Rahmenbestellungen

Teile, die Sie innerhalb eines Zeitraums immer wieder benötigen, können Sie auf Abruf bei Ihren Lieferanten bestellen. Zu solchen Bestellvorgängen können besondere Rahmenbedingungen bezüglich Konditionen (Preise, Rabatte und Zuschläge) und Lieferbedingungen für die jeweils komplette Abnahmemenge eines Teils vereinbart werden. Von der kompletten Abnahmemenge rufen Sie dann bei dem Lieferanten die jeweils benötigten Teilmengen zur Lieferung ab. Die Teilmengen können innerhalb des vereinbarten Zeitraums zu beliebigen Terminen abgerufen werden. Das bedeutet, dass die Termine und der Umfang der einzelnen Lieferungen nicht vorgegeben sind. Jedoch kann eine Mindestabnahmemenge für die Lieferungen der Teilmengen vereinbart werden.

Solche Bestellvorgänge können Sie anhand von Rahmenbestellungen abbilden. In einer Rahmenbestellung hinterlegen Sie die Rahmenbedingungen für die komplette Abnahmemenge eines Teils. Die Konditionen können mit unterschiedlichen Gültigkeitszeiträumen hinterlegt werden, sodass bei jeder Teillieferung die jeweils gültigen Konditionen herangezogen werden. Bei Bestellungen, die auf Grund einer Rahmenbestellung erfolgen, werden die gelieferten Mengen von der Rahmenbestellung abgebucht.

Rahmenbestellungen zählen zu den Einkaufsbelegen.

Basiswissen: Belege

Aufbau und Inhalt von Rahmenbestellungen

Eine Rahmenbestellung kann bestehen aus:

  • Einem Belegkopf

    Im Belegkopf sind die allgemeinen Daten zur Rahmenbestellung hinterlegt, z.B. Lieferbedingungen.

    Zudem können Sie im Belegkopf folgende Adressen hinterlegen:

  • Mehreren Belegpositionen (Bestellpositionen)

    In den Belegpositionen sind verschiedene Daten zu den Teilen hinterlegt, die vom Lieferanten geliefert werden, z.B. Teilenummern, Mengen und Konditionen. Einzelpreise, Rabattsätze, Preiszuschläge und Preisabschläge mit unterschiedlichen Gültigkeitszeiträumen können als "weitere Preise und Zuschläge" hinterlegt sein.

Bestellerfassung

Sie können:

Hinweis: Durch die Erfassung von Rahmenbestellungen werden keine Mengen- und Werteflüsse ausgelöst. So entstehen auf Grund einer Rahmenbestellung auch keine Deckungen in der Disposition.

Rahmenbestellungen ausgeben und übermitteln

Sie können:

Bestellabwicklung

Thema: Abwicklung von Rahmenbestellungen

Bestellerfassung und Bestellabwicklung überwachen

Die Erfassung und die Abwicklung können mit der WorkflowAutomation überwacht werden. Anhand der WorkflowAutomation können Sie:

Wiedervorlagen sowie Vorgänge, die auf Grund von Ereignissen anfallen, werden in der WorkflowAutomation automatisch in die Aufgabenmonitore der zuständigen Sachbearbeiter gestellt. Dort können die Sachbearbeiter die angefallenen Vorgänge abarbeiten.

Hinweis: Die Pflege von Rahmenbestellungen kann auch umfangreiche Änderungen mit sich bringen. Zur Information der zuständigen Sachbearbeiter können Sie die WorkflowAutomation in der Rahmenbestellung manuell starten.

Informationen zu Rahmenbestellungen

Wichtige Informationen und Informationsquellen sind u.a.:

Informationen

Informationsquellen

Werte einer Rahmenbestellung

Erfassungsfenster des Belegkopfs; Menüpunkt Info | Beleginformation

Zum Beleg sehen Sie folgende Werte:

Hinweis: Die Geldbeträge werden in Eigenwährung angezeigt. Dazu werden Geldbeträge in Fremdwährung in Eigenwährung umgerechnet. Zur Umrechnung wird der Tageskurs zum jeweiligen Belegdatum herangezogen.

Mengen je Belegposition einer Rahmenbestellung

Erfassungsfenster der Belegposition; Menüpunkt Info | Mengeninformation

Zur Belegposition sehen Sie neben der vereinbarten Abnahmemenge u.a. folgende Mengen:

  • Mengen, die mit Bestellungen bereits abgebucht wurden

  • Mengen, die auf Grund der Bestellungen bereits geliefert wurden

  • Mengen, die ohne vorausgegangene Bestellung direkt geliefert und daher mit Wareneingangsbelegen abgebucht wurden

Konditionen je Belegposition einer Rahmenbestellung

Erfassungsfenster der Belegposition; Menüpunkt Info | Preisvereinbarungen

Zur Belegposition sehen Sie die Konditionen (Einzelpreise, Rabatte und Zuschläge) mit ihren jeweiligen Gültigkeitszeiträumen.

Einkaufsbelege zu den Lieferungen je Belegposition

Erfassungsfenster der Belegposition; Menüpunkt Info | ..., z.B. Bestellungen

Belege zum Geschäftsvorgang

Belegverknüpfung

Übersichten offener oder archivierter Rahmenbestellungen

Übersichten offener oder archivierter Belege

Auflistung der Daten von Rahmenbestellungen

Liste "Rahmenbestellungen"

Liste "Rahmenbestellungen" gestalten und ausgeben

Die Daten von Rahmenbestellungen können Sie in Listen über Rahmenbestellungen ausgeben. Dazu sind im Lieferumfang von proALPHA Listenansichten enthalten. Diese Listenansichten sowie weitere Listenansichten können Sie in den Listeneditoren gestalten. So können Sie anhand von Listenfeldern bestimmen, welche Daten in der Liste ausgegeben werden. Bei der Ausgabe der Liste grenzen Sie die auszugebenden Daten im Druckvorlauf ein. So können Sie z.B. bestimmen, welche Rahmenbestellungen in der Liste ausgegeben werden.

Basiswissen:

Administration

Objekte

Bedeutung

EB_BlanketPurAgrmtsToReceipt

Mengen der Belegpositionen von Rahmenbestellungen abrufen

EB_BlanketPurOrderToPriceValidity

Datum für die Ermittlung der Konditionen aus Rahmenbestellungen verwenden

EB_CopyPurTextForBlanketPurOrd

Einkaufstexte aus den Stammdaten in den Belegpositionen der Rahmenbestellungen vorschlagen (Fließtexte des Texteditors)

EB_OrderToAddr0ForBlanketPurOrd

Bestelladresse "0" aus dem Lieferantenstammdatensatz als Bestelladresse in Rahmenbestellungen vorschlagen

Belege allgemein

Thema: Belege

DMS-Archivierung

Thema: Dokumente archivieren

DMS-Recherche

Thema: Dokumente recherchieren

Speicher ERA

Speicherdauer für archivierte Rahmenbestellungen