List & Label Objekte

In List & Label (Projekte) oder Projektbausteine können Sie verschiedene Objekte einfügen, z.B. Bilder, Grafiken, Texte, Formeln oder Drilldown-Objekte. Zudem können Sie über die Funktion "Berichtsabschnitte" Inhaltsverzeichnisse, Indices und Rückseiten definieren. Solche Objekte werden eingebettet und sind somit unabhängig vom ursprünglichen Speicherort verfügbar. So kann das Projekt oder der Projektbaustein problemlos exportiert und in eine andere proALPHA Installation importiert werden.

List & Label Projekte und Projektbausteine werden in der Datenbank gespeichert. Die Datenbank enthält neben den List & Label-eigenen Dateien für Layout und Druckereinstellungen auch die Dateien sämtlicher Objekte, die verwendet werden. Die Dateien der Objekte sind in einem eigenen Repository gespeichert und stehen damit zentral zur Verfügung. So können Sie beim Gestalten neuer Projekte auf Objekte aus dem Repository zurückgreifen. Dazu werden die Objekte im Designer über die Elementsammlung sowie über die Berichtsabschnitte angeboten.

Objekte verwalten

Die gespeicherten Objekte verwalten Sie in der Systemverwaltung im Fenster List & Label Objekte. Dort können Sie u.a. Objekte aus dem Repository löschen oder weitere Objekte hinzufügen. Zudem können Sie je Objekt eine Übersicht über die Verwendung des Objekts einsehen.

Objekte hinzufügen

Objekte, die Sie im Designer einfügen, werden automatisch in das Repository aufgenommen. Darüber hinaus können Sie verschiedene Arten von Objekten manuell hinzufügen, z.B. Bilddateien, PDF-Dateien oder Landkarten (Menüpunkt Extras | Objekt hinzufügen im Fenster List & Label Objekte).

Objekte exportieren und importieren

Als Arbeitserleichterung können Sie Objekte aus dem Repository als XML-Dateien exportieren, um sie dann z.B. in andere proALPHA Installationen zu importieren.

Den Export starten Sie im Fenster List & Label Objekte über den Menüpunkt Extras | Objekt exportieren.

Den Import starten Sie im Fenster List & Label Objekte über den Menüpunkt Extras | Objekt importieren.

Objekte löschen

Objekte, die nicht mehr benötigt werden, können Sie löschen.

Voraussetzung: Die Objekte werden nicht mehr in Projekten oder Projektbausteinen verwendet.

Objektverwendung einsehen

Objektverwendung je Objekt einsehen

In welchen Projekten (Listenansichten, Formularvorlagen, Exportdefinitionen), Projektbausteinen oder Berichtsabschnitten ein Objekt verwendet wird, sehen Sie im Fenster Verwendung List & Label Objekte. Das Fenster können Sie je Objekt aus dem Fenster List & Label Objekte öffnen (Menüpunkt Funktion | Verwendung). Zu den Projekten, Projektbausteinen oder Berichtsabschnitten sehen Sie in der Übersicht u.a. Schlüssel und Bezeichnungen. So sehen Sie z.B. bei einem Formular Schlüssel und Bezeichnung der Formularvorlage.

Soll ein Objekt nicht mehr verwendet und daher gelöscht werden, dann können Sie anhand der Übersicht zunächst alle Projekte und Projektbausteine ermitteln, die das Objekt noch enthalten. Zum Bearbeiten der Projekte oder Projektbausteine können Sie den betreffenden Editor (Listeneditor, Formulargenerator, Exportdefinition) oder das Fenster List & Label Projektbausteine direkt aus der Übersicht öffnen. Nach dem Bearbeiten können Sie das Objekt aus dem Repository löschen.

Objektverwendung je Projekt einsehen

Welche Objekte in einem Projekt verwendet werden, können Sie im Editor für das Projekt einsehen. Dazu öffnen Sie das Fenster List & Label Objekte aus dem Editor (Menüpunkt Extras | verwendete Objekte). Das Fenster zeigt einen Auszug aus dem Repository mit den im Projekt verwendeten Objekten. Gleiches gilt für Projektbausteine: Hier können Sie das Fenster List & Label Objekte aus dem Fenster List & Label Projektbausteine öffnen.

Hinweis: In dem Fenster können Sie nur die Objekte einsehen, die in dem Projekt oder Projektbaustein verwendet werden. Um alle im Repository gespeicherten Objekte einzusehen, öffnen Sie das Fenster List & Label Objekte in der Programmauswahl.