Umsatzsteuermeldungen

Je Steuergebiet können in proALPHA die Werte für die Umsatzsteuermeldungen ermittelt werden. Zur Ermittlung der steuerpflichtigen Daten definieren Sie Kontenzuordnungen. Die ermittelten Werte können Sie in der Umsatzsteuerverprobung kontrollieren. Diese Werte dienen als Basis für die Umsatzsteuermeldungen. Gemäß den gesetzlichen Vorgaben eines Steuergebiets können Sie die kontrollierten Umsätze und Steuerbeträge manuell in einem Portal erfassen oder in einer Datei übermitteln.

Zur Arbeitserleichterung unterstützt Sie proALPHA besonders für die Steuergebiete "DE" und "AT". Für das Steuergebiet "DE" können Sie die Umsatzsteuermeldungen direkt über das ELSTER-Online-Portal übermitteln. Für das Steuergebiet "AT" können Sie die Umsatzsteuer-Voranmeldungen in XML-Dateien exportieren.

Beim Vorliegen einer umsatzsteuerrechtlichen Organschaft können Sie in proALPHA Umsatzsteuermeldungen für Organschaften erstellen und übermitteln.

Arbeitsschritte beim Erstellen einer Umsatzsteuermeldung

Mögliche Arbeitsschritte sind:

Arbeitsschritte

Erläuterungen

Steuergebiet bestimmen

Im Fenster Umsatzsteuermeldungen bestimmen Sie zunächst das Steuergebiet für alle Funktionen der Umsatzsteuermeldungen.

Kontenzuordnungen definieren

Zur Ermittlung der Umsätze und Steuerbeträge eines Voranmeldungszeitraums definieren Sie Kontenzuordnungen. Anhand der Kontenzuordnungen werden die Salden der relevanten Sachkonten zur jeweiligen Umsatzsteuer-Kennzahl ermittelt.

Thema: Kontenzuordnungen definieren

Manuelle Werte erfassen

Gilt nur für Deutschland und Österreich.

Für Buchhaltungsvorgänge, zu denen die Kontensalden noch nicht auf dem aktuellen Stand sind, können Sie die gewünschten Werte manuell erfassen. Diese Werte werden dann anstatt der durch die Kontenzuordnungen ermittelten Werte herangezogen.

Thema: Manuelle Werte erfassen

Umsatzsteuerverprobung erstellen

In der Umsatzsteuerverprobung werden die gebuchten Steuerbeträge und Umsätze eines Verprobungszeitraums ermittelt. Zu den ermittelten Werten erhalten Sie detaillierte Informationen. So können Sie z.B. in einem Drill-Down bis hin zur Einzelbuchung auf alle relevanten Zahlungen zugreifen. Die kontrollierten Werte dienen als Basis für die Umsatzsteuermeldungen.

Thema: Umsatzsteuerverprobung

Umsatzsteuerverprobung ausgeben

Gilt nur für Deutschland und Österreich.

Die Werte der Umsatzsteuerverprobung können Sie zur Kontrolle in einer Liste ausgeben.

Thema: Verprobung mit der Liste "Umsatzsteuerverprobung" durchführen

Elektronische Übermittlung konfigurieren

Gilt nur für Deutschland.

Bevor Sie die Umsatzsteuermeldungen elektronisch übermitteln können, nehmen Sie die Konfiguration im Fenster Einstellungen zu Umsatzsteuermeldungen vor. Anhand verschiedener Felder konfigurieren Sie die direkte Übermittlung der Umsatzsteuermeldungen über das ELSTER-Portal.

Thema: Einstellungen zu Umsatzsteuermeldungen

Ermittelte Daten kontrollieren

Gilt nur für Deutschland und Österreich.

Vor der Abgabe an das Finanzamt können Sie die ermittelten Daten der Umsatzsteuermeldungen gemäß den vorgegebenen Vordruckmustern ausgeben und kontrollieren.

Themen:

Umsatzsteuer-Voranmeldungen erstellen und übermitteln

Gilt nur für Deutschland.

Die Umsatzsteuer-Voranmeldungen können Sie nach den amtlichen Vorgaben erstellen und direkt über das ELSTER-Portal übermitteln.

Thema: Umsatzsteuer-Voranmeldungen elektronisch übermitteln

Umsatzsteuer-Voranmeldungen erstellen und exportieren

Gilt nur für Österreich.

Die Umsatzsteuer-Voranmeldungen können Sie nach den amtlichen Vorgaben erstellen und in eine XML-Datei exportieren.

Thema: Umsatzsteuer-Voranmeldung in eine XML-Datei exportieren

Umsatzsteuererklärungen erstellen und übermitteln

Gilt nur für Deutschland und Österreich.

Die Umsatzsteuererklärungen können Sie nach den amtlichen Vorgaben erstellen und direkt über das ELSTER-Portal übermitteln.

Thema: Umsatzsteuererklärung elektronisch übermitteln

Kammerumlage berechnen und ausgeben

Gilt nur für Österreich.

Die Kammerumlage können Sie automatisch berechnen lassen und im Anschluss ausgeben.

Thema: Liste "Kammerumlage"

Umsatzsteuerdaten exportieren

Gilt nur für Großbritannien.

Die Umsatzsteuerdaten können Sie aus proALPHA exportieren und über eine externe Bridging Software digital übermitteln.

Thema: Umsatzsteuerdaten exportieren

Historische Meldungen einsehen

Gilt nur für Deutschland, Österreich und Großbritannien.

Die Umsätze und Steuerbeträge werden je Umsatzsteuer-Kennzahl (USt-Kennzahl) der Kontenzuordnung oder aus den manuellen Werten aufgelistet. Ermittelt werden die Kontensalden der Konten, die der jeweiligen USt-Kennzahl zugeordnet sind. Die Beträge werden in Eigenwährung angezeigt. Wenn eine neue Umsatzsteuer-Voranmeldung erstellt wird, dann wird die Historie aktualisiert.

Thema: Historische Umsatzsteuermeldungen

Fenster "Umsatzsteuermeldungen"

In dem Fenster werden grundlegende Daten zu den Umsatzsteuermeldungen angezeigt. Die Daten werden aus dem Firmenstamm des aktuellen Mandanten ermittelt. So wird z.B. der Staat aus dem Firmensitz des Mandanten im Feld Steuergebiet angezeigt. In der Regel werden zu diesem Steuergebiet die meldepflichtigen Daten ermittelt. Wenn nicht das gewünschte Steuergebiet angezeigt wird, dann wählen Sie das entsprechende Steuergebiet aus. Die Steuernummer und die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer werden bei Erstellung und Übermittlung der Umsatzsteuermeldungen herangezogen.

Informationen zu Umsatzsteuermeldungen

Wichtige Informationen und Informationsquellen sind u.a.:

Informationen

Informationsquellen

Auflistung der Konten, die in den Kontenzuordnungen zugeordnet sind

Liste "Kontenzuordnung"

Auflistung der Konten, die nicht in den Kontenzuordnungen der Umsatzsteuermeldungen zugeordnet sind

Listen zur Vollständigkeitsprüfung

Die Kontenzuordnungen können Sie auf Vollständigkeit prüfen.

Thema: Prüfergebnis ausgeben

Auflistung der Umsätze und daraus resultierende Steuerbeträge

Thema: Umsatzsteuerverprobung

Auflistung der Umsätze und Steuerbeträge, die in Umsatzsteuermeldungen gemeldet wurden

Fenster Umsatzsteuer-Voranmeldung Historie; Menüpunkt Funktion | Umsatzsteuerwerte

Fenster Umsatzsteuererklärung Historie; Menüpunkt Funktion | Umsatzsteuerwerte

Administration

Gilt nur für Deutschland.

Objekte

Beschreibung

Softwareoption FU_ELS

Übermittlung von Umsatzsteuermeldungen mit Hilfe des ELSTER Rich-Client (ERiC)

pa_FU_VAOrgantraeger

Konfigurationstyp

Compilerkonstante

Bedeutung

Festlegung, ob eine umsatzsteuerliche Organschaft vorliegt und welcher Mandant der Organträger ist.

Einstellung

Firmennummer, unter der der Organträger in der Compilerkonstante pa-Mandanten geführt wird

Wenn mehrere Organschaften vorliegen, dann werden in der Compilerkonstante die Organträger korrespondierend zu pa-Mandanten als kommaseparierte Liste hinterlegt.

pa_FU_VAQuartal

Konfigurationstyp

Compilerkonstante

Bedeutung

Festlegung, welcher Voranmeldungszeitraum je Mandant im Vorlauf zur elektronischen Übermittlung der Umsatzsteuer-Voranmeldung vorgeschlagen wird

Einstellung

In der Compilerkonstante werden die Voranmeldungszeiträume als kommaseparierte Liste hinterlegt. Korrespondierend dazu sind in der Compilerkonstante pa-Mandanten die Mandanten hinterlegt, in denen die Voranmeldungszeiträume vorgeschlagen werden.

pa_FU_VAXMLleeren

Konfigurationstyp

Compilerkonstante

Bedeutung

Elektronisch übermittelte Umsatzsteuer-Voranmeldung speichern

Einstellung

Anhand der Compilerkonstante wird konfiguriert, ob eine elektronisch übermittelte Umsatzsteuer-Voranmeldung gespeichert oder gelöscht wird.

pa_S_ElsterPraefix

Konfigurationstyp

Compilerkonstante

Bedeutung

Finanzamtsnummer festlegen, die übermittelt wird

Einstellung

Die Finanzamtsnummer ist die um ein oder zwei Stellen erweiterte Steuernummer aus dem Firmenstamm. Um welche Stellen die Steuernummer erweitert wird, ist vom Bundesland aus dem Firmenstamm abhängig.

Die Stellen, um die die Steuernummer erweitert wird, sind in dieser Compilerkonstante je Bundesland hinterlegt. Dazu korrespondiert die Reihenfolge der Stellen mit der Reihenfolge der Bundesländer aus der Compilerkonstante pa_S_Bundesland.

Konfiguration bei Wechsel der Besteuerungsform

Für die Sachlagen "Steuer infolge Wechsel der Besteuerungsform" sowie "Nachsteuer auf versteuerte Anzahlungen, z.B. wegen Steuersatzänderung" sind verschiedene Compilerkonstanten zu konfigurieren. Durch die Konfiguration werden Beträge der amtlichen Kennzahl "65" automatisch ermittelt und Beträge der amtlichen Kennzahlen "81", "35" und "36" automatisch korrigiert.

Objekte

Beschreibung

pa_FU_Nachsteuerschluessel_alt

Kommaseparierte Liste der relevanten Steuerschlüssel (alt), die bei der Ermittlung der Beträge der amtlichen Kennzahl "65" zu berücksichtigen sind

pa_FU_Nachsteuerschluessel_neu

Kommaseparierte Liste der relevanten Steuerschlüssel (neu), die bei der Ermittlung der Beträge der amtlichen Kennzahl "65" zu berücksichtigen sind

pa_FU_Nachsteuerschluessel_alt_Mandanten

Kommaseparierte Liste der Firmenschlüssel korrespondierend zur Compilerkonstante pa_FU_Nachsteuerschluessel_alt

pa_FU_Nachsteuerschluessel_neu_Mandanten

Kommaseparierte Liste der Firmenschlüssel korrespondierend zur Compilerkonstante pa_FU_Nachsteuerschluessel_neu

Hinweis: Die Compilerkonstanten sind im Lieferumfang von proALPHA nicht enthalten. Informationen dazu erhalten Sie von Ihrem Berater.