Druckmasken für die Ausgabe von Merkmalsleisten

Als Druckmaske bezeichnen wir das Layout von Merkmalsleisten in Formularen und Listen. Druckmasken verwenden Sie für die Ausgabe von Merkmalsleisten. Über Druckmasken werden die Daten der Merkmalsleisten zeilenweise ausgegeben. Dazu legen Sie in den Druckmasken u.a. die Reihenfolge fest, in der die einzelnen Merkmale einer Merkmalsleiste ausgegeben werden.

Druckmasken anlegen

Druckmasken legen Sie je Merkmalsleiste an (Menüpunkt Stamm | Druckmasken im Erfassungsfenster für Merkmalsleisten). Druckmasken können Sie manuell oder mit der Kopiervorlage anlegen.

Als Schlüssel für eine Druckmaske vergeben Sie eine Kurzbezeichnung der Druckmaske. Anhand der Kurzbezeichnung ordnen Sie die Druckmaske später in Formularvorlagen und Listenansichten zu.

Für die Ausgabe der Daten legen Sie zu der Druckmaske Druckmaskenzeilen an. Je Druckmaske können Sie beliebig viele Druckmaskenzeilen anlegen (Menüpunkt Funktion | Druckmaskenzeilen im Erfassungsfenster für Merkmalsleisten). Druckmaskenzeilen können Sie manuell oder mit der Kopiervorlage anlegen.

Zu einer Druckmaskenzeile erfassen Sie neben der Zeilennummer einen Steuercode (Feld Druckmaske). Anhand des Steuercodes werden die Daten der Merkmalsleisten in die Druckmaske eingesteuert.

In Druckmaskenzeilen können folgende Daten eingesteuert werden:

  • Bezeichnung der Merkmalsleiste

  • Schlüssel des Merkmals

  • Bezeichnung des Merkmals

  • Einheit des Merkmals

  • Ausprägungen des Merkmals

  • Beschreibungen zur Ausprägung

  • Frei definierbarer Text und Füllzeichen

  • Bemerkungen, die beim Zuordnen von Variantenteilen erfasst werden

Die gewünschten Daten hinterlegen Sie im Steuercode anhand von Steuerzeichen.

Für die Ausgabe der frei definierbaren Texte können Sie Bedingungen festlegen.

Voraussetzung: Für die betreffende Druckmaske sind Bedingungen zulässig (aktives Kontrollkästchen Bedingungen in den Stammdaten der Druckmaske).

Druckmasken pflegen

Bei Bedarf können Sie in Druckmasken weitere Druckmaskenzeilen anlegen oder Zeilen löschen.

Nach umfangreichen Änderungen der Druckmaskenzeilen (Einfügen und Löschen mehrerer Zeilen) kann es erforderlich sein, die Zeilen in einer Druckmaske neu zu nummerieren (Menüpunkt Extras | Zeilen reorganisieren). Dabei werden die Druckmaskenzeilen aufsteigend in 10er-Schritten durchnummeriert.

Eine Druckmaske, die nicht mehr benötigt wird, können Sie löschen.

Voraussetzung: Die Druckmaske wird nicht verwendet.

Beispiele für Druckmasken

Druckmaske für die Ausgabe der Merkmale und Ausprägungen von Teilen

Dem Teil ist die Merkmalsleiste "CEE Endprodukt/Ersatzteil" zugeordnet. In dieser Merkmalsleiste sind für das Teil die folgenden Ausprägungen zu den Merkmalen hinterlegt:

Schlüssel der Merkmale

Bezeichnungen der Merkmale

Ausprägungen

Einheiten

Bezeichnung 1

GArt

Geräteart

Ando

Anbaudose

Hz

Hertz

50

Hz

50/60

V

Volt

110

V

110

HTF

Farbe Gehäuse

Elektroweiß

Elektroweiß

In der Druckmaske sind die folgenden Druckmaskenzeilen erfasst:

10

Leistungsdaten Merkmalsleiste "&LB"

20

&/GArt/&&BE: &B1

30

&/HTF/&&BE: &AU

40

&/V/&&BE: &AU &EI

50

&/Hz/&&BE: &AU &EI

Im Formular werden die Ausprägungen zu den Merkmalen wie folgt ausgegeben:

Leistungsdaten Merkmalsleiste "CEE Endprodukt/Ersatzteil"

Geräteart: Anbaudose

Farbe Gehäuse: Elektroweiß

Volt: 110 V

Hertz: 50 Hz

Druckmaske für die Ausgabe der Merkmale und Ausprägungen von Variantenteilen

In der Teileposition eines Auftrags sind für einen Variantenspitzer u.a. die folgenden Daten hinterlegt:

Schlüssel der Merkmale

Bezeichnungen der Merkmale

Ausprägungen

Einheiten

Bemerkungen

Rahmen

Rahmenfarbe

Blau

Spitz

Spitzermaterial

Metall

Dose

Dosenfarbe

Rot

transparent

Höhe

Dosenhöhe

12

cm

In der Druckmaske sind die folgenden Druckmaskenzeilen erfasst:

10

&/Rahmen/&&BE: &AU

20

&/Dose/&&BE: &AU (&BM)

30

&/Höhe/&&BE: &AU &EI

40

&/Spitz/&&BE: &AU

Im Formular werden die Ausprägungen zu den Merkmalen wie folgt ausgegeben:

Rahmenfarbe: Blau

Dosenfarbe: Rot (transparent)

Dosenhöhe: 12 cm

Spitzermaterial: Metall