Statistikwerte und Statistikfelder zum Vertrieb

Belegzählung

In Statistikfeldern zur Belegzählung werden Statistikwerte zur Anzahl der Belege und Belegpositionen ausgegeben, die in proALPHA erfasst sind. So erkennen Sie z.B., wie viele Angebote je Monat erfasst wurden. Je nach Statistikart sind dies u.a. Angebote je Kunden (Statistikart "001"). Beim Gestalten einer Statistikansicht können Sie den Statistikfeldern für Belege die Statistikfelder für Belegpositionen gegenüberstellen. In der Statistik erkennen Sie dann, in welchen Monaten wie viele Belege einer Belegart mit wie vielen Belegpositionen erfasst wurden.

Zur Belegzählung stehen mehrere Statistikfelder zur Verfügung. So können Sie z.B. die Anzahl der im laufenden Jahr erfassten Angebote der Anzahl der im Vorjahr erfassten Angebote gegenüberstellen.

Die Statistikfelder stehen für mehrere Statistikarten zur Verfügung. Welche Statistikfelder für eine Statistikart zur Verfügung stehen, sehen Sie beim Definieren einer Statistikansicht zu der Statistikart. Dazu werden die verfügbaren Statistikfelder in der <Strg + A> Übersicht angezeigt, die Sie zum Feld Statistikfeld aufrufen.

Statistikwert zur Belegzählung

Statistikwert zur Belegzählung (Belegköpfe)

Bedeutung

Zählung der Belegköpfe von Vertriebsbelegen

Relevante Belege

Die Belegköpfe folgender Vertriebsbelege können gezählt werden:

  • Angebote

  • Aufträge und Abrufaufträge

  • Lieferscheine (inkl. Lieferscheine ohne Berechnung)

  • Archivierte Rechnungen

  • Archivierte Gutschriften

Ein Vertriebsbeleg wird bei der Belegzählung unabhängig davon berücksichtigt, ob er ausgegeben, freigegeben oder archiviert ist.

Ausnahmen sind Rechnungen und Gutschriften, die nur dann berücksichtigt werden, wenn sie archiviert sind.

Berechnung

Der Statistikwert wird im Tagesabschluss berechnet.

Ein Vertriebsbeleg geht zum Belegdatum in die Statistik ein.

Das Löschen von Vertriebsbelegen hat keine Auswirkungen auf den Statistikwert zur Belegzählung, d.h., der Statistikwert wird im nächsten Tagesabschluss nicht um die Anzahl der gelöschten Vertriebsbelege reduziert.

Hinweis

Für die Belegzählung in Vertreterstatistiken (Statistikart "030") sind je Beleg die Vertreter relevant, die im Belegkopf hinterlegt sind. Wenn in einem Belegkopf mehrere Vertreter hinterlegt sind, dann geht der Beleg je Vertreter in dessen Statistik ein.

Statistikwert zur Belegzählung (Belegpositionen)

Bedeutung

Zählung der Belegpositionen von Vertriebsbelegen

Relevante Belege

Die Belegpositionen folgender Vertriebsbelege können gezählt werden:

  • Angebote

  • Aufträge und Abrufaufträge

  • Lieferscheine (inkl.Lieferscheine ohne Berechnung)

  • Rechnungen

  • Gutschriften

Ein Vertriebsbeleg wird bei der Belegzählung unabhängig davon berücksichtigt, ob er ausgegeben, freigegeben oder archiviert ist. Dies gilt auch für Rechnungen und Gutschriften.

Ob nur Teilepositionen und Wertpositionen oder alle Belegpositionen bei der Belegzählung berücksichtigt werden, ist anhand der Compilerkonstante pa_IA_AnzBelegPos_nurTeil konfiguriert.

Berechnung

Der Statistikwert wird im Tagesabschluss berechnet.

Ein Vertriebsbeleg geht zum Anlagedatum der Belegposition in die Statistik ein. Das Löschen von Belegpositionen hat keine Auswirkungen auf den Statistikwert zur Belegzählung, d.h., der Statistikwert wird im nächsten Tagesabschluss nicht um die Anzahl der gelöschten Belegpositionen reduziert.

Hinweis

Für die Belegzählung in Vertreterstatistiken (Statistikart "030") sind je Belegposition die Vertreter relevant, die in der Belegposition hinterlegt sind. Wenn in einer Belegposition mehrere Vertreter hinterlegt sind, dann geht die Belegposition je Vertreter in dessen Statistik ein.

Statistikfelder zur Belegzählung

Statistikfelder zur Belegzählung (Belegköpfe)

Statistikfelder

Vordefinierte Spaltenüberschriften

Bedeutungen

ANZANG

#Ang

Anzahl Angebote (laufendes Jahr)

ANZANGVJ

#Ang VJ

Anzahl Angebote (Vorjahr)

ANZANGABW

#Ang/VJ

Differenz: Anzahl Angebote (laufendes Jahr) - Anzahl Angebote (Vorjahr)

ANZANGAUF

#Ang %VJ

Differenz in %: Anzahl Angebote (laufendes Jahr) - Anzahl Angebote (Vorjahr)

ANZAUF

#Auf

Anzahl Aufträge und Abrufaufträge (laufendes Jahr)

ANZAUFVJ

#Auf VJ

Anzahl Aufträge und Abrufaufträge (Vorjahr)

ANZAUFABW

#Auf/VJ

Differenz: Anzahl Aufträge und Abrufaufträge (laufendes Jahr) - Anzahl Aufträge und Abrufaufträge (Vorjahr)

ANZAUFAUF

#Auf %VJ

Differenz in %: Anzahl Aufträge und Abrufaufträge (laufendes Jahr) - Anzahl Aufträge und Abrufaufträge (Vorjahr)

ANZGU

#Gu

Anzahl archivierte Gutschriften (laufendes Jahr)

ANZGUVJ

#Gu VJ

Anzahl archivierte Gutschriften (Vorjahr)

ANZGUABW

#Gu /VJ

Differenz: Anzahl archivierte Gutschriften (laufendes Jahr) - Anzahl archivierte Gutschriften (Vorjahr)

ANZGUAUF

#Gu %VJ

Differenz in %: Anzahl archivierte Gutschriften (laufendes Jahr) - Anzahl archivierte Gutschriften (Vorjahr)

ANZLS

#LS

Anzahl Lieferscheine (laufendes Jahr)

ANZLSVJ

#LS VJ

Anzahl Lieferscheine (Vorjahr)

ANZLSABW

#LS /VJ

Differenz: Anzahl Lieferscheine (laufendes Jahr) - Anzahl Lieferscheine (Vorjahr)

ANZLSAUF

#LS %VJ

Differenz in %: Anzahl Lieferscheine (laufendes Jahr) - Anzahl Lieferscheine (Vorjahr)

ANZRE

#Re

Anzahl archivierte Rechnungen (laufendes Jahr)

ANZREVJ

#Re VJ

Anzahl archivierte Rechnungen (Vorjahr)

ANZREABW

#RE /VJ

Differenz: Anzahl archivierte Rechnungen (laufendes Jahr) - Anzahl archivierte Rechnungen (Vorjahr)

ANZREAUF

#RE %VJ

Differenz in %: Anzahl archivierte Rechnungen (laufendes Jahr) - Anzahl archivierte Rechnungen (Vorjahr)

Statistikfelder zur Belegzählung (Belegpositionen)

Statistikfelder

Vordefinierte Spaltenüberschriften

Bedeutungen

ANZANGPOS

#PoAng

Anzahl Belegpositionen der Angebote (laufendes Jahr)

ANZANGPOSVJ

#PoAng VJ

Anzahl Belegpositionen der Angebote (Vorjahr)

ANZANGPABW

#PoAng/VJ

Differenz: Anzahl Belegpositionen der Angebote (laufendes Jahr) - Anzahl Belegpositionen der Angebote (Vorjahr)

ANZANGPAUF

#PoAng%VJ

Differenz in %: Anzahl Belegpositionen der Angebote (laufendes Jahr) - Anzahl Belegpositionen der Angebote (Vorjahr)

ANZAUFPOS

#PoAuf

Anzahl Belegpositionen der Aufträge und Abrufaufträge (laufendes Jahr)

ANZAUFPOSVJ

#PoAuf VJ

Anzahl Belegpositionen der Aufträge und Abrufaufträge (Vorjahr)

ANZAUFPABW

#PoAuf/VJ

Differenz: Anzahl Belegpositionen der Aufträge und Abrufaufträge (laufendes Jahr) - Anzahl Belegpositionen der Aufträge und Abrufaufträge (Vorjahr)

ANZAUFPAUF

#PoAuf %VJ

Differenz in %: Anzahl Belegpositionen der Aufträge und Abrufaufträge (laufendes Jahr) - Anzahl Belegpositionen der Aufträge und Abrufaufträge (Vorjahr)

ANZGUPOS

#PoGu

Anzahl Belegpositionen der Gutschriften (laufendes Jahr)

ANZGUPOSVJ

#PoGu VJ

Anzahl Belegpositionen der Gutschriften (Vorjahr)

ANZGUPABW

#PoGu /VJ

Differenz: Anzahl Belegpositionen der Gutschriften (laufendes Jahr) - Anzahl Belegpositionen der Gutschriften (Vorjahr)

ANZGUPAUF

#PoGu %VJ

Differenz in %: Anzahl Belegpositionen der Gutschriften (laufendes Jahr) - Anzahl Belegpositionen der Gutschriften (Vorjahr)

ANZLSPOS

#PoLS

Anzahl Belegpositionen der Lieferscheine (laufendes Jahr)

ANZLSPOSVJ

#PoLS VJ

Anzahl Belegpositionen der Lieferscheine (Vorjahr)

ANZLSPABW

#PoLS /VJ

Differenz: Anzahl Belegpositionen der Lieferscheine (laufendes Jahr) - Anzahl Belegpositionen der Lieferscheine (Vorjahr)

ANZLSPAUF

#PoLS %VJ

Differenz in %: Anzahl Belegpositionen der Lieferscheine (laufendes Jahr) - Anzahl Belegpositionen der Lieferscheine (Vorjahr)

ANZREPOS

#PoRe

Anzahl Belegpositionen der Rechnungen (laufendes Jahr)

ANZREPOSVJ

#PoRe VJ

Anzahl Belegpositionen der Rechnungen (Vorjahr)

ANZREPABW

#PoRe /VJ

Differenz: Anzahl Belegpositionen der Rechnungen (laufendes Jahr) - Anzahl Belegpositionen der Rechnungen (Vorjahr)

ANZREPAUF

#PoRe %VJ

Differenz in %: Anzahl Belegpositionen der Rechnungen (laufendes Jahr) - Anzahl Belegpositionen der Rechnungen (Vorjahr)

Auftragseingang

In Statistikfeldern zum Auftragseingang werden Statistikwerte zum Auftragseingang ausgegeben. Der Auftragseingang ergibt sich aus den in proALPHA erfassten Belegen, durch die ein Auftragseingang verursacht wurde, u.a. Aufträge oder Rechnungen. Anhand der Statistikwerte können Sie z.B. erkennen, wie hoch der Auftragseingang im vergangenen Monat war. Je nach Statistikart ist dies u.a. der Auftragseingang je Kunden (Statistikart "001"). Statistikwerte zum Auftragseingang können nach verschiedenen Aspekten berechnet werden. So kann z.B. die Berechnung mit oder ohne Kopfzuschläge erfolgen. Ebenso kann nach verschiedenen Geschäftsvorgängen differenziert werden, u.a. nach der Abwicklung über Streckengeschäfte.

Zum Auftragseingang stehen mehrere Statistikfelder zur Verfügung. So können Sie z.B. den Auftragseingang des laufenden Jahres dem Auftragseingang des vergangenen Jahres gegenüberstellen.

Die Statistikfelder stehen für mehrere Statistikarten zur Verfügung. Welche Statistikfelder für eine Statistikart zur Verfügung stehen, sehen Sie beim Definieren einer Statistikansicht zu der Statistikart. Dazu werden die verfügbaren Statistikfelder in der <Strg+A> Übersicht angezeigt, die Sie zum Feld Statistikfeld aufrufen.

Statistikwert zum Auftragseingang

Bedeutung

Wert der Waren und Dienstleistungen, die bei Ihrem Unternehmen von Kunden bestellt wurden und daher im Vertrieb Ihres Unternehmens zu Aufträgen geführt haben.

Relevante Belege

Die Werte zum Auftragseingang werden aus folgenden Vertriebsbelegen ermittelt:

Vertriebsbelege

Werte

Aufträge

Lieferscheine

Rechnungen

Gutschriften

Nettogesamtpreise der Belegpositionen (Teilepositionen und Wertpositionen)

In den Nettogesamtpreisen der Belegpositionen sind die Rabatte und Zu- oder Abschläge enthalten, die in den Belegpositionen erfasst sind.

Rabatte von Gruppen- und Zwischensummen

Hinweis: Gutschriften reduzieren den Auftragseingang.

Abrufaufträge

Nettogesamtpreise, ermittelt aus:

  • Mengen von Abrufpositionen der Abrufe

  • gültigen Preisen der Belegpositionen

Hinweis: Für Abrufaufträge (Abrufverfahren 2) ist anhand der Compilerkonstante pa_VU_Auftragseingang konfiguriert, aus welchen Abrufen die Mengen ermittelt werden.

Serviceaufträge

(Gilt nicht für Serviceaufträge mit den Auftragstypen "Serviceangebot" und "Reparaturangebot".)

Berechenbare Nettogesamtpreise der Kostenpauschalen für Arbeitsaktivitäten, Material und sonstige Kosten, die in den Belegpositionen erfasst sind

Nettogesamtpreise der berechenbaren Aktivitätenpositionen, Materialpositionen und Kostenpositionen

Berechnung

Der Statistikwert wird im Tagesabschluss berechnet.

Ein Beleg geht zum Anlagedatum in die Statistik ein.

Wenn Sie nachträglich Änderungen in Belegen vornehmen, zu denen bereits Statistikwerte berechnet wurden, dann werden die Änderungen beim darauffolgenden Tagesabschluss in der Statistik berücksichtigt. Die Änderungen gehen zum folgenden Datum in die Statistik ein:

Änderungen

Datum

Erläuterungen

Beispiel

Änderung des relevanten Werts in einer Belegposition, z.B. die Menge

Änderungsdatum

Die Differenz zwischen dem ursprünglichen und dem neuen Wert geht in die Statistik ein.

Wenn Sie einen Auftrag am 01.09. im Wert von 100,-- € anlegen, dann ist der Auftragseingang am 01.09: +100,-- €. Wenn Sie diesen Auftrag am 03.09 löschen, dann ist der Auftragseingang am 03.09: - 100,-- €.

Anlegen einer weiteren Belegposition

Anlagedatum

Der Wert der neuen Belegposition geht in die Statistik ein.

Löschen einer Belegposition

Löschdatum

Der Wert der gelöschten Belegposition geht in die Statistik ein.

Ob Statistikwerte zum Auftragseingang grundsätzlich berechnet werden, ist anhand der Compilerkonstante pa_IV_AufEin konfiguriert.

Ob Statistikwerte zum Auftragseingang für Vertreter berechnet werden, ist anhand der Compilerkonstante pa_V_AE_Vertreter konfiguriert.

Ob auch zu Kopfzuschlägen Statistikwerte berechnet werden, ist anhand der Compilerkonstante pa_IA_KOPFZU konfiguriert.

Hinweis

Lieferungen auf Konsignationsläger werden nicht berücksichtigt.

Wenn Sie nachträglich z.B. den Sachbearbeiter eines Vertriebsbelegs ändern, zu dem bereits Statistikwerte berechnet wurden (z.B. Statistikart "040" (Sachbearbeiter)), dann werden die bestehenden Statistikwerte nicht rückwirkend auf den neuen Sachbearbeiter geschrieben. Das Gleiche gilt auch für Änderungen der Branchen und Regionen von Kunden sowie der Sparten und Teilegruppen von Teilen.

Statistikfelder zum Auftragseingang

Statistikfelder zum Auftragseingang Kommission

Mit Hilfe der Statistikfelder erhalten Sie Statistikwerte zu Geschäftsvorgängen, die über Kommissionen abgewickelt werden.

Statistikfelder

Vordefinierte Spaltenüberschriften

Bedeutungen

AEKO

AE Ko

Wert des Auftragseingangs (laufendes Jahr)

AEKOVJ

AE Ko VJ

Wert des Auftragseingangs (Vorjahr)

AEABWKO

AE Ko J/VJ

Differenz: Wert (laufendes Jahr) - Wert (Vorjahr)

AEAUFKO

AE Ko %VJ

Differenz in %: Wert (laufendes Jahr) - Wert (Vorjahr)

AEGEWKO

AEGew KO

Gewicht des Auftragseingangs (laufendes Jahr)

AEGEWABWKO

AEGewKo/VJ

Differenz: Gewicht (laufendes Jahr) - Gewicht (Vorjahr)

AEGEWAUFKO

AEGewKo%VJ

Differenz in %: Gewicht (laufendes Jahr) - Gewicht (Vorjahr)

AEMKO

AE Mng Ko

Menge der Teile in der Lagermengeneinheit aus den Belegpositionen der Auftragseingänge (laufendes Jahr)

Statistikfelder zum Auftragseingang Lager

Mit Hilfe der Statistikfelder erhalten Sie Statistikwerte zu Geschäftsvorgängen, die über Lager abgewickelt werden.

Statistikfelder

Vordefinierte Spaltenüberschriften

Bedeutungen

AELA

AE Lager

Wert des Auftragseingangs (laufendes Jahr)

AELAVJ

AE La VJ

Wert des Auftragseingangs (Vorjahr)

AEABWLA

AE La J/VJ

Differenz: Wert (laufendes Jahr) - Wert (Vorjahr)

AEAUFLA

AE La %VJ

Differenz in %: Wert (laufendes Jahr) - Wert (Vorjahr)

AEGEWLA

AEGew LA

Gewicht des Auftragseingangs (laufendes Jahr)

AEGEWABWLA

AEGewLa/VJ

Differenz: Gewicht (laufendes Jahr) - Gewicht (Vorjahr)

AEGEWAUFLA

AEGewLa%VJ

Differenz in %: Gewicht (laufendes Jahr) – Gewicht (Vorjahr)

AEMLA

AE Mng La

Menge der Teile in Lagermengeneinheit aus den Belegpositionen des Auftragseingangs (laufendes Jahr)

Statistikfelder zum Auftragseingang Streckengeschäfte

Mit Hilfe der Statistikfelder erhalten Sie Statistikwerte zu Geschäftsvorgängen, die als Streckengeschäfte abgewickelt werden.

Statistikfelder

Vordefinierte Spaltenüberschriften

Bedeutungen

AEST

AE Strecke

Wert des Auftragseingangs (laufendes Jahr)

AESTVJ

AE St VJ

Wert des Auftragseingangs (Vorjahr)

AEABWST

AE St J/VJ

Differenz: Wert (laufendes Jahr) - Wert (Vorjahr)

AEAUFST

AE St %VJ

Differenz in %: Wert (laufendes Jahr) - Wert (Vorjahr)

AEGEWST

AEGew ST

Gewicht des Auftragseingangs (laufendes Jahr)

AEGEWABWST

AEGewSt/VJ

Differenz: Gewicht (laufendes Jahr) - Gewicht (Vorjahr)

AEGEWAUFST

AEGewSt%VJ

Abweichung in %: Gewicht (laufendes Jahr) - Gewicht (Vorjahr)

AEMST

AE Mng St

Menge der Teile in Lagermengeneinheit aus den Belegpositionen des Auftragseingangs (laufendes Jahr)

Statistikfelder zum Auftragseingang Frachtkosten

Mit Hilfe der Statistikfelder erhalten Sie Statistikwerte über Frachtkosten.

Statistikfelder

Vordefinierte Spaltenüberschriften

Bedeutungen

AEFR

AE Fracht

Wert der Frachtkosten der Auftragseingänge (laufendes Jahr)

AEFRVJ

AE Fr VJ

Wert der Frachtkosten der Auftragseingänge (Vorjahr)

AEABWFR

AE Fr J/VJ

Differenz: Wert (laufendes Jahr) - Wert (Vorjahr)

AEAUFFR

AE Fr %VJ

Differenz in %: Wert (laufendes Jahr) - Wert (Vorjahr)

Statistikfelder zum Auftragseingang Lager, Kommission

Mit Hilfe der Statistikfelder erhalten Sie u.a. Summen der Statistikwerte aus Geschäftsvorgängen, die über Lager und über Kommissionen abgewickelt werden. Dazu werden Statistikwerte bestehender Statistikfelder herangezogen.

Statistikfelder

Vordefinierte Spaltenüberschriften

Bedeutungen

AELK

AE La+Ko

Summe der Werte (laufendes Jahr) aus:

  • AELA

  • AEKO

AELKVJ

AE L+K VJ

Summe der Werte (Vorjahr) aus:

  • AELA

  • AEKO

AEABWLK

AE L+K J/VJ

Differenz: Summe der Werte (laufendes Jahr) - Summe der Werte (Vorjahr)

AEAUFLK

AE L+K %VJ

Differenz in %: Summe der Werte (laufendes Jahr) - Summe der Werte (Vorjahr)

AEGEWLK

AEGew LK

Summe der Gewichte (Vorjahr) aus:

  • AELA

  • AEKO

AEGEWABWLK

AEGewLK/VJ

Differenz: Summe der Gewichte (laufendes Jahr) - Summe der Gewichte (Vorjahr)

AEGEWAUFLK

AEGewLK %VJ

Differenz in %: Summe der Gewichte (laufendes Jahr) - Summe der Gewichte (Vorjahr)

Statistikfelder zum Auftragseingang gesamt ohne Kopfzuschläge

Mit Hilfe der Statistikfelder erhalten Sie u.a. Summen der Statistikwerte aus Geschäftsvorgängen, die über Lager, über Kommissionen und als Streckengeschäfte abgewickelt werden. Die Berechnung erfolgt inklusive Frachtkosten. Dazu werden Statistikwerte bestehender Statistikfelder herangezogen.

Statistikfelder

Vordefinierte Spaltenüberschriften

Bedeutungen

AEGES

AE Gesamt

Summe der Werte (laufendes Jahr) aus:

  • AELA

  • AEKO

  • AEST

  • AEFR

AEGESVJ

AE Ges VJ

Summe der Werte (Vorjahr) aus:

  • AELA

  • AEKO

  • AEST

  • AEFR

AEABWGES

AE J/VJ

Differenz: Summe der Werte (laufendes Jahr) - Summe der Werte (Vorjahr)

AEAUFGES

AE %VJ

Differenz in %: Summe der Werte (laufendes Jahr) - Summe der Werte (Vorjahr)

AEGEWGES

AEGewGes

Summe der Gewichte (laufendes Jahr) aus:

  • AELA

  • AEKO

  • AEST

  • AEFR

AEGEWGESVJ

AEGewGVJ

Summe der Gewichte (Vorjahr) aus:

  • AELA

  • AEKO

  • AEST

  • AEFR

AEGEWABWGES

AEGewG/VJ

Differenz: Summe der Gewichte (laufendes Jahr) - Summe der Gewichte (Vorjahr)

AEGEWAUFGES

AEGewG%VJ

Differenz in %: Summe der Gewichte (laufendes Jahr) - Summe der Gewichte (Vorjahr)

Statistikfelder zum Auftragseingang Kopfzuschläge

Mit Hilfe der Statistikfelder erhalten Sie Statistikwerte über Kopfzuschläge.

Statistikfelder

Vordefinierte Spaltenüberschriften

Bedeutungen

AEZU

AE Zu

Wert der Kopfzuschläge der Auftragseingänge (laufendes Jahr)

AEZUVJ

AE Zu VJ

Wert der Kopfzuschläge der Auftragseingänge (Vorjahr)

AEABWZU

AE ZU J/VJ

Differenz: Wert (laufendes Jahr) - Wert (Vorjahr)

AEAUFZU

AE Zu %VJ

Differenz in %: Wert (laufendes Jahr) - Wert (Vorjahr)

Statistikfelder zum Auftragseingang gesamt mit Kopfzuschlägen

Mit Hilfe der Statistikfelder erhalten Sie u.a. Summen der Statistikwerte aus Geschäftsvorgängen, die über Lager, über Kommissionen und als Streckengeschäfte abgewickelt werden. Die Berechnung erfolgt inklusive Frachtkosten und Kopfzuschläge. Dazu werden Statistikwerte bestehender Statistikfelder herangezogen.

Statistikfelder

Vordefinierte Spaltenüberschriften

Bedeutungen

AEGESZU

AE+Zu Ges

Summe der Werte (laufendes Jahr) aus:

  • AELA

  • AEKO

  • AEST

  • AEFR

  • AEZU

AEGESZUVJ

AE+Zu Ges VJ

Summe der Werte (Vorjahr) aus:

  • AELA

  • AEKO

  • AEST

  • AEFR

  • AEZU

AEABWGESZU

AE+Zu J/VJ

Differenz: Summe der Werte (laufendes Jahr) - Summe der Werte (Vorjahr)

AEAUFGESZU

AE+Z %VJ

Differenz in %: Summe der Werte (laufendes Jahr) - Summe der Werte (Vorjahr)

Statistikfelder zum Auftragseingang in statistischer Mengeneinheit

Mit Hilfe der Statistikfelder erhalten Sie Summen der Statistikwerte zu Mengen in statistischer Mengeneinheit. Dazu werden Statistikwerte bestehender Statistikfelder herangezogen.

Statistikfelder

Vordefinierte Spaltenüberschriften

Bedeutungen

AESME

AE SME Gesamt

Summe der Werte (laufendes Jahr) in statistischer Mengeneinheit aus:

  • AELA

  • AEKO

  • AEST

AEMSME

AE Mng SME

Summe der Mengen in statistischer Mengeneinheit (laufendes Jahr) aus:

  • AELA

  • AEKO

  • AEST

AEMSMEVJ

AEMSME VJ

Summe der Mengen in statistischer Mengeneinheit (Vorjahr) aus:

  • AELA

  • AEKO

  • AEST

AEMSMEABW

AEMSME J/VJ

Differenz: Summe der Mengen (laufendes Jahr) - Summe der Mengen (Vorjahr)

AEMSMEAUF

AEMSME %VJ

Differenz in %: Summe der Mengen (laufendes Jahr) - Summe der Mengen (Vorjahr)

Umsatz

In Statistikfeldern zum Umsatz werden Statistikwerte zum Umsatz Ihres Unternehmens ausgegeben. Der Umsatz ergibt sich aus den in proALPHA erfassten Belegen, durch die ein Umsatz verursacht wurde, u.a. Rechnungen oder Gutschriften. Anhand der Statistikwerte erkennen Sie z.B., wie hoch der Umsatz im vergangenen Monat war. Je nach Statistikart ist dies u.a. der Umsatz je Kunden (Statistikart "001"). Statistikwerte zum Umsatz können nach verschiedenen Aspekten berechnet werden. So kann z.B. die Berechnung mit oder ohne Kopfzuschläge erfolgen. Ebenso kann nach verschiedenen Geschäftsvorgängen differenziert werden, u.a. nach der Abwicklung über Streckengeschäfte.

Zum Umsatz stehen mehrere Statistikfelder zur Verfügung. So können Sie z.B. den Umsatz des laufenden Jahres dem Umsatz des vergangenen Jahres gegenüberstellen.

Die Statistikfelder stehen für mehrere Statistikarten zur Verfügung. Welche Statistikfelder für eine Statistikart zur Verfügung stehen, sehen Sie beim Definieren einer Statistikansicht zu der Statistikart. Dazu werden die verfügbaren Statistikfelder in der <Strg+A> Übersicht angezeigt, die Sie zum Feld Statistikfeld aufrufen.

Statistikwert zum Umsatz

Bedeutung

Erlöse aus Waren und Dienstleistungen, die verkauft wurden.

Relevante Belege

Der Umsatz wird aus folgenden Vertriebsbelegen ermittelt:

  • Archivierte Rechnungen

  • Archivierte Gutschriften, wobei diese den Umsatz reduzieren.

Dabei werden die Nettogesamtpreise der Belegpositionen (Teilepositionen und Wertpositionen) herangezogen sowie die Rabatte der Zwischen- und Gruppensummen.

Berechnung

Der Statistikwert wird im Tagesabschluss berechnet.

Ein Vertriebsbeleg geht zum Belegdatum in die Statistik ein.

Ob auch zu Kopfzuschlägen Statistikwerte berechnet werden, ist anhand der Compilerkonstante pa_IA_KOPFZU konfiguriert.

Statistikfelder zum Umsatz

Statistikfelder zum Umsatz Kommission

Mit Hilfe der Statistikfelder erhalten Sie Statistikwerte zum Umsatz aus Geschäftsvorgängen, die über Kommissionen abgewickelt werden.

Statistikfelder

Vordefinierte Spaltenüberschriften

Bedeutungen

VKKO

VK Ko

Wert der Umsätze (laufendes Jahr)

VKKOVJ

VK Ko VJ

Wert der Umsätze (Vorjahr)

VKABWKO

VK Ko J/VJ

Differenz: Wert (laufendes Jahr) - Wert (Vorjahr)

VKAUFKO

VKKo%VJ

Differenz in %: Wert (laufendes Jahr) - Wert (Vorjahr)

VKGEWKO

VKGew KO

Gewicht der Umsätze (laufendes Jahr)

VKGEWABWKO

VKGewKo/VJ

Differenz: Gewicht (laufendes Jahr) - Gewicht (Vorjahr)

VKGEWAUFKO

VKGewKo%VJ

Differenz in %: Gewicht (laufendes Jahr) - Gewicht (Vorjahr)

VKMKO

VK Menge Ko

Menge der Teile in Lagermengeneinheit aus den Belegpositionen der Umsätze (laufendes Jahr)

VKMABWKO

VKMKo J/VJ

Differenz: Menge (laufendes Jahr) - Menge (Vorjahr)

VKMAUFKO

VKMKo%VJ

Differenz in %: Menge (laufendes Jahr) - Menge (Vorjahr)

Statistikfelder zum Umsatz Lager

Mit Hilfe der Statistikfelder erhalten Sie Statistikwerte zum Umsatz aus Geschäftsvorgängen, die über Lager abgewickelt werden.

Statistikfelder

Vordefinierte Spaltenüberschriften

Bedeutungen

VKLA

VK La

Wert der Umsätze (laufendes Jahr)

VKLAVJ

VK La VJ

Wert der Umsätze (Vorjahr)

VKABWLA

VK La J/VJ

Differenz: Wert (laufendes Jahr) - Wert (Vorjahr)

VKAUFLA

VKLa%VJ

Differenz in %: Wert (laufendes Jahr) - Wert (Vorjahr)

VKGEWLA

VKGew LA

Gewicht der Umsätze (laufendes Jahr)

VKGEWABWLA

VKGewLa/VJ

Differenz: Gewicht (laufendes Jahr) - Gewicht (Vorjahr)

VKGEWAUFLA

VKGewLa%VJ

Differenz in %: Gewicht (laufendes Jahr) - Gewicht (Vorjahr)

VKMLA

VK Menge La

Menge der Teile in Lagermengeneinheit aus den Belegpositionen der Umsätze (laufendes Jahr)

VKMABWLA

VKMLa J/VJ

Differenz: Menge (laufendes Jahr) - Menge (Vorjahr)

VKMAUFLA

VKMLa%VJ

Differenz in %: Menge (laufendes Jahr) - Menge (Vorjahr)

Statistikfelder zum Umsatz Streckengeschäfte

Mit Hilfe der Statistikfelder erhalten Sie Statistikwerte zum Umsatz aus Geschäftsvorgängen, die über Streckengeschäfte abgewickelt werden.

Statistikfelder

Vordefinierte Spaltenüberschriften

Bedeutungen

VKST

VK St

Wert der Umsätze (laufendes Jahr)

VKSTVJ

VK St VJ

Wert der Umsätze (Vorjahr)

VKABWST

VK St J/VJ

Differenz: Wert (laufendes Jahr) - Wert (Vorjahr)

VKAUFST

VKSt%VJ

Differenz in %: Wert (laufendes Jahr) - Wert (Vorjahr)

VKGEWST

VKGew ST

Gewicht der Umsätze (laufendes Jahr)

VKGEWABWST

VKGewSt/VJ

Differenz: Gewicht (laufendes Jahr) - Gewicht (Vorjahr)

VKGEWAUFST

VKGewSt%VJ

Differenz in %: Gewicht (laufendes Jahr) - Gewicht (Vorjahr)

VKMST

VK Menge St

Menge der Teile in Lagermengeneinheit aus den Belegpositionen der Umsätze (laufendes Jahr)

VKMABWST

VKMSt J/VJ

Differenz: Menge (laufendes Jahr) - Menge (Vorjahr)

VKMAUFST

VKMSt%VJ

Differenz in %: Menge (laufendes Jahr) - Menge (Vorjahr)

Statistikfelder zum Umsatz Frachtkosten

Mit Hilfe der Statistikfelder erhalten Sie Statistikwerte über Frachtkosten.

Statistikfelder

Vordefinierte Spaltenüberschriften

Bedeutungen

VKFR

VK Fracht

Wert der Frachtkosten der Umsätze (laufendes Jahr)

VKFRVJ

VK Fracht VJ

Wert der Frachtkosten der Umsätze (Vorjahr)

VKABWFR

VK Fr J/VJ

Differenz: Wert (laufendes Jahr) - Wert (Vorjahr)

VKAUFFR

VK FR/VJ

Differenz in %: Wert (laufendes Jahr) - Wert (Vorjahr)

Statistikfelder zum Umsatz Lager, Kommission

Mit Hilfe der Statistikfelder erhalten Sie u.a. Summen der Statistikwerte aus Geschäftsvorgängen, die über Lager und über Kommissionen abgewickelt werden. Dazu werden Statistikwerte bestehender Statistikfelder herangezogen.

Statistikfelder

Vordefinierte Spaltenüberschriften

Bedeutungen

VKLK

VK La+Ko

Summe der Werte (laufendes Jahr) aus:

  • VKLA

  • VKKO

VKLKVJ

VK La+Ko VJ

Summe der Werte (Vorjahr) aus:

  • VKLA

  • VKKO

VKABWLK

VK L+K J/VJ

Differenz: Summe der Werte (laufendes Jahr) - Summe der Werte (Vorjahr)

VKAUFLK

VKLK%VJ

Differenz in %: Summe der Werte (laufendes Jahr) - Summe der Werte (Vorjahr)

VKGEWLK

VKGew LK

Summe der Gewichte (laufendes Jahr) aus:

  • VKLA

  • VKKO

VKGEWABWLK

VKGewLK/VJ

Differenz: Summe der Gewichte (laufendes Jahr) - Summe der Gewichte (Vorjahr)

VKGEWAUFLK

VKGewLK%VJ

Differenz in %: Summe der Gewichte (laufendes Jahr) - Summe der Gewichte (Vorjahr)

VKMLK

VK Menge LK

Menge der Teile in Lagermengeneinheit aus den Belegpositionen der Umsätze (laufendes Jahr):

  • VKLA

  • VKKO

VKMABWLK

VKMLK J/VJ

Differenz: Menge (laufendes Jahr) - Menge (Vorjahr)

VKMAUFLK

VKMLK%VJ

Differenz in %: Menge (laufendes Jahr) - Menge (Vorjahr)

Statistikfelder zum Umsatz gesamt ohne Kopfzuschläge

Mit Hilfe der Statistikfelder erhalten Sie u.a. Summen der Statistikwerte aus Geschäftsvorgängen, die über Lager, über Kommissionen und als Streckengeschäfte abgewickelt werden. Die Berechnung erfolgt inklusive Frachtkosten. Dazu werden Statistikwerte bestehender Statistikfelder herangezogen.

Statistikfelder

Vordefinierte Spaltenüberschriften

Bedeutungen

VKGES

VK Gesamt

Summe der Werte (laufendes Jahr) aus:

  • VKLA

  • VKKO

  • VKST

  • VKFR

VKGESVJ

VK Ges VJ

Summe der Werte (Vorjahr):

  • VKLA

  • VKKO

  • VKST

  • VKFR

VKABWGES

VK Ges J/VJ

Differenz: Summe der Werte (laufendes Jahr) - Summe der Werte (Vorjahr)

VKAUFGES

VK G/VJ

Differenz in %: Summe der Werte (laufendes Jahr) - Summe der Werte (Vorjahr)

VKGEWGES

VKGewGes

Summe der Gewichte (laufendes Jahr) aus:

  • VKLA

  • VKKO

  • VKST

  • VKFR

VKGEWGESVJ

VKGewG VJ

Summe der Gewichte (Vorjahr) aus:

  • VKLA

  • VKKO

  • VKST

  • VKFR

VKGEWABWGES

VKGewG/VJ

Differenz: Summe der Gewichte (laufendes Jahr) - Summe der Gewichte (Vorjahr)

VKGEWAUFGES

VKGew G%VJ

Differenz in %: Summe der Gewichte (laufendes Jahr) - Summe der Gewichte (Vorjahr)

VKMGES

VK Menge Ges

Summe der Mengen der Teile in Lagermengeneinheit aus den Belegpositionen der Umsätze (laufendes Jahr):

  • VKLA

  • VKKO

  • VKST

  • VKFR

VKMGESVJ

VK Menge GVJ

Summe der Mengen der Teile in Lagermengeneinheit aus den Belegpositionen der Umsätze (Vorjahr):

  • VKLA

  • VKKO

  • VKST

  • VKFR

VKMABWGES

VKMGesJ/VJ

Differenz: Summe der Mengen (laufendes Jahr) - Summe der Mengen (Vorjahr)

VKMAUFGES

VKM G %VJ

Differenz in %: Summe der Mengen (laufendes Jahr) - Summe der Mengen (Vorjahr)

Statistikfelder zum Umsatz Kopfzuschläge

Mit Hilfe der Statistikfelder erhalten Sie Statistikwerte der Kopfzuschläge.

Statistikfelder

Vordefinierte Spaltenüberschriften

Bedeutungen

VKZU

VK Zu

Wert der Kopfzuschläge der Umsätze (laufendes Jahr)

VKZUVJ

VK Zu VJ

Wert der Kopfzuschläge der Umsätze (Vorjahr)

VKABWZU

VK ZU J/VJ

Differenz: Wert (laufendes Jahr) - Wert (Vorjahr)

VKAUFZU

VK Zu%VJ

Differenz in %: Wert (laufendes Jahr) - Wert (Vorjahr)

Statistikfelder zum Umsatz gesamt mit Kopfzuschlägen

Mit Hilfe der Statistikfelder erhalten Sie u.a. Summen der Statistikwerte aus Geschäftsvorgängen, die über Lager, über Kommissionen und als Streckengeschäfte abgewickelt werden. Die Berechnung erfolgt inklusive Frachtkosten und Kopfzuschläge. Dazu werden Statistikwerte bestehender Statistikfelder herangezogen.

Statistikfelder

Vordefinierte Spaltenüberschriften

Bedeutungen

VKGESZU

VK Ges+Zu

Summe der Werte (laufendes Jahr) aus:

  • VKLA

  • VKKO

  • VKST

  • VKFR

  • VKZU

VKGESZUVJ

VK Ges+Zu VJ

Summe der Werte (Vorjahr) aus:

  • VKLA

  • VKKO

  • VKST

  • VKFR

  • VKZU

VKABWGESZU

VK+Z G J/VJ

Differenz: Summe der Werte (laufendes Jahr) - Summe der Werte (Vorjahr)

VKAUFGESZU

VKG+Z/VJ

Differenz in %: Summe der Werte (laufendes Jahr) - Summe der Werte (Vorjahr)

Statistikfelder zum Umsatz in statistischer Mengeneinheit

Mit Hilfe der Statistikfelder erhalten Sie Summen der Mengen in statistischer Mengeneinheit. Dazu werden Statistikwerte bestehender Statistikfelder herangezogen.

Statistikfelder

Vordefinierte Spaltenüberschriften

Bedeutungen

VKSME

VK SME

Summe der Werte (laufendes Jahr) in statistischer Mengeneinheit aus:

  • VKLA

  • VKKO

  • VKST

VKMSME

VK Mng SME

Summe der Mengen (laufendes Jahr) in statistischer Mengeneinheit aus:

  • VKLA

  • VKKO

  • VKST

VKMSMEVJ

VK SME VJ

Summe der Mengen (Vorjahr) in statistischer Mengeneinheit aus:

  • VKLA

  • VKKO

  • VKST

VKMSMEABW

VK SME J/VJ

Differenz: Summe der Mengen (laufendes Jahr) - Summe der Mengen (Vorjahr)

VKMSMEAUF

VK SME %VJ

Differenz in %: Summe der Mengen (laufendes Jahr) - Summe der Mengen (Vorjahr)

Umsatzplanung

In Statistikfeldern zur Umsatzplanung werden Statistikwerte zur Umsatzplanung der Verkaufsplanung Ihres Unternehmens ausgegeben. Anhand der Statistikwerte sehen Sie z.B., wie weit die Umsatzplanung erfüllt wurde. Je nach Statistikart ist dies u.a. die Umsatzplanung je Kunden (Statistikart "001").

Zur Umsatzplanung stehen mehrere Statistikfelder zur Verfügung.

Die Statistikfelder stehen für mehrere Statistikarten zur Verfügung. Welche Statistikfelder für eine Statistikart zur Verfügung stehen, sehen Sie beim Definieren einer Statistikansicht zu der Statistikart. Dazu werden die verfügbaren Statistikfelder in der <Strg+A> Übersicht angezeigt, die Sie zum Feld Statistikfeld aufrufen.

Statistikwerte zur Umsatzplanung

Statistikwerte

Berechnung

Prozentuale Abweichung des Verkaufsplanwerts zum tatsächlichen Umsatz

(VKPLAN * 100 / VKGES) - 100

Statistikwerte zur Planerfüllung

Statistikwerte

Berechnung

Prozentuale Planerfüllung des Verkaufsplans

VKGES * 100 / VKPLAN

Planerfüllung des Verkaufsplans als Wert

VKGES - VKPLAN

Statistikwerte zur Planerfüllung in statistischer Mengeneinheit

Statistikwerte

Berechnung

Prozentuale Planerfüllung der Verkaufsmenge in statistischer Mengeneinheit

VKMSME * 100 / VKMSMEPLAN

Planerfüllung der Verkaufsmenge in statistischer Mengeneinheit als Wert

VKMSME - VKMSMEPLAN

Statistikfelder zur Umsatzplanung

Statistikfelder

Vordefinierte Spaltenüberschriften

Bedeutungen

VKPLAN

VK Plan

Verkaufsplanwert aus der Verkaufsplanung (Wert)

VKERFPL

VK%Plan

Prozentuale Planerfüllung

VKABWPL

VK/Plan

Wertmäßige Planerfüllung

VKABWPLPROZ

VK/Plan %

Prozentuale Abweichung des Verkaufsplanwerts zum tatsächlichen Umsatz

Hinweis: Das Statistikfeld steht nur für die Statistikarten "080" (Teilegruppen) und "090" (Firma gesamt) zur Verfügung.

Statistikfelder zur Umsatzplanung in statistischer Mengeneinheit

Statistikfelder

Vordefinierte Spaltenüberschriften

Bedeutungen

VKMSMEPLAN

VK Plan in SME

Verkaufsplanwert aus der Verkaufsplanung (Menge)

VKMSMEERFPL

VK P/I%

Prozentuale Planerfüllung

VKMSMEABWPL

Plan/Ist SME

Wertmäßige Planerfüllung

Rohertrag

In Statistikfeldern zum Rohertrag werden Statistikwerte zum Rohertrag ausgegeben. Der Rohertrag wird aus den in proALPHA erfassten Belegen, z.B. Rechnungen oder Gutschriften, ermittelt. Anhand der Statistikwerte erkennen Sie z.B., wie hoch der Rohertrag im vergangenen Monat war. Je nach Statistikart ist dies z.B. Rohertrag je Kunden (Statistikart "001"). Statistikwerte zum Rohertrag können nach verschiedenen Aspekten berechnet werden. So kann z.B. nach verschiedenen Geschäftsvorgängen differenziert werden, u.a. nach der Abwicklung über Streckengeschäfte.

Zum Rohertrag stehen mehrere Statistikfelder zur Verfügung. So können Sie z.B. den Rohertrag des laufenden Jahres dem Rohertrag des vergangenen Jahres gegenüberstellen.

Die Statistikfelder stehen für mehrere Statistikarten zur Verfügung. Welche Statistikfelder für eine Statistikart zur Verfügung stehen, sehen Sie beim Definieren einer Statistikansicht zu der Statistikart. Dazu werden die verfügbaren Statistikfelder in der <Strg+A> Übersicht angezeigt, die Sie zum Feld Statistikfeld aufrufen.

Statistikwert zum Rohertrag

Bedeutung

Differenz zwischen dem Nettoverkaufspreis und dem durchschnittlichen Einstandspreis verkaufter Waren und Dienstleistungen.

Relevante Belege

Der Rohertrag wird aus folgenden Vertriebsbelegen ermittelt:

  • Archivierte Rechnungen

  • Archivierte Gutschriften, wobei diese den Rohertrag reduzieren.

Für den Nettoverkaufspreis werden die Nettogesamtpreise der Belegpositionen (Teilepositionen) sowie die Rabatte der Zwischen- und Gruppensummen herangezogen.

Für den durchschnittlichen Einstandspreis werden in der Regel die Durchschnittspreise der Teile herangezogen. Bei einem chargenpflichtigen Teil wird der Durchschnittspreis der Charge herangezogen, aus der das Teil entnommen wurde. Bei einem Teil mit Kommission wird der Durchschnittspreis der Kommission herangezogen, aus der das Teil entnommen wurde. Bei diversen Teilen werden anstelle der Durchschnittspreise die in Vertriebsbelegen erfassten Einstandspreise herangezogen.

Berechnung

Der Statistikwert wird im Tagesabschluss berechnet.

Ein Vertriebsbeleg geht zum Belegdatum in die Statistik ein.

Statistikfelder zum Rohertrag

Statistikfelder zum Rohertrag Kommission

Mit Hilfe der Statistikfelder erhalten Sie Statistikwerte zum Rohertrag aus Geschäftsvorgängen, die über Kommissionen abgewickelt werden.

Statistikfelder

Vordefinierte Spaltenüberschriften

Bedeutungen

REKO

RE Ko

Wert des Rohertrags (laufendes Jahr)

REABWKO

RE Ko J/VJ

Differenz: Wert (laufendes Jahr) - Wert (Vorjahr)

REAUFKO

REKo%VJ

Differenz in %: Wert (laufendes Jahr) - Wert (Vorjahr)

Statistikfelder zum Rohertrag Lager

Mit Hilfe der Statistikfelder erhalten Sie Statistikwerte zum Rohertrag aus Geschäftsvorgängen, die über Lager abgewickelt werden.

Statistikfelder

Vordefinierte Spaltenüberschriften

Bedeutungen

RELA

RE Lager

Wert des Rohertrags (laufendes Jahr)

REABWLA

RE La J/VJ

Differenz: Wert (laufendes Jahr) - Wert (Vorjahr)

REAUFLA

RELa%VJ

Differenz in %: Wert (laufendes Jahr) - Wert (Vorjahr)

Statistikfelder zum Rohertrag Streckengeschäfte

Mit Hilfe der Statistikfelder erhalten Sie Statistikwerte zum Rohertrag aus Geschäftsvorgängen, die als Streckengeschäfte abgewickelt werden.

Statistikfelder

Vordefinierte Spaltenüberschriften

Bedeutungen

REST

RE Strecke

Wert des Rohertrags (laufendes Jahr)

RESTVJ

RE Stre VJ

Wert des Rohertrags (Vorjahr)

REABWST

RE St J/VJ

Differenz: Wert (laufendes Jahr) - Wert (Vorjahr)

REAUFST

RESt%VJ

Differenz in %: Wert (laufendes Jahr) - Wert (Vorjahr)

Statistikfelder zum Rohertrag Lager, Kommission

Mit Hilfe der Statistikfelder erhalten Sie u.a. Summen der Statistikwerte aus Geschäftsvorgängen, die über Lager und über Kommissionen abgewickelt werden. Dazu werden Statistikwerte bestehender Statistikfelder herangezogen.

Statistikfelder

Vordefinierte Spaltenüberschriften

Bedeutungen

RELK

RE L/K

Summe der Werte (laufendes Jahr) aus:

  • RELA

  • REKO

REABWLK

RE L+K J/VJ

Differenz: Summe der Werte (laufendes Jahr) - Summe der Werte (Vorjahr)

REAUFLK

RELK%VJ

Differenz in %: Summe der Werte (laufendes Jahr) - Summe der Werte (Vorjahr)

Statistikfelder zum Rohertrag gesamt

Mit Hilfe der Statistikfelder erhalten Sie u.a. Summen der Statistikwerte aus Geschäftsvorgängen, die über Lager, über Kommissionen und als Streckengeschäfte abgewickelt werden. Dazu werden Statistikwerte bestehender Statistikfelder herangezogen.

Statistikfelder

Vordefinierte Spaltenüberschriften

Bedeutungen

REGES

RE Gesamt

Summe der Werte (laufendes Jahr) aus:

  • RELA

  • REKO

  • REST

REGESVJ

RE Ges VJ

Summe der Werte (Vorjahr) aus:

  • RELA

  • REKO

  • REST

REABWGES

RE Ges J/VJ

Differenz: Summe der Werte (laufendes Jahr) - Summe der Werte (Vorjahr)

REAUFGES

RE G%VJ

Differenz in %: Summe der Werte (laufendes Jahr) - Summe der Werte (Vorjahr)

Statistikfelder zum Rohertrag in statistischer Mengeneinheit

Mit Hilfe der Statistikfelder erhalten Sie Summen der Mengen in statistischer Mengeneinheit. Dazu werden Statistikwerte bestehender Statistikfelder herangezogen.

Statistikfelder

Vordefinierte Spaltenüberschriften

Bedeutungen

RESME

RE SME

Summe der Werte folgender Roherträge für Mengen in statistischer Mengeneinheit (laufendes Jahr):

  • RELA

  • REKO

  • REST

Rohertragsplanung

In Statistikfeldern zur Rohertragsplanung werden Statistikwerte zur Rohertragsplanung der Verkaufsplanung Ihres Unternehmens ausgegeben. Anhand der Statistikwerte sehen Sie z.B., wie weit die Rohertragsplanung erfüllt wurde. Je nach Statistikart ist dies u.a. die Rohertragsplanung je Kunden (Statistikart "001").

Zur Rohertragsplanung stehen mehrere Statistikfelder zur Verfügung.

Die Statistikfelder stehen für mehrere Statistikarten zur Verfügung. Welche Statistikfelder für eine Statistikart zur Verfügung stehen, sehen Sie beim Definieren einer Statistikansicht zu der Statistikart. Dazu werden die verfügbaren Statistikfelder in der <Strg+A> Übersicht angezeigt, die Sie zum Feld Statistikfeld aufrufen.

Statistikwerte zur Planerfüllung der Rohertragsplanung

Statistikwerte

Berechnung

Prozentuale Planerfüllung der Rohertragsplanung

REGES * 100 / REPLAN

Planerfüllung der Rohertragsplanung als Wert

REGES - REPLAN

Statistikfelder zur Rohertragsplanung

Statistikfelder

Vordefinierte Spaltenüberschriften

Bedeutungen

REPLAN

RE Plan

Verkaufsplanwert der Verkaufsplanung

REERFPL

RE Plan%

Prozentuale Planerfüllung

REABWPL

RE/Plan

Wertmäßige Planerfüllung

Spanne

In Statistikfeldern zur Spanne werden Statistikwerte zur Spanne ausgegeben. Die Spanne wird aus den in proALPHA erfassten Belegen, z.B. Rechnungen oder Gutschriften, ermittelt. Anhand der Statistikwerte erkennen Sie z.B., wie hoch die Spanne im vergangenen Monat war. Je nach Statistikart ist dies z.B. die Spanne je Kunden (Statistikart "001"). Statistikwerte zur Spanne können nach verschiedenen Aspekten berechnet werden. So kann z.B. nach verschiedenen Geschäftsvorgängen differenziert werden, u.a. nach der Abwicklung über Streckengeschäfte

Zur Spanne stehen mehrere Statistikfelder zur Verfügung. So können Sie z.B. die Spanne des laufenden Jahres der Spanne des vergangenen Jahres gegenüberstellen.

Die Statistikfelder stehen für mehrere Statistikarten zur Verfügung. Welche Statistikfelder für eine Statistikart zur Verfügung stehen, sehen Sie beim Definieren einer Statistikansicht zu der Statistikart. Dazu werden die verfügbaren Statistikfelder in der <Strg+A> Übersicht angezeigt, die Sie zum Feld Statistikfeld aufrufen.

Statistikwert zur Spanne

Bedeutung

Prozentuales Verhältnis des Rohertrags zum Nettoverkaufspreis verkaufter Waren und Dienstleistungen.

Relevante Belege

Die Spanne wird aus folgenden Vertriebsbelegen ermittelt:

  • Archivierte Rechnungen

  • Archivierte Gutschriften

Berechnung

Der Statistikwert wird im Tagesabschluss berechnet.

Ein Vertriebsbeleg geht zum Belegdatum in die Statistik ein.

Die Verfahrensweise für die Berechnung der Spanne ist anhand der Compilerkonstante pa_IA_Handelsspanne konfiguriert.

Statistikfelder zur Spanne

Statistikfelder zur Spanne Kommission

Mit Hilfe der Statistikfelder erhalten Sie Statistikwerte zu Geschäftsvorgängen, die über Kommissionen abgewickelt werden.

Statistikfelder

Vordefinierte Spaltenüberschriften

Bedeutungen

SPKO

SP Ko

Spanne in % (laufendes Jahr)

SPABWKO

SpKo/VJ

Differenz: Wert der Spanne (laufendes Jahr) - Wert der Spanne (Vorjahr)

SPAUFKO

SpKo%VJ

Differenz in %: Wert der Spanne (laufendes Jahr) - Wert der Spanne (Vorjahr)

Statistikfelder zur Spanne Lager

Mit Hilfe der Statistikfelder erhalten Sie Statistikwerte zu Geschäftsvorgängen, die über Lager abgewickelt werden.

Statistikfelder

Vordefinierte Spaltenüberschriften

Bedeutungen

SPLA

SP Lager

Spanne in % (laufendes Jahr)

SPABWLA

SpLa/VJ

Differenz: Wert der Spanne (laufendes Jahr) - Wert der Spanne (Vorjahr)

SPAUFLA

SPLa%VJ

Differenz in %: Wert der Spanne (laufendes Jahr) - Wert der Spanne (Vorjahr)

Statistikfelder zur Spanne Streckengeschäfte

Mit Hilfe der Statistikfelder erhalten Sie Statistikwerte zu Geschäftsvorgängen, die als Streckengeschäfte abgewickelt werden.

Statistikfelder

Vordefinierte Spaltenüberschriften

Bedeutungen

SPST

SP St

Spanne in % (laufendes Jahr)

SPABWST

SpSt/VJ

Differenz: Wert der Spanne (laufendes Jahr) - Wert der Spanne (Vorjahr)

SPAUFST

SpSt%VJ

Differenz in %: Wert der Spanne (laufendes Jahr) - Wert der Spanne (Vorjahr)

Statistikfelder zur Spanne Lager, Kommission

Mit Hilfe der Statistikfelder erhalten Sie u.a. Summen der Statistikwerte aus Geschäftsvorgängen, die über Lager und über Kommissionen abgewickelt werden. Dazu werden Statistikwerte bestehender Statistikfelder herangezogen.

Statistikfelder

Vordefinierte Spaltenüberschriften

Bedeutungen

SPLK

SP L+K

Summe der Spannen in % (laufendes Jahr) aus:

  • SPLA

  • SPKO

SPABWLK

SpLK/VJ

Differenz: Summe der Spannen (laufendes Jahr) - Summe der Spannen (Vorjahr)

SPAUFLK

SPLK%VJ

Differenz in %: Summe der Spannen (laufendes Jahr) - Summe der Spannen (Vorjahr)

Statistikfelder zur Spanne gesamt

Mit Hilfe der Statistikfelder erhalten Sie u.a. Summen der Statistikwerte aus Geschäftsvorgängen, die über Lager, über Kommissionen und als Streckengeschäfte abgewickelt werden. Dazu werden Statistikwerte bestehender Statistikfelder herangezogen.

Statistikfelder

Vordefinierte Spaltenüberschriften

Bedeutungen

SPGES

SP Ges

Summe der Spannen in % (laufendes Jahr) aus:

  • SPLA

  • SPKO

  • SPST

SPGESVJ

SP G VJ

Summe der Spannen in % (Vorjahr) aus:

  • SPLA

  • SPKO

  • SPST

SPABWGES

SpGJ/VJ

Differenz: Summe der Spannen (laufendes Jahr) - Summe der Spannen (Vorjahr)

SPAUFGES

SPG %VJ

Differenz in %: Summe der Spannen (laufendes Jahr) - Summe der Spannen (Vorjahr)