List & Label Projektbausteine

Zur Arbeitserleichterung beim Gestalten von List & Label Druckvorlagen (Projekten) können Sie häufig benötigte Bestandteile und auch komplette Vorlagen als Projektbausteine erfassen. So können Sie z.B. Formularköpfe und Formularfüße nach unternehmensinternen Anforderungen als Projektbausteine erfassen und für die Gestaltung zur Verfügung stellen. Projektbausteine erfassen und pflegen Sie zentral in der Systemverwaltung.

Projektbausteine erfassen

Verschiedene Projektbausteine sind im Lieferumfang enthalten. Diese Musterprojektbausteine können Sie in Ihre proALPHA Installation importieren und nach Ihren Anforderungen anpassen. Darüber hinaus können Sie beliebige eigene Projektbausteine erfassen. Projektbausteine erfassen und pflegen Sie im Fenster List & Label Projektbausteine.

Zum Erfassen eines Projektbausteins legen Sie zunächst einen Datensatz für den Projektbaustein an. Dabei bestimmen Sie, ob der Projektbaustein als einfacher Projektbaustein oder als Projektvorlage gespeichert wird (Kontrollkästchen Vorlage). Anschließend gestalten Sie den Projektbaustein wie für List & Label üblich im List & Label Designer.

Arbeitsbereich mit Projektbaustein

Den Projektbaustein können Sie in einer Layout-Vorschau (WYSIWYG-Ansicht) bearbeiten.

Objekte des Projektbausteins

Die Objekte sind die Bestandteile des Projektbausteins, in denen die Daten ausgegeben werden. Dies können z.B. einzelne Felder, Tabellen oder Berichtscontainer mit mehreren Tabellen sein.

Eigenschaften

In dem Fenster können Sie die Eigenschaften des aktuell ausgewählten Objekts oder des Projekts einsehen und bearbeiten.

Variablen/Felder

Anhand von Variablen und Feldern bestimmen Sie, welche Daten in dem Projektbaustein enthalten sind. Zur Gestaltung eines Projektbausteins können Sie auf zahlreiche universal verwendbare (globale) Variablen und Felder aus proALPHA zurückgreifen. So stehen z.B. Daten zur eigenen Firma wie Adressen oder Bankverbindungen zur Verfügung. Diese Daten sind unter "proALPHA" aufgelistet. Weitere Variablen und Felder werden von List & Label zur Verfügung gestellt, z.B. für die Seitennummerierung. Diese Daten sind unter "LL" aufgelistet.

List & Label kann in Tabellen- und Feldbezeichnungen aus technischen Gründen keine Leerzeichen und Sonderzeichen darstellen. Daher werden in der Auflistung der Felder und Variablen z.B. Prozentzeichen, Leerzeichen oder Bindestriche (Minuszeichen) durch Unterstriche ersetzt. So wird z.B. das Feldlabel "% Rab-/ZuArt Mat" aus der Datenbasis in List & Label wie folgt dargestellt: "__Rab__ZuArt_Mat".

Fenster zum Bearbeiten eines Objekts

In dem Fenster können Sie das in der Objektübersicht ausgewählte Objekt bearbeiten, z.B. Felder in einen Berichtscontainer einfügen

Texte, die Sie in dem Projektbaustein als zu übersetzen gekennzeichnet haben, werden zu dem Projektbaustein in proALPHA gespeichert. Die Texte können manuell oder automatisiert übersetzt werden.

Projektbausteine werden in proALPHA als Dateien mit der Dateiendung ".lst" gespeichert. In dem Projektbaustein verwendete Objekte, z.B. Bilder, werden "eingebettet" und sind somit unabhängig vom ursprünglichen Speicherort in dem Projektbaustein verfügbar. So kann der Projektbaustein problemlos exportiert und in eine andere proALPHA Installation importiert werden.

Projektbausteine erfassen

  1. Öffnen Sie das Fenster List & Label Projektbausteine

  2. Geben Sie im Feld Projektbaustein den gewünschten Schlüssel ein.

  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche .

    Alternativ: <Strg + N>

    Die Felder werden zur Bearbeitung geöffnet.

  4. Erfassen Sie die gewünschten Daten in den entsprechenden Feldern.

  5. Klicken Sie auf die Schaltfläche .

    Alternativ: <Strg + S>

    Der Projektbaustein wird gespeichert.

  6. Wählen Sie den Menüpunkt Funktion | Designer.

    Der List & Label Designer wird geöffnet.

  7. Gestalten Sie den Projektbaustein nach Ihren Anforderungen. Folgen Sie dabei ggf. den Anweisungen des Projekt-Assistenten.

    Hilfestellung finden Sie in der Dokumentation zum List & Label Designer.

  8. Speichern Sie und schließen Sie den List & Label Designer.

Musterprojektbausteine importieren

Die Musterprojektbausteine werden unter den Schlüsseln 10, sowie 50 bis 53 geführt. Sie werden bei der Installation bereitgestellt, können jedoch auch bei Ihrem Systemhaus angefordert werden. Die Projektbausteine können Sie gesammelt importieren. Dazu steht das Tool Import List & Label Projektbausteine zur Verfügung. Bei Bedarf können Sie einzelne Projektbausteine auch über den Projektbausteinstamm importieren.

Hilfe zu List & Label

Hilfestellung beim Gestalten finden Sie im Handbuch zum List & Label Designer. Das Handbuch können Sie aus dem Designer wie in Windows üblich über die Schaltfläche aufrufen.

Eine Druckversion des Handbuchs können Sie auf der Website der Firma combit herunterladen: https://www.combit.net/reporting/list-label-downloads/. Dort stehen weitere nützliche Informationen zur Verfügung, u.a.:

  • Videos zu List & Label

    Die Videos finden Sie im Download-Bereich unter "Produktfilme".

  • List & Label Programmiererreferenz (Handbuch für Entwickler)

    Das Handbuch finden Sie im Download-Bereich unter "Produktinfos & Handbücher".

Damit Sie die Funktionen von List & Label zusammen mit proALPHA optimal nutzen können, empfehlen wir zusätzlich den Besuch der proALPHA Seminare zu List & Label.

Texte aus Projektbausteinen übersetzen

In List & Label fügen Sie Texte als Textobjekte ein. Damit Texte übersetzt werden können, verwenden Sie für das entsprechende Textobjekt in List & Label die Funktion "Translate$". Erläuterungen dazu finden Sie in der Dokumentation zu List & Label.

Der Text eines Textobjekts wird beim Speichern des Projektbausteins in der proALPHA Datenbank gespeichert. Dabei wird der Text als Schlüssel des Datensatzes übernommen. Der Schlüssel bildet die Verbindung zu dem Textobjekt in List & Label. Zugleich wird der Text in der ursprünglichen Sprache als Bezeichnung des Datensatzes gespeichert, sodass er in weitere Sprachen übersetzt werden kann. Die Texte zu einem Projektbaustein aus List & Label können Sie in proALPHA im Fenster Übersetzungen einsehen und pflegen. Dort werden die Texte in einer Übersicht angezeigt. Die Schlüssel der Texte sehen Sie in der Spalte Textschlüssel.

Die Texte können Sie in die Applikationssprachen übersetzen. Die Übersetzungen erfassen Sie manuell im Fenster Übersetzungen.

Für Oberflächensprachen kann die Übersetzung auch automatisiert erfolgen. Die Übersetzung erfolgt beim Speichern des Projektbausteins in List & Label, ohne dass Sie die Übersetzung starten müssen. Für die Übersetzung wird jeweils der Termbestand des proTERM Glossars genutzt. Wenn ein Text in einer Sprache nicht vorliegt und somit keine Übersetzung möglich ist, dann wird der Text in der ursprünglichen Sprache beibehalten. Texte und Übersetzungen werden in proALPHA zu dem Projektbaustein gespeichert.

Fehlende Übersetzungen können Sie im Fenster Übersetzungen nachträglich manuell erfassen. Auch können Sie Übersetzungen ändern.

Alternativ können Sie Texte mit den benötigten Übersetzungen zentral in proTERM erfassen und pflegen, statt je Projektbaustein im Fenster Übersetzungen. Dies empfiehlt sich besonders für Texte, die in mehreren Projektbausteinen verwendet werden.

Weitere Erläuterungen finden Sie im proALPHA Wiki. Das proALPHA Wiki ist Bestandteil des proALPHA Kundenportals. Die Zugangsdaten für das proALPHA Kundenportal erhalten Sie vom proALPHA Service.

Wenn Sie proTERM zur Verwaltung Ihrer unternehmensspezifischen Texte nutzen, ist jedoch Folgendes zu beachten: Das proTERM Glossar (Tabelle DUM_GlossaryLng) ist in der proALPHA Installation enthalten und wird bei jedem Update aktualisiert. Texte und Übersetzungen, die Sie im Glossar erfasst haben, können dabei überschrieben werden. Vor einem Update muss daher das bestehende Glossar mit Ihren unternehmensspezifischen Anpassungen gesichert werden.

Hinweis:

  • Texte und deren Übersetzungen sollten Sie nur in proALPHA pflegen. Wenn Sie einen Text in List & Label ändern, dann stimmen der Text und der Schlüssel des entsprechenden Datensatzes in proALPHA nicht mehr überein. Somit geht die Verbindung zu dem Datensatz verloren und der Datensatz wird gelöscht. Der Text und dazu erfasste Übersetzungen sind nicht mehr verfügbar. Mit dem geänderten Textobjekt wird ein neuer Datensatz angelegt, zu dem Sie die gewünschten Übersetzungen erfassen können.

  • Wenn Sie eine aus dem Termbestand ermittelte Übersetzung manuell ändern, dann geht die Verbindung zum Termbestand verloren. Das bedeutet: Änderungen der Übersetzungen im Termbestand werden nicht für den Projektbaustein übernommen.

Um die Übersetzungen zu einem Projektbaustein in List & Label einzusehen, können Sie dort über "Projekt | Sprache" in die gewünschte Sprache wechseln.

Texte aus Projektbausteinen übersetzen

  1. Suchen Sie den gewünschten Projektbaustein.

  2. Wählen Sie den Menüpunkt Funktion | Übersetzungen.

    Das Fenster Übersetzungen wird geöffnet.

    Die Texte werden zeilenweise angezeigt.

  3. Doppelklicken Sie in der Zeile des gewünschten Texts auf das Feld für die Sprache, in die Sie übersetzen wollen.

    Das Feld wird zur Bearbeitung geöffnet.

  4. Erfassen Sie die Übersetzung.

  5. Wiederholen Sie die Schritte 3 bis 5 für alle Texte, die Sie übersetzen wollen.

  6. Klicken Sie auf die Schaltfläche .

    Alternativ: <Strg + S>

    Die Übersetzungen werden zu dem Projektbaustein gespeichert.

Projektbausteine exportieren und importieren

Als Arbeitserleichterung beim Anlegen von Projektbausteinen können Sie Projektbausteine als XML-Dateien exportieren, um sie dann z.B. in andere proALPHA Installationen zu importieren. Beim Export werden alle Daten eines Projektbausteins exportiert. Zum Import legen Sie zunächst einen neuen Projektbaustein unter der gewünschten Bausteinnummer und dem gewünschten Dateinamen an. Beim Import wird der Projektbaustein mit den importierten Daten gefüllt.

Tipp: Den Import können Sie auch nutzen, um einen Projektbaustein erneut zu importieren, z.B. wenn der vorhandene Projektbaustein versehentlich verändert wurde. Beim Importieren wird der vorhandene Projektbaustein nicht automatisch überschrieben. Sie entscheiden in einer Systemmeldung, ob der Projektbaustein überschrieben wird.

Den Export starten Sie über den Menüpunkt Extras | Projektbaustein exportieren.

Den Import starten Sie über den Menüpunkt Extras | Projektbaustein importieren.

Projektbausteine pflegen

Projektvorlagen und Projektbausteine können Sie ändern, z.B. weitere Felder einfügen oder die Anordnung der Felder ändern.

Projektvorlagen ändern Sie im Fenster List & Label Projektbausteine. Änderungen an Projektvorlagen wirken sich nur auf Projekte aus, die auf Basis dieser Vorlagen neu angelegt werden. Auf bestehende Projekte haben diese Änderungen keine Auswirkungen.

Einfache Projektbausteine können Sie im Fenster List & Label Projektbausteine oder auch direkt in Projekten ändern, in denen die Projektbausteine verwendet werden. Zum Ändern in einem Projekt öffnen Sie den Projektbaustein im Designer zu dem Projekt wie für List & Label üblich. Der Projektbaustein wird in einem eigenen Designer-Fenster geöffnet. Das Designer-Fenster des Projekts bleibt dabei im Hintergrund geöffnet. Der Projektbaustein wird im Original geöffnet. Änderungen, die Sie an dem Projektbaustein vorgenommen haben, werden beim Schließen des Designer-Fensters des Projektbausteins in den Projektbausteinstamm übernommen. Somit fließen die Änderungen in alle Projekte ein, in denen der Projektbaustein verwendet wird.

Hinweis: In Projektbausteinen sind nur globale Variablen und Felder zulässig. Wenn Sie einen Projektbaustein in einem Projekt geändert und dabei Variablen und Felder aus der Datenbasis des Projekts eingefügt haben, dann können bei der Ausgabe Probleme auftreten. Solche Probleme werden von der proALPHA Business Solutions GmbH nicht als Softwarefehler eingestuft.

Projektvorlagen, die nicht benötigt werden, können Sie löschen (Schaltfläche ). Gleiches gilt für Projektbausteine, sofern diese noch nicht in Projekten verwendet wurden.

Projektbausteine verwenden

Projektbausteine können beim Gestalten von List & Label Projekten für Listen und Formulare verwendet werden:

  • Projektvorlagen werden beim Anlegen einer neuen Listenansicht oder Formularvorlage mit dem Projekttyp "List & Label Liste" zur Auswahl angeboten. Auf Basis der Projektvorlage kann das Projekt im Designer nach eigenen Anforderungen gestaltet und mit Datenfeldern aus der zu Grunde liegenden Datenbasis ergänzt werden.

  • Einfache Projektbausteine können wie für List & Label üblich in Projekten als Bausteine hinzugefügt werden. Erläuterungen zum Arbeiten mit Bausteinen finden Sie in der Dokumentation zu List & Label.

Thema: Druckvorlagen mit List & Label gestalten

Administration

Objekte

Bedeutung

Tool Import List & Label Projektbausteine

Tool für den Import von Projektbausteinen