Bestellungen kopieren

Zur Erfassung einer neuen Bestellung können Sie eine bestehende Bestellung kopieren. Dies ist z.B. dann hilfreich, wenn Sie für einen Lieferanten eine Bestellung erfassen wollen, die bereits mit ähnlichen Daten für einen anderen Lieferanten erfasst ist.

Beim Kopieren einer Bestellung wird eine neue Bestellung erfasst. Dabei werden die Daten der bestehenden Bestellung in die neue Bestellung kopiert, u.a. die Bestellpositionen. Die in die neue Bestellung kopierten Daten können Sie nach Ihren Anforderungen ändern.

Bestellung kopieren

Sie können eine offene oder eine archivierte Bestellung eines Lieferanten kopieren. Dabei bestimmen Sie, ob die neue Bestellung wieder für diesen Lieferanten oder für einen anderen Lieferanten erfasst wird. Dazu legen Sie zunächst den Belegkopf der neuen Bestellung an. Anschließend kopieren Sie die gewünschte Bestellung (Menüpunkt Extras | Bestellung kopieren). Dazu muss der Belegkopf zur Bearbeitung geöffnet sein.

Wenn die Bestellung für denselben Lieferanten erfasst wird, dann werden die lieferantenbezogenen Daten der zu kopierenden Bestellung in die neue Bestellung kopiert. Ebenso werden die Bestellpositionen kopiert.

Wenn die Bestellung für einen anderen Lieferanten erfasst wird, dann werden dessen Daten aus dem Lieferantenstamm ermittelt und in die neue Bestellung kopiert. Dazu zählen neben der Lieferantenadresse u.a. Lieferbedingungen und Konditionen. Ebenso werden die Bestellpositionen kopiert.

Voraussetzungen:

  • Für die Teile der Bestellpositionen existieren für den Lieferanten der neuen Bestellung Teile-Lieferanten-Beziehungen. Wenn für das Teil einer Bestellposition keine Teile-Lieferanten-Beziehung existiert, dann wird die Bestellposition nicht kopiert.

  • Für die Bestellpositionen existieren keine Belegverknüpfungen. So darf eine Bestellposition z.B. nicht aus einem anderen Beleg heraus generiert worden sein. Wenn für die Bestellposition eine Belegverknüpfung existiert, dann wird die Bestellposition nicht kopiert.

Besonderheiten:

Daten

Besonderheiten

Besteuerungsgrundlagen

Die Besteuerungsgrundlagen werden beim Anlegen des Belegkopfs der neuen Bestellung durch die Steuerfindung ermittelt und im Belegkopf vorgeschlagen.

Konditionen

Bestellung für denselben Lieferanten: Die Konditionen (Einzelpreise, Rabatte und Zuschläge) der kopierten Bestellung werden übernommen. Wenn die neue Bestellung eine abweichende Belegwährung hat, dann werden die Einzelpreise, Rabatte und Zuschläge in diese Belegwährung umgerechnet. Sie entscheiden, ob dabei eine erneute Preisfindung stattfindet oder nicht.

Bestellung für einen anderen Lieferanten: Die gültigen Konditionen (Einzelpreise, Rabatte und Zuschläge) werden bei der Preisfindung ermittelt und in der Bestellung vorgeschlagen.

Die Bestellpositionen der neuen Bestellung können die Konditionen (Einzelpreise, Rabatte und Zuschläge) aus Rahmenbestellungen übernehmen.

Positionsnummern

Ob beim Kopieren von Bestellpositionen auch deren Positionsnummern kopiert werden, ist anhand des Anwendungsparameters EB_CopyPurchaseOrderLineNo konfiguriert.

Hinweis: Eine Bestellung kann Mengen- und Werteflüsse auslösen. Wenn Sie eine Bestellung lediglich als Kopiervorlage verwenden wollen, dann archivieren Sie die Bestellung sofort nach dem Erfassen. Die archivierte Bestellung können Sie beliebig oft als Kopiervorlage verwenden, ohne dass Mengen- und Werteflüsse ausgelöst werden.

Bestellerfassung überwachen

Die Erfassung kann mit der WorkflowAutomation überwacht werden. Dazu gibt es folgendes Ereignis: Neuanlage Bestellung.