Anlagenbuchhaltungsfunktionen

Anlagenbuchhaltungsfunktionen sind Programme der Anlagenbuchhaltung. Anlagenbuchhaltungsfunktionen werden auch als Funktion bezeichnet, beispielsweise in den Abschreibungsplänen der Anlagengüter, die Sie am Bildschirm einsehen können. Anlagenbuchhaltungsfunktionen benötigen Sie, um Programme zu bestimmen, die proALPHA je Bewertungsbereich ausführt.

Arten von Anlagenbuchhaltungsfunktion

Grundfunktionen

Grundfunktionen sind Programme der Anlagenbuchhaltung. Grundfunktionen sind beispielsweise "unterjähriger Abschreibungswechsel" oder "Beträge auf ganze Werte runden". Grundfunktionen zählen zu den Anlagenbuchhaltungsfunktionen.

Anhand der Grundfunktionen können Sie je Bewertungsbereich einzelne Programme bestimmen, die proALPHA ausführt.

Grundfunktionen können Sie in den globalen Bewertungsbereichen aktivieren.

proALPHA unterscheidet folgende Grundfunktionen:

Grundfunktionen

Bezeichnungen

Bedeutungen

wbw

Wiederbeschaffungswert

proALPHA ermittelt Wiederbeschaffungswerte für Anlagengüter (Wiederbeschaffungswert). In der Regel aktivieren Sie die Grundfunktionen in kalkulatorischen Bewertungsbereichen.

kzi

Kalkulatorische Zinsen

proALPHA ermittelt kalkulatorische Zinsen für Anlagengüter. In der Regel aktivieren Sie die Grundfunktionen in kalkulatorischen Bewertungsbereichen.

un0

Abschreibung unter Null

proALPHA führt Abschreibungen durch, auch wenn das Anlagengut vollständig abgeschrieben ist. In der Regel aktivieren Sie die Grundfunktionen in kalkulatorischen Bewertungsbereichen.

ujw

Unterjähriger Abschreibungswechsel

Sie können einen Abschreibungswechsel unterjährig durchführen, wenn dieser zulässig ist.

run

Beträge auf ganze Werte runden

proALPHA rundet die Werte in den Abschreibungsplänen auf ganze Werte.

sim

Simulation

Sie können den Wertverlauf zu einem Anlagengut simulieren, beispielsweise einen Werteverlauf alternativ zu dem bilanziellen Wertverlauf. Wenn die Grundfunktion aktiv ist, dann können Sie keine Buchungen durchführen.

Abschreibungsfunktionen

Abschreibungsfunktionen sind Anlagenbuchhaltungsfunktionen zu Ermittlung von Abschreibungen. Abschreibungsfunktionen zählen zu den Anlagenbuchhaltungsfunktionen.

Anhand der Grundfunktionen können Sie je Bewertungsbereich bestimmen, welche Abschreibungen proALPHA ermittelt.

Die Abschreibungsfunktionen können Sie den Stamm-Datensätzen der Abschreibungsarten zuordnen (Abschreibungsfunktionen zuordnen).

Abschreibungsfunktionen können Sie in den globalen Bewertungsbereichen aktivieren.

proALPHA unterscheidet folgende Abschreibungsfunktionen:

Abschreibungsfunktionen

Bezeichnungen

Bedeutungen

nab

Normalabschreibung für Abnutzung

proALPHA ermittelt Normabschreibungen für Anlagengüter.

sab

Sonderabschreibungen

proALPHA ermittelt Sonderabschreibungen für Anlagengüter.

eab

Erhöhte Abschreibungen

proALPHA ermittelt erhöhte Abschreibungen für Anlagengüter.

aab

Außerplanmäßige Abschreibungen

proALPHA ermittelt außerplanmäßige Abschreibungen für Anlagengüter.

inv

Investitionsförderung

proALPHA ermittelt Investitionsförderungen für Anlagengüter.

Informationen zu Anlagenbuchhaltungsfunktionen

Informationen zu Anlagenbuchhaltungsfunktionen erhalten Sie in der Information der firmenspezifischen Bewertungsbereiche. In der Information können Sie je Bewertungsbereich einsehen, welche Anlagenbuchhaltungsfunktionen aktiviert und deaktiviert sind.

In den Abschreibungsplänen der Anlagen- und Plananlagengüter können Sie für verschiedene Grundfunktionen und Abschreibungsfunktionen Werte einsehen. Dazu übernimmt proALPHA die Anlagenbuchhaltungsfunktionen in die Abschreibungspläne der Anlagen- und Plananlagengüter. Anlagenbuchhaltungsfunktionen, die proALPHA in die Abschreibungspläne übernimmt, sind:

  • Normalabschreibung für Abnutzung

  • Sonderabschreibung

  • Erhöhte Abschreibung

  • Außerplanmäßige Abschreibung

  • Investitionsförderung

  • Wiederbeschaffungswert

  • Kalkulatorische Zinsen

Die Daten verschiedener Abschreibungsfunktionen können Sie in der Liste "Abschreibungsarten" ausgeben.