Korrektur Dispodaten Einkauf

Bedarfe und/oder Deckungen können durch bestimmte Konstellationen verfälscht werden. Zur Korrektur solcher Bedarfe und Deckungen steht in den Tools der Systemverwaltung das Korrekturprogramm Korrektur Dispodaten Einkauf zur Verfügung.

Mit Hilfe des Korrekturprogramms werden Bedarfe oder Deckungen aus Einkaufsbelegen im aktuellen Mandanten korrigiert. Beim Ausführen des Korrekturprogramms löscht proALPHA auch alle Bedarfsdeckungsbindungen, in denen Belege der im Vorlauf ausgewählten Belegart als Bedarf bzw. Deckung enthalten sind. Das können auch Bedarfsdeckungsbindungen sein, die den Reservierungsstatus "20" (fest reserviert) oder "25" (fest reserviert Lagerort) haben. Um solche Bedarfsdeckungsbindungen später wiederherstellen zu können, müssen Sie diese vor dem Ausführen des Korrekturprogramms in der Liste "Verwendung Bedarfe/Deckungen" ausgeben. Anhand der Liste können Sie nach dem Ausführen des Korrekturprogramms die Reservierungen manuell wiederherstellen.

Besonderheit bei der Belegart "Lieferavis"

Beim Löschen von Bedarfsdeckungsbindungen zu Lieferavisen wird folgt unterschieden:

  • Bedarfsdeckungsbindungen zu manuell erfassten Lieferscheinpositionen

    Das Löschen veranlassen Sie im Vorlauf über die Belegart "Lieferavis (manuell erfasste Lieferscheinpositionen)".

  • Bedarfsdeckungsbindungen zu Lieferscheinpositionen, die mit der Belegübernahme erfasst wurden

    Solche Bedarfsdeckungsbindungen werden berücksichtigt, wenn Sie die Bedarfsdeckungsbindungen zu den Belegarten der betreffenden Vorgängerbelege löschen, z.B. zur Belegart "Bestellung".