E-Bilanz

Lokalisierung Deutschland

Für Wirtschaftsjahre mit Beginn nach dem 31.12.2011 müssen die Jahresabschlussdaten elektronisch in der E-Bilanz an das Finanzamt übermittelt werden. Ausnahme dabei ist das Wirtschaftsjahr 2012. Für dieses Jahr kann auf Grund der Nichtbeanstandungsregelung die Übermittlung noch wie bisher erfolgen.

proALPHA unterstützt Sie bei der Bereitstellung der benötigten Konten- und Buchungsinformationen durch die Saldenliste zum entsprechenden Bilanzstichtag. Mit der Saldenliste können Sie für die E-Bilanz relevante Daten aus proALPHA exportieren und in das eBilanz-Kit von AvenDATA (Fremdsystem) importieren.

Daten für die E-Bilanz bereitstellen

Die für die E-Bilanz relevanten Daten können Sie über den Export von Listen im CSV-Format bereitstellen. Den Export der Saldenliste E-Bilanz in eine CSV-Datei führen Sie wie für Listen üblich durch.

Im Lieferumfang von proALPHA ist die Listenansicht Saldenliste E-Bilanz enthalten, die alle Kriterien zur Bereitstellung der für die E-Bilanz relevanten Daten berücksichtigt. Es wird empfohlen, diese Listenansicht zu verwenden.

Hinweis: Abhängig davon, welche Daten das eBilanz-Kit benötigt, müssen Sie die Einstellungen im Druckvorlauf wählen. Zudem wird empfohlen, die Sortierung 0 - Konto zu verwenden.

Daten für die E-Bilanz bereitstellen

  1. Bestimmen Sie in den dafür vorgesehenen Feldern die Selektionskriterien, um die zu exportierenden Daten einzugrenzen.

  2. Wählen Sie die Listenansicht Saldenliste E-Bilanz.

  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche Drucken.

    Das Fenster Ausgabeoptionen wird geöffnet.

  4. Klicken Sie auf die Schaltfläche Drucken.

    Das Fenster Ausgabeoptionen wird geöffnet.

  5. Führen Sie den Datenexport wie für CSV-Dateien üblich durch.

E-Bilanz erstellen und übermitteln

Die CSV-Datei kann automatisch in das eBilanz-Kit importiert werden. Dort müssen Sie die Daten entsprechend den amtlichen Vorgaben aufbereiten und ggfs. ergänzen. Die Übermittlung erfolgt ebenfalls aus dem eBilanz-Kit an das Finanzamt.