Konditionen für den Einkauf

Für Geschäftsvorgänge mit Lieferanten können Sie in proALPHA unterschiedliche Preise, Rabatte und Zuschläge erfassen.

Als Erfassungshilfe für die Erfassung von Einkaufsbelegen können Sie die Konditionen als Vorschlagswerte in den Stammdaten erfassen. Bei der Erfassung der Einkaufsbelege werden die für den jeweiligen Lieferanten gültigen Konditionen ermittelt und in den Einkaufsbelegen vorgeschlagen. Die Ermittlung der Einzelpreise erfolgt durch die Preisfindung. Die Ermittlung von Rabatten und Zuschlägen erfolgt durch die Rabattfindung und die Zuschlagsfindung.

Preise

Für den Kauf von Waren und Dienstleistungen können Lieferanten Ihrem Unternehmen je nach Geschäftsvorgang unterschiedliche Preise gewähren.

Die Höhe der Preise kann von verschiedenen Faktoren abhängig sein. Daher können Sie in proALPHA unterschiedliche Preise abbilden, u.a. Preise für Produktgruppen. Für mengenabhängige Preise können Sie jeweils Staffelgruppen mit verschiedenen Preisstaffeln erfassen.

Als Erfassungshilfe für die Erfassung von Einkaufsbelegen können Sie Einzelpreise als Vorschlagswerte in den Stammdaten erfassen. Durch die Preisfindung werden beim Anlegen von Belegpositionen in Einkaufsbelegen die gültigen Einzelpreise ermittelt und in den Belegpositionen vorgeschlagen. Anhand der Preisfindungskennzeichen erkennen Sie, wie die Einzelpreise ermittelt wurden.

Themen:

Rabatte

Rabatte sind Preisnachlässe, die Lieferanten Ihrem Unternehmen beim Kauf von Waren und Dienstleistungen gewähren.

Die Höhe der Rabatte kann von verschiedenen Faktoren abhängig sein. Daher können Sie in proALPHA unterschiedliche Rabatte abbilden, u.a. Rabatte für bestimmte Produktgruppen. Für mengenabhängige Rabatte können Sie jeweils Staffelgruppen mit verschiedenen Rabattstaffeln erfassen.

Als Erfassungshilfe für die Erfassung von Einkaufsbelegen können Sie Rabattsätze als Vorschlagswerte in den Stammdaten erfassen. Durch die Rabattfindung werden beim Anlegen von Belegpositionen in Einkaufsbelegen die gültigen Rabattsätze ermittelt und in den Belegpositionen vorgeschlagen. Anhand der Preisfindungskennzeichen erkennen Sie, wie die Rabattsätze ermittelt wurden.

Mit Hilfe von Rabatt- und Zuschlagsarten können Sie zu den Rabattsätzen den jeweiligen Zweck hinterlegen, sodass diese in den Formularen der Einkaufsbelegen ausgegeben werden können.

Hinweis: In proALPHA können Sie die Rabattfelder in den Belegpositionen auch für Zuschläge verwenden. Damit ein Rabattsatz zu einem Preisnachlass führt, muss er in der Belegposition mit negativem Vorzeichen erfasst sein. Um anstatt eines Rabatts einen Zuschlag abzubilden, erfassen Sie den Rabattsatz ohne Vorzeichen.

Themen:

Zuschläge

Zuschläge sind Preiszuschläge, die Lieferanten Ihrem Unternehmen beim Kauf von Waren und Dienstleistungen berechnen.

Die Höhe der Zuschläge kann von verschiedenen Faktoren abhängig sein. Daher können Sie in proALPHA unterschiedliche Zuschläge abbilden, u.a. Zuschläge für Frachtkosten und/oder Verpackungskosten. Für mengenabhängige Zuschläge können Sie jeweils Staffelgruppen mit verschiedenen Rabattstaffeln erfassen.

Als Erfassungshilfe für die Erfassung von Einkaufsbelegen können Sie Zuschläge als Vorschlagswerte in den Stammdaten erfassen. Durch die Zuschlagsfindung werden beim Anlegen von Belegpositionen in Einkaufsbelegen die gültigen Zuschläge ermittelt und in den Belegpositionen vorgeschlagen. Anhand der Preisfindungskennzeichen erkennen Sie, wie die Zuschläge ermittelt wurden.

Mit Hilfe von Rabatt- und Zuschlagsarten können Sie zu den Zuschlägen den jeweiligen Zweck hinterlegen, sodass diese in den Formularen der Einkaufsbelege ausgegeben werden können.

Hinweis: In proALPHA können Sie die Zuschlagsfelder auch für Abschläge verwenden. Wenn Sie einen Zuschlag mit negativem Vorzeichen erfassen, dann ist dies ein Abschlag und führt zu einem Preisnachlass.

Themen:

Voraussichtliche Bezugsnebenkosten

Zu dem Warenwert eines Teils gehören auch Bezugsnebenkosten, wie z.B. Frachtkosten. Um den Durchschnittspreis an den eigentlichen Warenwert des Teils anzunähern, können Sie voraussichtliche Bezugsnebenkosten direkt mit dem Wareneingang mit buchen.

Thema: Voraussichtliche Bezugsnebenkosten

Gültigkeitszeiträume für Konditionen

Als Erfassungshilfe für die Belegerfassung können Sie verschiedene Konditionen als Vorschlagswerte in den Stammdaten erfassen. Dazu zählen Einzelpreise und Rabattsätze. Die Konditionen können Sie jeweils für unterschiedliche Gültigkeitszeiträume erfassen. So können Sie z.B. für eine bevorstehende Preiserhöhung die Konditionen bereits im Voraus erfassen.

Thema: Gültigkeitszeiträume für Konditionen

Informationen zu Konditionen

Wichtige Informationen und Informationsquellen sind u.a.:

Informationen

Informationsquellen

Einzelpreise und Rabatte mit Gültigkeitszeiträumen, die in den Stammdaten erfasst sind

Historien für Preise, Rabatte und Provisionen

Einzelpreise, Rabatte und Zuschläge, die für einen Lieferanten erfasst sind

Preisinformationen zu Lieferanten

Administration

Objekte

Bedeutung

EB_DiscountSurcharge...

Bezeichnungen und Spaltenüberschriften der Felder für Rabatte und Zuschläge

EB_DiscountSurchargeDesc

Festlegung, ob Rabatt- und Zuschlagsarten in Einkaufsbelegen verwendet werden können

EB_NameSurchargesDocHeader...

Bezeichnungen der Kopfzuschläge in Einkaufsbelegen

ER_NameSurchargesDocHeader...

Bezeichnungen der Kopfzuschläge in Rechnungskontrollbelegen

pa_E_GesGewStaffel

Verfahrensweise für die Ermittlung des Einzelpreises aus einer Mengenstaffel bei Preisbezug "Gewicht"