Ausgabegeräte

Als Ausgabegeräte bezeichnen wir alle in einem Unternehmen eingesetzten Medien, die für die Datenausgabe aus proALPHA genutzt werden. Solche Medien sind z.B. Drucker, Dateien oder Einrichtungen für den Datenversand.

Anhand von Ausgabegeräten steuert proALPHA die Datenausgabe auf Papier oder in Dateien sowie den Versand von Daten. proALPHA unterscheidet dabei, auf welchem Weg die Datenausgabe erfolgt:

  • Ausgabe über Windows-Druckertreiber.

    proALPHA greift dabei auf Ausgabegeräte zu, die auf Ihrem Arbeitsplatz-Rechner unter Windows installiert sind. Diese Ausgabegeräte bezeichnen wir als Windows-Drucker. Die Datenausgabe auf Windows-Drucker erfolgt in der Regel lokal über den Client. In der proALPHA Job-Verwaltung werden diese Ausgabegeräte über das voreingestellte Ausgabegerät "WinPtr" gesteuert. Der Benutzer kann in den Ausgabeoptionen ein Ausgabegerät wählen.

  • Ausgabe ohne Druckertreiber.

    proALPHA kann dabei auf Ausgabegeräte zugreifen, die über verschiedene Betriebssysteme mit proALPHA verbunden sind, z.B. über einen Server unter UNIX. Diese Ausgabegeräte bezeichnen wir als Standardausgabegeräte. Die Datenausgabe auf Standardausgabegeräte über andere Betriebssysteme wie z.B. UNIX kann lokal erfolgen oder über einen Server. Ausgabegeräte, die als Standardausgabegeräte genutzt werden, sind über Schnittstellen mit Maschinen verbunden und werden von diesen gesteuert. Für die Steuerung können Sie z.B. die voreingestellte Maschine "Default" nutzen. Bei einer sehr großen Anzahl von Ausgabegeräten im Unternehmen ist es empfehlenswert, weitere Maschinen anzulegen und die Schnittstellen unter diesen Maschinen zusammenzufassen, z.B. alle Schnittstellen zu Ausgabegeräten eines bestimmten Betriebssystems oder eines Unternehmensstandorts.

Beim Einrichten von Ausgabegeräten bestimmen Sie die Eigenschaften und Steuerungsmechanismen der Ausgabegeräte. Dazu sind Ausgabegeräte verschiedener Typen als Modelle voreingestellt, die Sie stellvertretend für die konkreten Ausgabegeräte einrichten, z.B. für Ausgabegeräte bestimmter Fabrikate. Für welche Art der Ausgabe ein Ausgabegerät verwendet wird, bestimmt dabei der Gerätetyp. Die Verbindung zu den konkreten Ausgabegeräten erfolgt bei Windows-Druckern direkt, für andere Betriebssysteme über Schnittstellen. Die Schnittstellen enthalten u.a. Ausgabebefehle mit den Adressierungen der Ausgabegeräte.

Thema: Ausgabegeräte einrichten