Zugangsverwaltung

Die Zugangsverwaltung ermöglicht dem Systemverwalter das zentrale Verwalten von Benutzerdaten und die effiziente Regelung des Zugriffs auf die Programme.

Vor dem Einrichten der Zugangsverwaltung legen Sie zunächst ein Konzept für Benutzerrollen fest. Dieses Konzept sollten Sie sorgfältig planen, da spätere Änderungen nur mit großem Aufwand möglich sind. Als Grundlage für die Ermittlung der Benutzerrollen dienen die Funktionen und Aufgaben, die die verschiedenen Benutzer übernehmen sollen. So kann z.B. ein Sachbearbeiter im Vertrieb für die Bearbeitung von Angeboten an Kunden zuständig sein, aber nicht für die Abwicklung von Aufträgen.

Nachdem die Benutzerrollen definiert sind, legen Sie Benutzergruppen an. Jede Benutzergruppe entspricht dabei einer Benutzerrolle, die ein Benutzer einnehmen kann.

Thema: Benutzergruppen

Für jede Benutzergruppe richten Sie Zugriffsberechtigungen ein. Diese Zugriffsberechtigungen legen fest, auf welche Programme und Funktionen von proALPHA die Mitglieder der Benutzergruppe Zugriff haben.

Thema: Zugriffsberechtigungen

Nachdem die Benutzergruppen und Zugriffsberechtigungen eingerichtet sind, legen Sie die Benutzer im Benutzerstamm an und ordnen sie den Benutzergruppen zu. In einer Benutzergruppe werden alle Benutzer zusammengefasst, die die gleiche Benutzerrolle einnehmen. Damit erhält jeder Benutzer die Zugriffsberechtigungen, die für seine Aufgabe im Unternehmen erforderlich sind. Ein Benutzer, der mehrere Benutzerrollen einnimmt, wird mehreren Benutzergruppen zugeordnet.

Thema: Benutzer