Rücklieferungsbelege

Mangelhafte oder falsch gelieferte Ware können Sie an den Lieferanten zurückliefern. Die Rücklieferung können Sie direkt aus dem Wareneingang oder aus dem Lagerbestand veranlassen. Dabei können Sie Ersatz anfordern oder - bei bereits bezahlter Ware - eine entsprechende Gutschrift.

Die Daten für die Rücklieferung erfassen Sie in Rücklieferungsbelegen. Rücklieferungsbelege zählen zu den Einkaufsbelegen.

Basiswissen: Belege

Arten von Rücklieferungsbelegen

Arten

Belege

Rücklieferungsbelege für Rücklieferungen von Teilen, die noch nicht auf dem Ziellager vereinnahmt sind.

Die entsprechenden Wareneingänge sind noch offen. Rechnungskontrolle und Bezahlung der gelieferten Teile sind noch nicht erfolgt.

Rücklieferung (Belegart "ERL")

Thema: Rücklieferungsbelege aus Wareneingängen generieren

Rücklieferungsbelege für Rücklieferungen von Teilen, die bereits auf dem Ziellager vereinnahmt sind.

Die entsprechenden Wareneingänge sind noch offen. Rechnungskontrolle und Bezahlung der gelieferten Teile sind noch nicht erfolgt.

Rücklieferung (Belegart "ERL")

Thema: Rücklieferungsbelege manuell erfassen

Rücklieferungsbelege für Rücklieferungen von Teilen aus dem Lagerbestand

Die entsprechenden Wareneingänge sind bereits abgerechnet. Rechnungskontrolle und Bezahlung der gelieferten Teile sind erfolgt.

Rücklieferung (Belegart "ERL")

Thema: Rücklieferungsbelege manuell erfassen

Aufbau und Inhalt von Rücklieferungsbelegen

Ein Rücklieferungsbeleg kann bestehen aus:

  • Einem Belegkopf

    Im Belegkopf sind die allgemeinen Daten des Lieferanten hinterlegt, z.B. Lieferbedingungen. Zudem können Sie im Belegkopf u.a. folgende Adressen hinterlegen:

  • Mehreren Belegpositionen (Rücklieferpositionen)

    In den Belegpositionen sind verschiedene Daten zu den Teilen hinterlegt, die zurückgeliefert werden, z.B. Teilenummern, Mengen und Konditionen. Zudem bestimmen Sie dort, ob Sie für die Teile eine Ersatzlieferung wünschen.

Rücklieferungsbelege ausgeben und übermitteln

Sie können:

Abwicklung der Rücklieferung

Thema: Abwicklung der Rücklieferung

Erfassung und Abwicklung der Rücklieferung überwachen

Die Erfassung und die Abwicklung können mit der WorkflowAutomation überwacht werden. Anhand der WorkflowAutomation können Sie:

Wiedervorlagen sowie Vorgänge, die auf Grund von Ereignissen anfallen, werden in der WorkflowAutomation automatisch in die Aufgabenmonitore der zuständigen Sachbearbeiter gestellt. Dort können die Sachbearbeiter die angefallenen Vorgänge abarbeiten.

Hinweis: Die Pflege von Rücklieferungsbelegen kann auch umfangreiche Änderungen mit sich bringen. Zur Information der zuständigen Sachbearbeiter können Sie die WorkflowAutomation im Rücklieferungsbeleg manuell starten.

Mengen- und Werteflüsse durch Rücklieferungsbelege

Durch Rücklieferungsbelege werden unterschiedliche Mengen- und Werteflüsse ausgelöst und in verschiedene Module verbucht.

Buchungen in die Materialwirtschaft

  • Lagerabgangsbuchungen

    Die zurückzuliefernden Teile werden je nach Anwendungsfall vom Wareneingangslager oder vom Ziellager abgebucht. Die Lagerbestände der Teile werden entsprechend reduziert.

    Die Lagerabgangsbuchungen führen zur Aktualisierung der Durchschnittspreise, sofern noch keine Rechnungskontrolle durchgeführt wurde.

    Beistellteile werden nicht berücksichtigt, d.h. mit dem Rücklieferungsbeleg werden die mit dem Wareneingang abgebuchten Mengen der Beistellteile nicht wieder zugebucht. Auch Beistellteile, die im Rahmen einer Ersatzlieferung zusätzlich entnommen werden, werden beim Wareneingang der Ersatzlieferung nicht mit der Belegübernahme abgebucht. Die Entnahme muss manuell gebucht werden.

  • Buchungen auf das Dispositionskonto

Buchungen in die Finanzbuchhaltung

  • Buchungen auf Bestandskonten

  • Buchungen auf Wareneingangsverrechnungskonten

  • Buchungen auf Verbrauchskonten

  • Buchungen auf Wareneinkaufskonten

Buchungen in die Kostenträgerrechnung

  • Buchungen auf Kostenarten für Verbrauchskosten

Buchungen in die Ergebnisrechnung

  • Buchungen auf Ergebniskonten für Verbrauchskosten

Buchungen in die Kostenstellenrechnung

  • Buchungen auf Kostenarten für Verbrauchskosten

Verwendung der Werte aus Rücklieferungsbelegen für weitere Berechnungen

Durch Rücklieferungsbelege werden u.a. folgende Werte bereitgestellt, die für weitere Berechnungen verwendet werden:

Werte

Erläuterungen

Durchschnittspreis für ein Teil

Durch die Erfassung oder Pflege eines Rücklieferungsbelegs können Wertbuchungen erfolgen, z.B. durch das Anlegen einer Teileposition. Diese können zur Aktualisierung der Durchschnittspreise führen.

Besonderheiten zur Rücklieferung von Teilen mit Beistellung

Die Rücklieferung der Teile erfolgt mit dem Preis des Wareneingangsbelegs. Dadurch "aktualisiert" sich der Durchschnittspreis des Teils, sodass der vor dem Wareneingang bestehende Durchschnittspreis wieder gültig ist. Das bedeutet: Der Wert der Beistellteile, der beim Wareneingang in den Durchschnittspreis des Teils eingeflossen ist, wird auf Grund der Rücklieferung wieder aus dem Durchschnittspreis herausgerechnet.

Bestellbestand

Thema: Bestellbestand

Deckung

Thema: Deckungen aus Rücklieferungsbelegen

Kreditlimit

Thema: Kreditlimit

Statistikwerte in Monats- und Jahresstatistiken

Thema: Statistikwerte zum Bestellausgang

Statistikwerte in Tagesstatistiken

Rücklieferungsbelege werden für die Berechnung des Bestellbestands in den Zeilen der Tagesstatistiken herangezogen.

Thema: Tagesstatistiken

Analysewerte für Datenanalysen im Analyzer

Thema: Analysedaten Rücklieferungen

Analysewerte für ABC-Analysen

Thema: ABC-Analysen

Liquidität des eigenen Unternehmens

Thema: Liquiditätsprognose

(Gilt nur für Rücklieferungsbelege mit Ersatzlieferungen)

Bewertungskriterien für die Lieferantenbewertung

Die Daten von Rücklieferungsbelegen können für die Berechnung folgender Bewertungskriterien der Lieferantenbewertung herangezogen werden:

  • Liefermahnung (Anzahl)

  • Mengenabweichung zu Lieferung

  • Mengenabweichung zu Termin

  • Rücklieferung (Anzahl)

  • Rücklieferung (Menge)

  • Rücklieferung (Prozent)

  • Terminabweichung

  • Wunschterminabweichung

Thema: Lieferantenbewertungen

Werte für die Intrahandelsstatistik

Für Warenlieferungen zwischen Deutschland und anderen EU-Mitgliedstaaten können Sie in Rücklieferungsbelegen Daten für die Intrahandelsstatistik (Versendung) erfassen. Beim Generieren der Intradaten werden die Daten der Rücklieferungsbelege in die Intradatensätze übernommen.

Thema: Intrahandelsstatistik (Versendung)

Informationen zu Rücklieferungsbelegen

Wichtige Informationen und Informationsquellen sind u.a.:

Informationen

Informationsquellen

Bedarfe und Deckungen der Teile in den Belegpositionen

Dispositionskonto

Seriennummern der Teile in den Belegpositionen

Erfassungsfenster der Belegposition; Menüpunkt Info | Seriennummern.

Ausgabeprotokoll

Belegausgabe

Belege zum Geschäftsvorgang

Belegverknüpfung

Übersichten offener oder archivierter Rücklieferungsbelege

Übersichten offener oder archivierter Belege

Übersicht der Änderungen in den Auftragsbestätigungen zu Ersatzlieferungen

Erfassungsfenster der Belegpositionen; Menüpunkt Info | Änderungen zugesagter Liefertermine

Auflistung der Daten von Rücklieferungsbelegen

Liste "Rücklieferungen"

Auflistung ausstehenden Ersatzlieferungen zu Rücklieferungsbelegen

Liste "Ausstehende Lieferungen"

Rücklieferungen

Analyzer: Analysedaten Rücklieferungen

Bestellbestand

Informationen zu Beständen: Bestellbestand

Liste "Rücklieferungen" gestalten und ausgeben

Die Daten von Rücklieferungsbelegen können Sie in Listen über Rücklieferungsbelege ausgeben. Dazu ist im Lieferumfang von proALPHA eine Listenansicht enthalten. Diese Listenansichten sowie weitere Listenansichten können Sie in den Listeneditoren gestalten. So können Sie anhand von Listenfeldern bestimmen, welche Daten in der Liste ausgegeben werden. Bei der Ausgabe der Liste grenzen Sie die auszugebenden Daten im Druckvorlauf ein. So können Sie z.B. bestimmen, welche Rücklieferungsbelege in der Liste ausgegeben werden.

Basiswissen:

Liste "Ausstehende Lieferungen" gestalten und ausgeben

Die Daten zu ausstehenden Lieferungen verschiedener Einkaufsbelege können Sie ausgeben. So sehen Sie, für welche Teile in welchen Mengen zu welchen Terminen die Lieferung oder Ersatzlieferung noch aussteht. Die Daten können Sie für folgende Einkaufsbelege ausgeben:

  • Bestellungen

  • Bestellungen mit Lieferplan

  • Abrufbestellungen

  • Lieferavise

  • Rücklieferungsbelege

Für ausstehende Lieferungen sind in proALPHA unterschiedliche Listenarten vordefiniert. Die Unterscheidung liegt in der Sortierung der Daten in den Listen.

Sortierung nach

Listenarten

Belegnummern oder Belegdatum

Ausstehende Lieferungen

Lieferanten und Belegnummern oder

Lieferanten und Wunschterminen

Ausstehende Lieferungen je Lieferant

Lieferterminen

Ausstehende Lieferungen je Teil

Je Listenart ist im Lieferumfang von proALPHA eine Listenansicht enthalten. Diese Listenansicht sowie weitere Listenansichten können Sie in den Listeneditoren gestalten. So können Sie anhand von Listenfeldern bestimmen, welche Daten in der Liste ausgegeben werden. Bei der Ausgabe der Liste grenzen Sie die auszugebenden Daten im Druckvorlauf ein. So können Sie z.B. bestimmen, von welchen Einkaufsbelegen Daten in der Liste ausgegeben werden.

Basiswissen:

Administration

Objekte

Bedeutung

EB_BillToAddr0ForReturns

Rechnungsadresse "0" Ihrer Firma als Rechnungsadresse in Rücklieferungsbelegen vorschlagen

EB_CopyPurTextForReturns

Einkaufstexte aus den Stammdaten in den Belegpositionen der Rücklieferungsbelegen vorschlagen (Fließtexte des Texteditors)

EB_DisplayWHAddrAsShipToAddr

Adresse des Lagerorts, der im Belegkopf des Einkaufsbelegs hinterlegt ist, als Lieferadresse im Belegkopf dieses Einkaufsbelegs vorschlagen

EB_OrderToAddr0ForReturns

Bestelladresse "0" aus dem Lieferantenstammdatensatz als Bestelladresse in Rücklieferungsbelegen vorschlagen

EB_PrintOpenDocumentLinesOnly

Beim Einzeldruck und Sammeldruck nur offene Belegpositionen ausgeben und beim E-Mail-Versand nur offene Belegpositionen in den PDF-Dateien speichern

EB_RemitToAddr0ForReturns

Zahlungsadresse "0" aus dem Lieferantenstammdatensatz als Zahlungsadresse in Rücklieferungsbelegen vorschlagen

EB_ShipToAddr0ForReturns

Lieferadresse "0" Ihrer Firma als Lieferadresse in Rücklieferungsbelegen vorschlagen

ML_ValueFlowFNA

Aus Bestandsveränderungen resultierende Werte auf die betreffenden Konten in der Finanzbuchhaltung buchen (Konten aus den Kontengruppen der Teile)

Belege allgemein

Thema: Belege

DMS-Archivierung

Thema: Dokumente archivieren

DMS-Recherche

Thema: Dokumente recherchieren

Speicher ERL

Speicherdauer für archivierte Rücklieferungsbelege