die gültigen Einzelpreise werden mit Hilfe der Preisfindung ermittelt. Die gültigen Rabatte werden mit Hilfe der Rabattfindung ermittelt.

Stammdaten für Belege

Zur Arbeitserleichterung bei der Belegerfassung können Daten, die häufiger verwendet werden, z.B. Belegtexte, als Stammdaten für Belege geführt werden.

Stammdaten für die Steuerfindung in Belegen

Bei der Belegerfassung werden die gültigen Besteuerungsgrundlagen aus den Stammdaten für die Steuerfindung ermittelt.