Bewegungsdaten löschen

In der Finanzbuchhaltung sind Buchungsbelege auf Grund der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist über einen bestimmten Zeitraum aufzubewahren. Wenn Buchungsbelege nach Ablauf dieser Frist nicht mehr benötigt werden, dann können Sie die Bewegungsdaten in der Finanzbuchhaltung sowie die dazugehörigen Belege löschen.

Voraussetzungen für das Löschen von Bewegungsdaten

Voraussetzungen sind:

  • Die gesetzliche Aufbewahrungsfrist, die in proALPHA als Speicherdauer hinterlegt ist, ist verstrichen.

  • Das Geschäftsjahr, zu dem Bewegungsdaten gelöscht werden, ist abgeschlossen. Das bedeutet, dass die offenen Posten ausgeglichen und die Buchungsperioden geschlossen sind.

  • Es existieren keine aktiven Wechsel für das Geschäftsjahr, zu dem Bewegungsdaten gelöscht werden.

Löschen von Bewegungsdaten starten

In der Finanzbuchhaltung können Sie mit dem Verarbeitungsprogramm Bewegungsdaten löschen in einem Arbeitschritt folgende Daten löschen:

  • Buchungen

  • offene Posten

  • Mahnungen

  • Zinsrechnungen

  • Zahlungsdifferenzbelege

Hinweis: Nach dem Löschen der Bewegungsdaten sind keine Daten mehr zum Berechnen von Auswertungen vorhanden. Beim Einstellen der Speicherdauer für die Bewegungsdaten muss dies entsprechend berücksichtigt werden.

Administration

Objekte

Beschreibung

Speicherdauer "FBEW"

Speicherdauer für Bewegungsdaten der Finanzbuchhaltung

Hinweis: Beim Einstellen der Speicherdauer ist darauf zu achten, dass nach dem Löschen der Bewegungsdaten keine Daten mehr zum Berechnen von Auswertungen vorhanden sind.